Unpacking der Bloggerbox aus der Bloggerlounge vom Selfpublisher-Verband

Bloggerbox Bloggerlounge Selfpublisher-Verband
Es ist noch nicht ganz so lange her, dass ich ein teil der Bloggerlounge vom Selfpublisher-Verband geworden bin. Ich freue mich immer noch wahnsinnig darüber, dass ich dabei sein darf.
Wer mich und meinen Blog kennt weiß, dass es mir ziemlich egal ist, ob ein Verlag auf dem Buch steht oder nicht. Es kommt ganz auf den Inhalt an und mittlerweile ist wirklich kaum noch ein Unterschied zu erkennen zwischen einem Verlagsbuch und einen Selfpublisher. Dass hinter einem Verlagsbuch in der Regel mehr Geld steckt und man es den Büchern schon ansieht, da werde ich nicht widersprechen. Aber der Inhalt macht mittlerweile so gut wie kein Unterschied mehr.

Selfpublisher haben ein Problem, mit dem sie kämpfen müssen. Denn ihr schlechter Ruf eilt ihnen voraus. Die Bücher seien schlecht lektoriert und voller Fehler. Der Plot nachgemacht und ohne neuen Ideen. Und so weiter. Lass es dir aus meiner Erfahrung sagen: Das ist absoluter Quatsch! Auch ich hatte schon Verlagsbücher vor der Nase, die voller Fehler waren und verdammt schlecht verarbeitet. Es hat alles also absolut gar nichts zu sagen.

Deswegen bin ich so froh, dass ich ein Teil der Bloggerlounge sein und noch mehr Autoren und Autorinnen “treffen” darf. Ich freue mich sehr auf ganz viele, neue Kontakte und vor allem auch auf viele neue Bücher.

Zum Start der Zusammenarbeit gab es vom Team des Selfpublisher-Verbandes eine Überraschung für uns Blogger. Ein dickes Paket aka Bloggerbox und das möchte ich dir heute in diesem kleinen Unpacking zeigen.

Der Hintergrund

Hintergrund des Ganzen ist, dass der Selfpublisher-Verband den Autoren und Autorinnen zu jeder großen Buchmesse in Leipzig und Frankfurt die Möglichkeit bietet kostenlos ihre Bücher an deren Stand auszustellen. Wie wir alle wissen, ist Leipzig ausgefallen und Frankfurt – reden wir einfach nicht über Frankfurt!
Deswegen hat das liebe Team einfach die Bücher und jede Menge Goodies an uns Blogger verschickt. Einfach so.

Naja, gut, nicht einfach so, denn wir sind ein Teil des Ganzen. Das bedeutet, dass ich dir diese Bücher selbstverständlich zeigen möchte. Ich werde diese Bücher natürlich auf meine Rezensions-Liste aufnehmen, bevorzugt lesen und rezensieren.
Trotzdem finde ich die Hintergrund-Idee einfach großartig. Es ist der beste Weg in dieser Situation. So können wir Blogger einfach virtuell den Messe-Stand ersetzen und die Bücher der Autoren und Autorinnen zeigen. Da bin ich doch sehr gerne dabei!

Das Paket

Ein riesiges Paket kam bei mir an. Ich hatte auf Instagram schon gesehen, dass die Pakete von den lieben Helferlein gepackt wurden. Es waren so viele Pakete, so viele Bücher und so viele Goodies. Die Spannung, welche Bücher ich denn erhalten würde, war riesig. Und auch so gemein. Alleine auf den Bildern habe ich schon Bücher gesehen, die mich interessieren. Mich kann man ja mit guten Covern locken.

Bloggerbox Bloggerlounge Selfpublisher-Verband

Bloggerbox Bloggerlounge Selfpublisher-Verband

Nach dem Öffnen habe ich erst Mal jede Menge Goodies gesehen. Lesezeichen, Leseproben, Postkarten, Infomaterial und sogar Bierdeckel als Buchwerbung. Ich finde es so spannend, durch die ganzen Goodies zu stöbern. Alles ist erst mal in meine Goodie-Box gewandert, nachdem ich es mir alles ausgiebig angeschaut habe.

Was mir auch direkt in die Hände gefallen ist, ist der Block für die Rezensionsnotizen. Den hätte ich perfekt im Urlaub gebrauchen können, wo ich so viele Bücher gelesen habe. Ich nutze sonst immer kleine Haftnotizen, um Stichpunkte festzuhalten. Aber den Blog finde ich großartig und er hat direkt einen festen Platz in meinen Filofax bekommen. Den kann ich wirklich richtig gut gebrauchen.

