Rezension | Under Ground von S.L. Grey

Rezension | Under Ground von S.L. Grey

“Wie tief sitzt deine Angst?
Ein tödliches Grippevirus grassiert in den USA. Während Chaos um sich greift, flieht eine Gruppe ganz unterschiedlicher Menschen in einen unterirdischen Luxusbunker – das Sanctum –, ihre eigene, sich selbst versorgende Welt. Doch schon bald befeuern Abschottung und Enge erste Spannungen unter den Bewohnern. Als der Erbauer des Bunkers tot aufgefunden wird, bricht Panik aus. Mit ihm ist der Code zum Öffnen der Türen verloren. Der Sauerstoff wird knapp. Die Wasservorräte schwinden. Der Kampf ums Überleben beginnt.”
~ Klappentext

Meine Meinung


“Was passiert, wenn der Mensch in Extremsituationen geworfen wird?”


Das denkt sich auch das Autorenduo, das hinter dem Pseudonym “S.L. Grey” sitzt. Auf dieser Grundlage basiert dieser Thriller.
Das Autorendou schreibt wirklich sehr gut. Man merkt ihnen gar nicht an, dass es die erste Zusammenarbeit ist. Es liest sich eher, als wären die Beiden schon Ewigkeiten dabei gemeinsam Bücher zu schreiben.

Wenn man den Klappentext liest, stellt man sich schon eine gewissene Geschichte vor. Nicht zuletzte, weil diese Art schon oft vorkam in TV und in Büchern. Ich möchte nicht zu viel sagen, aber die Geschichte ist ganz anders, als erwartet. Finde ich eigentlich ganz erfrischend.
Die Menschen, die in diesen Luxusbunker ziehen hätten nicht unterschiedlicher sein können. Jeder kann sich denken, dass das nicht gut gehen kann. Vor allem nicht, wenn diese auch noch eingesperrt werden.

Es gibt mehrere Erzählstränge und man liest -immer im Wechsel-, was dort unten vor sich geht. Die Charaktere sind dabei so unterschiedlich und sehr gut ausgearbeitet. Die Geschichte wird immer so gedreht, dass genau der richtige Charakter gerade an der Reihe ist.

Teilweise sind mir aber zu große Zeitsprünge zwischen den einzelnen Kapiteln. Das ist besonders schwierig, wenn man das Buch mal für ein paar Stunden zur Seite gelegt. Das ist ein Thriller, bei dem man mitdenken muss.

Das Ende hat mich wirklich sehr überrascht. Aber das macht einen guten Thriller aus!

Von mir gibt es eine dicke Empfehlung!


Das Cover


Das Cover gefällt mir richtig gut. Es ist mir in der Buchhandlung sofort ins Auge gesprungen. Und die Schriftart des Titels finde ich toll.

Fazit


Ein wirklich guter Thriller, der viel Spannung und gute ausgearbeitete Charaktere aufweist.

4/5 Sternchen
(ganz gut)

Notizen


Weitere Blogger-Meinungen zu dem Buch
Hast du das Buch rezensiert und möchtest hier verlinkt werden? Melde dich bei mir.

Zum Buch
Thriller | Heyne Verlag | 384 Seiten | Broschur
Quellenangabe: Klappentext und Buchcover stammen vom Verlag.
Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsbuch. ♡

 

Loading Likes...

2 Gedanken zu „Rezension | Under Ground von S.L. Grey

  1. Guten Morgen, super Rezi. Vorallem das mit dem 'unerwartet' das stimmt wirklich. Ich hatte auch viel mehr in Richtung dieser Grippe erwartet. Aber mir hatte es auch gut gefallen. Besonders die Charaktere waren klasse dargestellt.
    Liebe Grüße
    Kasin

Die Kommentare sind geschloßen.

Ich freue mich wahnsinnig über jeden einzelnen Kommentar. Vielen Dank dafür! ♡
Bei Fragen schreib mir am Besten eine eMail an kontakt@angeltearz-liest.

* Die Datenschutz-Checkbox ist ein Pflichtfeld.
Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert mein Blog deinen Name, E-Mail, Kommentar sowie die IP-Adresse und den Zeitstempel deines Kommentars. Du kannst deinen Kommentar jederzeit wieder löschen. Weitere, detaillierte Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.
Ich möchte auch darauf hinweisen, dass beim Kommentieren deine verschlüsselte und für den Empfänger nicht reproduzierbare E-Mail Adresse an Auttomatic geschickt wird, damit gegebenenfalls dein Gravatar angezeigt werden kann. Solltest du das nicht wünschen, kommentiere bitte mit einer anderen, nicht bei Gravatar hinterlegten, eMail-Adresse.
Die Kommentare sind geschloßen.