Rezension

Rezension zu TALARIA von Simon Moll

TALARIA von Simon Moll

“14. August 2097: Enthüllung des weltweit ersten Teleporters.
Die ausgehungerte Menschheit darf endlich wieder hoffen. Ein halbes Jahrhundert lang hat sie auf Komfort und Mobilität verzichten müssen, um das Sterben ihres Planeten zu verhindern. Nun rückt der Wohlstand früherer Generationen wieder in greifbare Nähe.
Doch kann die neuartige Technologie tatsächlich halten, was sie verspricht? Eine kleine Gruppe von Skeptikern bezweifelt es und stellt Nachforschungen an. Sofort heften sich mächtige Gegenspieler an ihre Fersen. Ein lebensgefährlicher Wettlauf um die Wahrheit beginnt.
Ein ausführlicher Bericht der Kämpfe von morgen mit dem Erbe von heute.”
~ Klappentext

Meine Meinung

Eine sehr interessante Dystopie, die eigentlich nicht weit hergeholt ist. Dass Dystopien mittlerweile nicht mehr weit hergeholt sind, ist so oder so ein sehr gruseliger Gedanke. Trotzdem lese ich diese immer noch gerne. Alleine schon weil ich immer sehr gespannt bin, was der Autor daraus macht. Deswegen habe ich auch zu diesem Buch gegriffen. Ich hatte gehofft, dass ich hier, neben der Dystopie, auch noch einen spannenden Thriller lesen kann.
Der Klappentext verspricht es ja schon irgendwie.

Ich muss leider gestehen, dass mich der Schreibstil nicht abholen konnte. Auch wenn der Autor immer wieder versucht eine Spannungsspitze zu schreiben, klappt es irgendwie nicht. Es ist als würde man Schwung holen, um einen Berg hoch zu kommen und dann doch wieder zurückrollen. Es will einfach nicht. Und dadurch wirkt es monoton und macht das Lesen leider nicht einfach.
Des weiteren ist die Schrift des Buches einfach viel zu groß in der Print-Variante. Das hat das Lesen für mich sehr schwer gemacht.

“Wir wissen, dass sich in Ihren Reihen ein Verräter befindet!”
~ Buchbeginn

Und genau deswegen bin ich auch etwas enttäuscht, weil der erhoffte Thrill nicht kommt. Ja, es gibt Wendungen und es passieren auch Dinge, mit denen ich nicht gerechnet hab.
Ich bin ein wenig hin und her gerissen. Denn die Grundidee und auch die Aussage in dem Buch finde ich sehr gut. Ich mag es, wenn es etwas kritisch ist oder eher gesagt, etwas kritisch behandelt. Wenn es kritisch gesehen, aber nicht nieder gemacht wird. Wenn der Autor es schafft nicht die persönliche Meinung unbedingt in sein Buch zu quetschen, sondern es offen lässt. Einfach mal etwas in den Raum stellt und den Leser zum Nachdenken bringt.

Die Charaktere sind auch sehr interessant gehalten. Die nötige Tiefe ist da und lässt sie real wirken. Da merkt man, dass der Autor weiß was er tut.
Ich bin davon überzeugt, dass der Rest auch noch klappen wird, wenn er weiter schreibt. Die extrem große Schrift macht das Lesen des Buches leider nicht einfacher.

Aber unterm Strich war das Buch okay und hat mich gut unterhalten. Für ein Debüt ist es solide, wenn noch nicht ganz rund.

TALARIA von Simon Moll

Fazit

Ich hatte mir etwas mehr versprochen. Leider konnte mich der Schreibstil nicht packen und vielleicht deswegen fehlen mir einfach die Spannungsspitzen.
Rezension Sterne
3/5 Sternchen
TALARIA

WerbungEckdaten zum Buch
“TALARIA” von Simon Moll
Dystopie, Science Fiction
Selfpublish, Independently published | erschienen am 23.03.2021
701 Seiten | Taschenbuch | ISBN 9783982304311 | 17,99 EUR
Quellenangabe: Klappentext und Buchcover stammen von dem Autor.
Vielen Dank den Autor für das Rezensionsbuch. ♡

Weitere Blogger-Meinungen zu dem Buch
Hast du das Buch rezensiert? Melde dich gerne bei mir.

Signatur Buchblog angeltearz liest

Diesen Beitrag teilen
Loading Likes... Tagged , , , ,

2 thoughts on “Rezension zu TALARIA von Simon Moll

  1. Hallo liebe Steffi,

    hm, bei knapp 700 Seiten bin ich als Leserin ohnehin draußen…ist mir persönlich zu lesen einfach zu viel und nimmt mir damit einfach auch die Lust….sorry ist halt so..

    LG…Karin..

  2. Liebe Steffi,

    vielen Dank für die ausführliche Rezension und die konstruktive Kritik.
    Ersteinmal freut es mich, dass die zentralen Gedanken des Buches funktionieren und es zum Nachdenken anregt.
    Gleichzeitig habe ich aber nicht überlesen, dass Format und Lesbarkeit des Ganzen noch zu wünschen übrig lassen. Aus diesem Grund werde ich mich nun erstmal an die zweite Auflage setzen, bevor ich weiter an der Fortsetzung arbeite. Schließlich ist nicht nur der Inhalt der Botschaft wichtig, sondern auch wie man sie überbringt.

    Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg bei deinem Blog.

    Viele Grüße,
    Simon

Kommentare geschlossen.



Ich freue mich riesig über deinen Kommentar. ♡
Dein Kommentar muss grundsätzlich von mir freigegeben werden. Aus Gründen habe ich die Moderationsfunktion angeschaltet.

Bitte beachte: Beim Abschicken deines Kommentares akzeptierst du, dass deine Daten auf angeltearz-liest.de gespeichert und verarbeitet werden. Detaillierte Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Bitte habe Verständnis, dass nach einer gewissen Zeit die Kommentar-Funktion geschlossen ist. Das dient nur zum Spam-Schutz.