Unsere Wanderung von Torfhaus aus auf den Brocken

Unsere Wanderung von Torfhaus aus auf den Brocken

4. August 2017 7 Von Steffi
Der Brocken ist DER Berg im Harz. Okay, gut, er ist ja auch der höhste Berg im Harz mit 1.141,2 m. Und er ist auch bekannt durch die Harz-Bahn, die dort hoch fährt. Die Bahn ist schon ganz cool. Jedes Mal, wenn sie an den Leuten vorbei fährt, bleiben alle stehen. Viele fotografieren, aber die Meisten stehen wirklich nur da und schauen. Kennst du die Bahn schon?

Auch wenn die Bahn echt toll ist, sind wir (natürlich!) nach oben gelaufen. Von Torfhaus über den Goetheweg. Angeschlagen sind pro Richtung 7,7 km. Es ist nicht das erste Mal, dass wir dort hoch sind. Der Weg ist wirklich richtig toll, wenn auch teilweise echt anstrengend. Aber für uns war der Brocken das Highlight vom Urlaub. Also rauf da!


Goetheweg im Harz

Die Hunde hatten im Übrigen schon überhaupt keinen Bock mehr. Mausi hatte ich schon recht schnell im Rucksack auf dem Rücken sitzen. Wie gut, dass meine Hunde so klein sind.

Zuerst geht es durch einen kleinen Wald, der dann in eine wunderschöne Landschaft übergeht. Die Bäume hier mussten leider alle, wegen Käferbefall, abgeholzt werden. Keine Panik, es wird schon wieder aufgeforstet. Aber die abgestorbenen Bäume machen diesen Abschnitt so wunderschön. Ich kann mich jedes Mal, wenn wir hier, nicht satt sehen.


Goetheweg im Harz

Dann geht es wieder durch einen Wald. Bis hier ist der Weg relativ flach und hat eher was von einem gemütlichen Spaziergang, aber dann geht es hoch. Irgendwann muss es ja mal hoch gehen! Aber es geht ordentlich hoch. Das erste Mal mit gelegten Betonplatten, was das Laufen aber nicht einfacher macht. Dann kommt man auch schon bei der Zwischenstation der Bahn an. Hier haben wir eine Pause eingelegt, der Aufstieg war echt doll und gefühlt waren es sowieso 40 Grad.


Brocken im Harz

Ab hier geht dann erst mal gemütlich weiter. Direkt an den Eisenbahnschienen entlang. Leider weht hier kaum Wind. Es war wirklich extrem drückend und warm. Dadurch kommt einem der Weg auch sehr lang vor. Ich glaube aber nicht, dass er wirklich so lang ist.

Achja, ich habe ja noch ein Bild zur Bahn versprochen. Hier ist einer der Bahnen mit der man hoch und wieder runter fahren kann. Total toll! Wie man sich eine Eisenbahn so vorstellt.


Die Brockenbahn im Harz


Am Ende des Weges kreuzen sich auch die Wege aus den anderen Orten. Tja und hier fängt dann auch der eigentliche Touristenbereich an, denn es ist eine geteerte Straße. Nichts mehr mit Wanderung durch idyllische Wälder und über Wanderwegen. Schade!
Die geteerte Straße geht dann noch mal ordentlich hoch und dann ist man schon auf dem Brocken.


Auf dem Brocken


Hier gab es leider eine Sache, die mir übel aufgestoßen ist.
Ich hatte ja schon gesagt, dass es sehr warm an dem Tag war. Und es fuhren tatsächlich Pferdekutschen den gepflasterten Weg rauf. Kutschen, voller Menschen und zwei Pferde davor, die schon völlig erschöpft waren. Ich habe mich so darüber aufgeregt, wie viele Menschen auf dieser Kutsche saßen und sich freuten, nicht laufen zu müssen. Das war für mich ein absolutes No-Go. Es mag ja vielleicht ganz nett sein, aber nicht bei einer Hitze. Ja, steinige mich, wenn du es anders siehst.

Oben angekommen ist es wirklich ganz nett, wenn auch wirklich für Touristen gemacht. Ein Hotel gibt es dort oben sogar auch. Aber auch Shops und die Möglichkeit etwas zu sich zu nehmen. Wir waren noch kurz beim offiziellen Brockenschild. Leider war eine Schulklasse dort, die alles für sich beansprucht hat. Ich habe mich dann noch fix auf die Suche gemacht, wie weit es nach Hamburg ist.


Auf dem Brocken im Harz - Hamburg 199 km

Nach einer kurzen Pause, wo wir dann uns noch mal stärkten, haben wir uns auch schon wieder auf den Rückweg gemacht. Es war so voll dort oben, dass man kaum Sitzmöglichkeiten gefunden hat. Ich finde es immer so schade, wenn die anderen Touristen keine Rücksicht nehmen.

Ich fand es trotzdem richtig toll auf dem Brocken und ich bin sicherlich nicht das letzte Mal dort gewesen. Die Wanderung rauf und auch wieder runter (wir sind, wegen dem Geocaching und einer Stempelstelle für die Wandernadel, ein wenig anders runter gelaufen) hat am allermeisten Spaß gemacht. Die Natur ist einfach so wunderschön.


Warst du schon mal auf dem Brocken?
Wie hat es dir gefallen?

Loading Likes...