Der Wildpark Eekholt in Großenaspe

Der Wildpark Eekholt in Großenaspe

29. September 2017 18 Von Steffi
Hast du auch diesen einen Tierpark oder Wildpark, den du stehts und ständig besuchst? Wo du genau weißt, welches Tier gerade Nachwuchs hat. Oder du den Nachwuchs bewunderst, wie schön er doch gewachsen ist. Bei uns ist das der Wildpark Eekholt.
Ich mag den Wildpark unheimlich gerne. Er ist sehr weitläufig und die Gehege der Tiere sind riesig. Das finde ich so wichtig! Bei sowas ist der Kommerz alles andere als wichtig. Wichtig sind die Tiere!
Ich finde es gruselig, wenn Tiere in zu kleinen Gehegen gehalten werden und dann auch noch im Verhalten gestört sind. Das zerreißt mir das Herz und sowas unterstütze ich auch nicht. Aber, wie gesagt, hier ist es definitiv nicht so.
Am Anfang diesen Jahres hatten wir uns entschlossen Jahreskarten zu kaufen. Nicht nur, dass wir so oft genug da sind. Im Wildpark sind sehr oft Veranstaltungen, die man mit der Jahreskarte kostenlos besuchen darf. Mega!

Wildpark Eekholt in Großenaspe
Wildpark Eekholt in Großenaspe

Ich bin ja etwas nostalgisch veranlagt. Wenn ich mitbekomme, dass hinter etwas eine großartige Geschichte steckt, dann werde immer ganz sentimental. Der Wildpark Eekholt hat so eine Geschichte. Und einen genialen Hintergrund. Das mach den Park irgendwie noch sympathischer als er sowieso schon ist. Wenn sowas geniales dann auch noch genutzt wird, um Kinder und Jugendliche an die Natur zu führen… Außerdem achtet der Wildpark sehr darauf, dass es den Tieren an nichts fehlt. Das merkt man aber auch, wenn man durch den Park schlendert.

Wildschweine im Wildpark Eekholt in Großenaspe

“Ih, hier stinkts!” – Ja, man merkt schon, wenn man bei den Schweinchen ist. Das hat ein Besucher, der neben uns stand schon richtig erkannt. Aber, dass die Schweinchen nicht nach Rosen riechen, ist ja irgendwie zu erwarten. Und dass im Wildpark Wildschweine sind, irgendwie auch. Ich finde die Schweinchen total drollig. Wie sie da in der Sonne liegen und genießen. Und ihr Wurf, der im Frühjahr geboren wurde, ist auch schon so groß geworden.

Wild im Wildpark Eekholt in Großenaspe
Wild im Wildpark Eekholt in Großenaspe

Großes Highlight war dieses Mal für mich das Wild, das ganz wild nach Eicheln war. (Achtung, Wortspiel!) Man kann zwar Trockenfutter aus Automaten kaufen, aber ich finde das so viel besser. Dann werden die armen Tierchen nicht überfüttert und die Eicheln liegen sowieso im Park überall rum. Es ist schon putzig, wie vorsichtig sie das Futter aus der Hand genommen haben. Sabber der Tierchen gibt es gratis an den Händen dazu. Aber das gehört nun mal dazu und ich bin da eh nicht so, dass mich das abschreckt.

Wild im Wildpark Eekholt in Großenaspe
Wild im Wildpark Eekholt in Großenaspe

Auch das böse schauende Männchen mit seinem riesigen Geweih wird ganz weich und lieb, wenn er eine Eichel hingehalten bekommt. Die Eicheln werden so vorsichtig aus den Fingern genommen, was ich nicht erwartet hätte. Unglaublich süß!
Es dürfen aber bei Weitem nicht alle Tiere gefüttert werden. Was ich auch vollkommen in Ordnung finde. Nicht jedes Tier verträgt alles, was Mensch ihm gibt und die Tierpfleger wissen schon, was sie tun. Allerdings hat sich der kleine Waschbär so in Pose gesetzt, dass ich da arg was anderes vermute. Drollig ist er ja schon. Aber trotzdem gab es nichts!

Waschbär im Wildpark Eekholt in Großenaspe

Eigentlich dürfen wir das niemanden erzählen. Okay, wir dürfen schon, aber es ist schon etwas, naja, peinlich. Okay, mach dich bereit. Unsere Hunde sind große Fans von anderen Tieren. Solange die genug Abstand haben, lieben sie es sich andere Tiere anzuschauen. Ja, echt. Luna und Tierdokus im Fernsehen! Und der Hund ist beschäftigt.
Deswegen ist es ein absolutes Highlight, wenn Tiere auf Augenhöhe sind. So wie die Hühner. Hunde sind im Park nämlich überhaupt kein Problem. Hauptsache ist, sie sind an der Leine. Und das sollte ja wohl für jeden Hundebesitzer selbstverständlich sein.

Hühner im Wildpark Eekholt in Großenaspe
Esel im Wildpark Eekholt in Großenaspe

Wie wohl sich die Tiere fühlen beweist dieser Esel! Im Übrigen lassen sich die Esel total gerne an den weichen Ohren kraulen, wenn sie denn mal am Zaun stehen. Aber bei den bockigen Eseln weiß man ja nie.
Und für uns Buchmäuse ist auch etwas dabei. Am Ende, beim Spielplatz, ist ein “Tauschhaus”. Es ist noch voll, aber ich finde die Idee großartig. Sogar Kinderspielzeug liegt drin. Ich würde das jetzt nicht unbedingt als Bücherschrank ansehen. Oder? Was meinst du? Ich nicht, dass ich dort Bücher hinschleppen und abstellen würde.

Tauschhaus im Wildpark Eekholt in Großenaspe

Warst du auch schon mal im Wildpark Eekholt?
Wie hat es dir dort gefallen?
Oder hast du auch den einen Tierpark, den du gerne besuchst?

 

Vielen Dank an den Wildpark Eekholt für die Erlaubnis, dass ich die Bilder zeigen darf.

Loading Likes...