Rezension

Rezension zu Elemental Assassin – Spinnenzeit von Jennifer Estep

Elemental Assassin - Spinnenzeit von Jennifer Estep
“Was bewegt wohl eine junge Frau, ihre magischen Talente zu nutzen, um zur gefürchteten Killerin zu werden? Wenn Sie sich das auch schon gefragt haben, haben Sie wahrscheinlich die ersten neun Bände der »Elemental Assassin«-Reihe gelesen – und erhalten nun endlich Antworten. »Spinnenzeit. Elemental Assassin 10« bringt Licht in die mysteriöse Vergangenheit der »Spinne« Gin Blanco und erläutert die tragischen Umstände, die aus Gin eine begnadete Auftragsmörderin machten. Für alle Estep-Fans ein Muss, und zugleich der perfekte Einstieg für Neuleser.”
~ Klappentext

Meine Meinung


Schon Band 10 der Reihe. Verrückt wie schnell die Reihe gewachsen ist. Bisher konnte sie mich immer begeistern und so ist es auch mit diesem 10. Band.
In diesem Band hat sich die Autorin etwas besonders ausgedacht. Sie reist mit uns in die Vergangenheit von Gin. Wie ist Gin überhaupt zu einer Auftragskillerin geworden? Ich hatte gehofft hier ihren allerersten Auftragsmord zu lesen, aber leider war das nicht der Fall. Sie hatte bereits einige Aufträge hinter sich. Aber dieser hier sollte etwas besonders sein. Ein Auftrag, der sie über viele Jahre nicht wieder loslässt. Interessanterweise hat die Autorin hier direkt einen neuen Charakter eingeführt. Am Ende ist der Charakter, im heute, erneut eingebaut. Das verspricht schon mal einiges. Ich bin gespannt, wie sich der neue Charakter entwickeln wird. Wenn man so die Reihe betrachtet kann mit ihm alles möglich sein. Entweder ein Verbündeter und ein Böser. Es bleibt also spannend.


“Der Tag, an dem das Paket kam, begann wie jeder andere auch.”
~ Buchbeginn


Die Geschichte mit dem Rückblick finde ich großartig gemacht. Ich war zum Anfang ein wenig skeptisch, ob es mir gefallen könnte.
Auch Gin wurde mir, mit dem Verlauf der Buchreihe, immer sympathischer. Sie jetzt wieder am Anfang bzw. noch weiter zuvor zu erleben… Ja, ich mag die Gin von früher nicht so. Die heutige Gin mag ich viel viel lieber. Sie war zu ihrer Anfangszeit als Auftragskillerin sehr naiv. Aber ich denke, dass die Autorin genau das damit bezwecken wollte. Nicht nur den Einbau eines neuen / alten Charakters, sondern auch dass wir Gin von einer anderen Seite kennen lernen können. Dass sie eben nicht diese knallharte Frau war, die sie jetzt ist.

Sehr genial ist auch, dass viele ehemalige und aktuelle Charaktere auftauchen. Erste Begegnungen, die nur flüchtig waren. Sowas ist immer cool und das zaubert mir ein Lächeln auf die Lippen, wenn sowas passiert.


“Doch mein Mentor glaubte fest an das alte Sprichwort: Alles kommt zu dem von selbst, der warten kann.”
~ S. 24


Ich mag den Schreibstil der Autorin einfach wahnsinnig gerne. Sie hat etwas, dass mich immer wieder einfängt, in das Buch saugt und mich nicht mehr frei lässt bis ich die letzte Seite gelesen habe. Ich merke immer schon selbst, dass ich auf den letzten Seiten langsamer werde. Ich mag nicht, das Buch zu beenden. Der Schreibstil ist einfach wahnsinnig angenehm zu lesen.
Ich finde es bei ihr auch immer sehr cool, wenn wieder ein Cross-Over auftaucht. Da ich von der Autorin noch die “Bigtime”-Bücher, ist es ganz lustig einen kleinen Seitenhieb in diese Richtung zu lesen.
Ich mag die Bücher der Autorin einfach gerne lesen.

Es heißt, dass man bei Band 10 gerne einsteigen kann mit der Reihe. Ja, würde ich unterstützen, diese Aussage. Ich würde aber trotzdem dann bei Band 1 weitermachen. Die Bücher schließen zwar immer ab, aber die Hintergrundgeschichte läuft immer weiter. Ich würde zwar behaupten, dass man die Bücher trotzdem gut alleine lesen kann, aber ich würde davon abraten. Gerade Gin macht in den 10 Büchern eine Entwicklung durch, die man sonst nicht greifen kann.

Eine absolute Leseempfehlung von mir.


Das Cover


Weiße Cover sind nicht meins, werden sie auch nie werden. Dennoch mag ich die Gestaltung dieser Reihe sehr gerne. Jedenfalls auf der Front.

Elemental Assassin - Spinnenzeit von Jennifer Estep


Fazit


Ein absolutes Highlight. Ich mag die Reihe unheimlich gerne und dieses Mal hat sich die Autorin etwas ganz besonders ausgedacht.

5/5 Sternchen
(genial)

Die Buchreihe


Band 1 – Spinnenkuss
Band 2 – Spinnentanz
Band 3 – Spinnenjagd
Band 4 – Spinnenfieber
Band 5 – Spinnenbeute
Band 6 – Spinnenfeuer
Band 7 – Spinnengift
Band 8 – Spinnenfalle
Band 9 – Spinnenherz
Band 10 – Spinnenzeit
Band 11 – Spinnenglut


Notizen


Weitere Blogger-Meinungen zu dem Buch
Anna Salvatores Bücherreich | Lovin Books | Weinlachgummis Naschtüte

Weitere Rezensionen zu Bücher der Autorin
Karma Girl – Bigtime 1” (Band 1)

Zum Buch
Fantasy | Piper Verlag | 416 Seiten | Band 10 | Taschenbuch
Quellenangabe: Klappentext und Buchcover stammen vom Verlag.
Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsbuch. ♡


Loading Likes...

2 thoughts on “Rezension zu Elemental Assassin – Spinnenzeit von Jennifer Estep”

  1. Ach Herrje, NOCH eine Reihe, die sich interessant anhört. Bisher schaffte sie es nur auf meine WL und vor allem der Umfang von 10 Teilen schreckt mich doch etwas ab. Du weißt, ich habe hier noch einige angefangene Reihen. Daher jetzt meine Frage – ist in dieser Reihe sehr viel Romantik enthalten? Denn falls ja, kann ich es beruhigt von der WL streichen *g*

    Sodale, und jetzt stromere ich noch so nen bissl durch Deinen Blog.

    Liebe Grüße aus Wien,
    Conny

    1. Nein, in der ist wenig Romantik enthalten. Klar, es kommt mal vor, dass die Prota Gin einen Freund hat. Aber ihr Liebesleben ist nicht wirklich romantisch und nur so nebenbei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beim Kommentieren werden dein Name, E-Mail, Kommentar sowie deine IP-Adresse und den Zeitstempel deines Kommentars gespeichert werden, um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern. Du kannst deinen Kommentar jederzeit wieder löschen. Mein Blog nutzt Gravatar, um dein Avatar beim Kommentar anzuzuzeigen. Deine verschlüsselte und für den Empfänger nicht reproduzierbare E-Mail-Adresse wird an Auttomatic geschickt, damit dein hinterlegtes Profilbild gegebenenfalls angezeigt werden kann. Detaillierte Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.