Rezension zu Unsichtbar von Klaus Viedenz

Unsichtbar von Klaus Viedenz

“Indana: das gespaltene Reich. Der letzte Kaiser liegt im Sterben, doch wer wird ihm folgen? Inmitten des Thronstreits findet sich Anne Myrcontel wieder, deren Hochzeit das große Bündnis der Herzöge sichern soll. Doch Anne hat ihren eigenen Kopf und will mehr sein als die Trophäe an der Seite eines Mannes, den sie nicht kennt – umso mehr, weil er nie erfahren darf, welche Magie in ihr schlummert. Annes Taten werden das Leben jedes Einzelnen im Reich beeinflussen, und ganz besonders die Leben von drei Menschen, denen sie nie zuvor begegnet ist: Degen Jackmont, gewitzter Glückspilz und skrupelloser Egoist. Alexander Mortys, alter Kanzler und erfahrener Diplomat. David Denniston, ehrgeizige Waise und reicher Graf. Sie alle stehen an der Schwelle zu Herausforderungen jenseits ihrer Vorstellungskraft – und wenn sie versagen, wird ihre Welt eine andere sein.”
~ Klappentext

Meine Meinung

Ich muss ein wenig aufpassen, dass ich nicht anfange so extrem zu schwärmen. Denn ich bin absolut verliebt in dieses Buch. Und das tatsächlich schon von den ersten Seiten an.

Dieses Buch ist das Debüt des Autors, was ich wirklich nicht glauben könnte. Und auch immer noch nicht glaube. Denn der Autor schreibt einfach mega gut. Auf den ersten Seiten habe ich mich direkt wohl gefühlt. Er hat da so einen angenehmen und richtig tollen Schreibstil. Ungewöhnlich für einen Autor, der noch nicht viel Erfahrung hat. Aber ich liebe seinen Schreibstil. Jedes Mal, wenn ich das Buch in die Hand genommen habe, sind die Seiten einfach nur so geflogen.

“Es ist, als würde ich fliegen.”
~ erster Satz

Es ist aber nicht nur das. Das ganze Paket, was der Autor geschnürt hat. Die Geschichte ist wirklich sehr genial. Es ist nichts neues, wie man am Klappentext schon sehen kann. Aber es ist trotzdem anders, als andere Geschichten, die ich bisher in dieser Richtung gelesen habe. Immer wenn ich dachte, dass es genauso weiter geht, dann kommt eine Wendung. Dann passiert wieder was, womit ich gar nicht gerechnet hätte. Sehr spannend ist eben auch, dass Fantasy-Elemente eingeworfen werden. Es gibt Werwölfe, die absolut böse sind. Von Vampiren wird auch mal gesprochen. Alles Wesen, die die Menschen angreifen und vor denen man sich in Acht nehmen muss. Vom hauptsächlichen Fantasy-Element, der Unsichtbarkeit, erfahren wir noch nicht so viel. Zum Ende des Buches wird langsam in die Richtung gegangen. Aber es erwarten uns noch 4 weitere Bücher und da ist es irgendwie klar, dass im ersten Band noch nicht so viel verraten wird. Fand ich zu erst etwas schade, aber ich übe mich da in Geduld. Ich bin auch absolut sicher, dass der Autor das perfekt machen wird.

Es gibt wahnsinnig viele Charaktere. So viele Charaktere, dass es am Anfang des Buches sogar eine Auflistung gibt. Bin persönlich so gar kein Fan von. Mich stört es total im Lesefluss, wenn ich bin und her blättern muss. Auch kann es leicht abschrecken, wenn man diese Auflistung am Anfang sieht. Hat es mich auch. Muss ich zugeben.
Allerdings sind die meisten Charaktere nur so nebenbei und irgendwie gar nicht relevant. Die relevanten Charaktere hat man irgendwann drauf und die Auflistung dann nur noch ein kleines Gimmik.

“Ich fluche und folge ihr in die Dunkelheit.”
~ letzter Satz vom letzten Kapitel

Wichtig sind die drei Charaktere Anna, David und Alexander. Die auch im Wechsel erzählen. Alle drei führen ihr eigenes Leben und doch haben sie etwas miteinander zu tun. Mal mehr und mal weniger. Aber es gibt auch andere Charaktere, die man in den Vordergrund stellt und die auch mal erzählen dürfen. Aber es ist passend und der ständige Wechsel der Sichten nicht verwirrend. Ich mag es, wenn Geschichten getrennt laufen und sich dann irgendwann überschneiden. Diese Cross-Over sind einfach genial.

Wie du merkst, ich bin absolut begeistert von dem Buch und kann es gar nicht abwarten, dass endlich der 2. Band erscheint.

Von mir eine absolute Leseempfehlung für dieses Buch.

Unsichtbar von Klaus Viedenz

Fazit

Schon lange hat mich kein Buch mehr so gefesselt, wie dieses Buch. Ich kann gar nicht so viel Schwärmen, wie ich möchte.

Rezension Sterne
5/5 Sternchen

Die Buchreihe

Band 1 – Unsichtbar
Band 2 –
Band 3 –
Band 4 –
Band 5 –

Unsichtbar

WerbungEckdaten zum Buch
“Unsichtbar” von Klaus Viedenz
Fantasy
Selfpubslish, epubli | erschienen am 10.11.2020
568 Seiten | Band 1 | Taschenbuch | ISBN 9788693527348 | 16,00 EUR
Quellenangabe: Klappentext und Buchcover stammen von dem Autor.
Vielen Dank an den Autor für das Rezensionsbuch. ♡

Weitere Blogger-Meinungen zu dem Buch
Bücherleser

Signatur Buchblog angeltearz liest

Diesen Beitrag teilen und liken
Loading Likes...
Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Bitte beachte: Beim Abschicken deines Kommentares akzeptierst du, dass deine Daten auf angeltearz-liest.de gespeichert und verarbeitet werden. Detaillierte Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.