Und dann kamen die drei Bücher zum Vorschein, auf die ich so sehnsüchtig gewartet habe. Zwei von den drei Büchern habe ich direkt in mein Herz geschlossen, denn sie sind absolut mein Beuteschema. “Invalidum: Gefährliche Perfektion” von Phillippa Penn und “Taunusgier” von Osvin Nöller. Die beiden Bücher haben mich sofort durch das Cover in ihren Bann gezogen. Und die Klappentexte finde ich auch mega spannend. Die zeige ich dir gleich noch.
Einzig “SOS-Superhelden: Eine zweifelhafte Prophezeiung” von Fabienne Lämmel hat mich nicht unbedingt angesprochen. Aber ich lese unheimlich gerne mal über den Tellerrand und deswegen werde ich auch dieses Buch lesen. Denn der Klappentext sagt mir dann doch schon sehr zu. Aber wenn ich nur das Cover sehe, würde ich eher ein Comic erwarten.

Taunusgier

“„Wir sind dem Laster verfallen, das der Menschheit am meisten zu schaffen macht: der HABGIER!“ Die frühere Polizistin Melanie Gramberg schlägt sich als Privatdetektivin in Hamburg durch und fühlt sich für den Tod ihres Lebenspartners verantwortlich. Nicht zuletzt des Geldes wegen nimmt sie den Auftrag an, Jan Wolter zu suchen, der im Taunus verschwunden ist. Sie beginnt ihre Ermittlungen in einer Altstadtkneipe in Bad Homburg, mit deren Wirtin der Verschwundene liiert war. Im Silbernen Bein trifft sie auf einige skurrile Menschen, nicht zuletzt die Besitzerin selbst. Warum setzt ein stadtbekannter Architekt alles daran, das Gebäude zu kaufen und was verbindet ihn mit einem Alt-Hippie-Paar, das sich um betuchte Senioren kümmert? Welche Rolle spielt ein obdachloser Graf, dem man eine dunkle Vergangenheit nachsagt? Als Melanie Jan Wolter findet und fast zeitgleich ein Stammgast der Wirtschaft tot im Schlosspark liegt, wird ihr bald klar, dass sie längst ins Visier eines skrupellosen Gegners geraten ist!”
~ Klappentext

SOS-Superhelden

“Eine Maschine, die Superhelden vorhersagt? Dass so etwas existiert, wäre Hugo, Olivia, Krimhild, Kolja und Chris nicht im Traum eingefallen – bis besagte Maschine die Namen der fünf Teenager nennt und diese sich plötzlich mitten in der Superheldenausbildung bei SOS wiederfinden. Dabei müssen sie sich nicht nur mit mutierendem Kaugummi, einem explodierenden Axolotl-Aquarium und dem Revolver mit Namen Mary Jane herumschlagen, sondern geraten ganz zufällig auch noch auf die Fährte entführter Wissenschaftler. Vor allem aber wird eine Frage immer drängender: Ist der Vorhersagemaschine vielleicht ein gewaltiger Fehler unterlaufen?”
~ Klappentext

Invalidum

“Linn und Runa leben in einer Zukunft, in der alles optimiert wurde.
Auch die Menschen.
Ausgefeiltes Gen-Design sorgt dafür, dass jedes Baby perfekt ist.
Doch was, wenn etwas schiefgeht?
Linn liebt es als Geburtshelferin die Neugeborenen zu versorgen.
Doch dann muss die 17-Jährige erfahren, welches Schicksal einem Kind droht, das nicht der Norm entspricht…
Runa steht vor einer großen Herausforderung: der Aufnahme in die renommierte Lamarck-Akademie.
Doch die Prüfung, die sie dafür bestehen muss, ist nicht, was die junge Studienanwärterin erwartet hätte…
Beide blicken hinter die Maske ihrer scheinbar makellosen Welt und entdecken ein Geheimnis, das alles verändert.”
~ Klappentext

Bloggerbox Bloggerlounge Selfpublisher-Verband

Herzlichen Dank an den Selfpublisher-Verband für dieses großartige Paket. Ich habe mich wahnsinnig gefreut und freue mich auch immer noch darauf die Bücher zu lesen.

Kennst du die Bücher?

Quellenangabe: Klappentext und Buchcover stammen von dem Autor / der Autorin

Signatur Buchblog angeltearz liest

Diesen Beitrag teilen und liken
Loading Likes...
Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Bitte beachte: Beim Abschicken deines Kommentares akzeptierst du, dass deine Daten auf angeltearz-liest.de gespeichert und verarbeitet werden. Detaillierte Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.