Rezension

Rezension zu Themiskyra – Das Versprechen von Dani Aquitaine

Themiskyra – Das Versprechen von Dani Aquitaine

“Weite Teile der Zivilisation liegen in Schutt und Asche, doch in der Stadt der Amazonen herrschen Wohlstand, Ordnung und Ruhe.
Die 17-jährige Ell genießt mit ihren Schwestern das sorglose Leben in Themiskyra. Vor allem aber scheint sie mit Louis endlich ihr Glück gefunden zu haben, auch wenn sie sich nur heimlich treffen können, da die Regeln der Amazonen ihre Liebe verbieten. Das damit verbundene Doppelleben hält Ell auf Trab: Sie hat nebenher nämlich nicht nur ihren Alltag in Themiskyras striktem Gefüge zu meistern, sondern muss sich auch mit beleidigten Freundinnen herumschlagen, die Rätsel um Louis’ Herkunft lösen und die Schatten ihrer eigenen Vergangenheit in Schach halten – all das, während sich ihr Herz und ihr Verstand natürlich wieder erbitterte Gefechte liefern.
Doch dann ist sie gezwungen, einen folgenschweren Entschluss zu fassen, der die Sicherheit Themiskyras bedrohen kann und nicht nur ihre Schwester Polly in Lebensgefahr bringt. Bald schon überschatten dramatische Ereignisse den Alltag in der Amazonengemeinschaft und Ell muss sich entscheiden: Schlägt in ihr das Herz einer Amazone oder schlägt ihr Herz für Louis?”
~ Klappentext

Meine Meinung

Es ist schon etwas länger her, dass ich Band 1 gelesen habe. Aber ich kann mich noch ganz genau an diese süße Geschichte erinnern. An die Amazonen, die schon ein wenig anders sind, als sie sonst dargestellt werden. Vor allem aber auch ein paar Frauen darunter sind, die noch mal ganz anders sind. So wie es immer ist, wenn ganz viele Frauen auf einem Haufen sind. Ell ist da ganz anders. Ich mag Ell unheimlich gerne. Sie ist stark, hat aber einen sehr weichen Kern. Und sie tut alles für die Menschen, die sie liebt.
Deswegen habe ich mich total darüber gefreut, dass ich den zweiten Band endlich in den Händen halten und lesen konnte.

Aber von vorne. Weite Teile der “normalen” Welt, wie wir sie kennen, gibt es nicht mehr. Viren, Naturkatastrophen und so weiter haben die Welt kaputt gemacht. Banden herrschen in dieser Welt und überleben ist schwer. In Themiskyra leben die Amazonen und das sehr gut. Dort haben sie ihre kleine Welt und können fast autark leben. Hier und da kommen Männer ins Spiel. Wir kennen das aus den altbekannten Geschichten über Amazonen. Auch hier knüpft die Autorin an. Bereits in Band 1 haben wir viel von Ell und den Amazonen erfahren und genau dort geht es auch weiter.
Ell ist keine typische Amazone. Aber sie ist wirklich toll. Sie ist an sich ein harter Charakter, wie sie als Amazone sein muss. Aber sie hat einen sehr weichen Kern und steht für die Menschen ein, die sie liebt. Ich mag Ell unheimlich gerne.

“Wir fuhren auseinander.”
~ Buchbeginn

Die Autorin schafft es mich in die Welt von Ell und den anderen Amazonen zu ziehen. Sie schafft es, die widersprüchlichen Gefühle von Ell auf den Punkt zu bringen. Dieses Hin und Her der Gefühle. Die Autorin schafft es aber auch die Welt der Amazonen für jeden greif- und nahbar zu machen.

Ich mag den Schreibstil der Autorin wirklich sehr gerne. Es ist nicht das erste Buch bzw. die erste Buchreihe, die ich von ihr lese und sie begeistert mich immer wieder. Ihr Schreibstil ist leicht und locker. Man kann ihr sehr gut folgen und sie legt die richtigen Emotionen an den richtigen Stellen rein. Ja, es gibt eine Liebesgeschichte in diesem Buch. Sie ist so zuckersüß, dass sie sogar mir gefällt und ich mag sowas in Büchern eher weniger. Aber da ich Ell wirklich gerne mag, gönne ich sie ihr vom Herzen.

Was ist noch erwähnen muss, ist die wunderschöne Aufmachung im inneren des Buches. Ich liebe die kleinen Zeichnungen.

Natürlich sollte man dieses Buch nicht unbedingt lesen, wenn man Band 1 nicht kennt. Die Geschichten bauen aufeinander auf und gehen ineinander über. Am Ende des Buches musste ich mir eine kleine Träne verdrücken. Ich bin so gespannt, wie es im nächsten Buch weiter geht. Irgendwie scheint gerade alles offen zu sein.
Ich kann beide Bücher absolut empfehlen. Und ich freue mich wahnsinnig auf Band 3.

Themiskyra – Das Versprechen von Dani Aquitaine

Fazit

Wieder mal ein richtig tolles Buch, das mich bis zur letzten Seite begeistern konnte.

Rezension Sterne
5/5 Sternchen

Die Buchreihe

Band 1 – Die Begegnung
Band 2 – Das Versprechen
Band 3 – Die Suche

Themiskyra – Das Versprechen

WerbungEckdaten zum Buch
“Themiskyra – Das Versprechen” von Dani Aquitaine
Postapokalyptische Liebesgeschichte
Selfpublish, Books on Demand | erschienen am 03.09.2021
404 Seiten | Band 2 | Taschenbuch | ISBN 9783754343241 | 13,99 EUR
Quellenangabe: Klappentext und Buchcover stammen von der Autorin.
Vielen Dank an die Autorin für das Rezensionsbuch. ♡

Weitere Rezensionen zu Bücher der Autorin
Ainias Geheimnis” (Band 1)

Weitere Blogger-Meinungen zu dem Buch
Habe noch keine weiteren Meinungen gefunden.

Signatur Buchblog angeltearz liest

Diesen Beitrag teilen
Loading Likes... Tagged , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert



Ich freue mich riesig über deinen Kommentar. ♡
Dieser wird allerdings erst mal in die Warteschleife zur Freischaltung gehen. Also bitte nicht wundern, dass er nicht sofort online erscheint.
Die negative Stimmung, die verbreitet wird, ist mittlerweile genauso nervig wie Spam.

Bitte beachte: Beim Abschicken deines Kommentares akzeptierst du, dass deine Daten auf angeltearz-liest.de gespeichert und verarbeitet werden. Detaillierte Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Bitte habe Verständnis, dass nach einer gewissen Zeit die Kommentar-Funktion geschlossen ist. Das dient nur zum Spam-Schutz.