Rezension zu Flammenbrut von Simon Beckett

“Mein Feuer wird dich verbrennen. Die junge Geschäftsfrau Kate Powell steht mit beiden Beinen erfolgreich im Leben. Allein ihr sehnlichster Wunsch blieb bisher unerfüllt: ein Kind. Ein anonymer Spender kommt für Kate nicht in Frage. Also gibt sie eine Annonce auf, um einen geeigneten Vater zu finden. Alex Turner scheint der perfekte Kandidat …” ~ […]

Rezension zu Obsession von Simon Beckett

“Ein Kind, das schweigt. Ein Geheimnis, das tötet. Als seine Frau unvermutet stirbt, ist Ben am Boden zerstört. Allein Jacob, Sarahs autistischer Sohn, spendet ihm Trost. Doch während Ben die gemeinsame Wohnung aufräumt, macht er eine ungeheuerliche Entdeckung: Jacob war gar nicht Sarahs leibliches Kind. Offenbar hatte sie den Jungen entführt, als der noch ein […]

Meine Neuzugänge im Januar und Februar 2018

Irgendwie haben sich in den letzten Tagen doch einige Bücher angesammelt, die bei mir eingezogen sind. Ich freue mich wahnsinnig über jedes einzelne Buch. Die vier Bücher links sind Rezensionsexemplare, wo ich eins schon verschlinge. Die beiden Bücher von Simon Beckett habe ich ein einem Bücherschrank gefunden (werde vom dem Schrank noch berichten!) und das […]

Rezension zu Ein ganzes halbes Jahr von Jojo Moyes

“Louisa Clark weiß, dass nicht viele in ihrer Heimatstadt ihren etwas schrägen Modegeschmack teilen. Sie weiß, dass sie gerne in dem kleinen Café arbeitet und dass sie ihren Freund Patrick eigentlich nicht liebt. Sie weiß nicht, dass sie schon bald ihren Job verlieren wird – und wie tief das Loch ist, in das sie dann […]

Rezension zu Fünf von Ursula Poznanski

“Eine Frau liegt tot auf einer Kuhweide. Ermordet. Auf ihren Fußsohlen: eintätowierte Koordinaten. Sie führen zu einer Hand, in Plastikfolie eingeschweißt, und zu einem Rätsel, dessen Lösung wiederum zu einer Box mit einem weiteren abgetrennten Körperteil führt. Es ist ein blutiges Spiel, auf das sich das Salzburger Ermittlerduo Beatrice Kaspary und Florin Wenninger einlassen muss. […]

Rezension zu Die Chemie des Todes von Simon Beckett

“STERBEN KANN EWIG DAUERN, aber der menschliche Körper beginnt kaum fünf Minuten nach dem Tod zu verwesen – und wird dann zu einem gigantischen Festschmaus für andere Organismen. Zuerst für Bakterien, dann für Insekten. Fliegen. Die Larven verlassen die Leiche in Reih und Glied, in einer Schlangenlinie, die sich immer nach Süden bewegt. Ein Anblick, […]