Rezension zu Elemental Assassin – Spinnenfunke von Jennifer Estep

Elemental Assassin - Spinnenfunke von Jennifer Estep

“Gin Blancos Erzfeindin, die Feuer-Elementarmagierin Mab Monroe, wurde schon vor langer Zeit besiegt. Trotzdem versucht immer wieder jemand, Gin zu töten. Und als eine neue Feindin mit dem mysteriösen Namen M. M. Monroe in Ashland auftaucht, ist Gin nicht das einzige Ziel der listigen, grausamen Killerin: Auch Gins Freunde werden immer wieder – scheinbar zufällig – in Unfälle verwickelt. Gin weiß, dass mehr dahinter steckt und M. M. Monroe versucht, die sprichwörtliche Schlinge mit jedem »Unglück« enger zuzuziehen. Wird Gin mehr brauchen als nur ihre mächtige Eis- und Steinmagie, um M. M. Monroes Mordplänen zu entkommen?”
~ Klappentext

Meine Meinung

12 Band… Als die Buchreihe startete bin ich irgendwie davon ausgegangen, dass es eine Trilogie wird. Dass wir dann doch schon bei Band 12 gelandet sind, ist schon wirklich heftig.
Und so wie dieses Buch endet, wird es auch noch nicht das Ende sein. Ja, okay. Es ist schon eine Leseprobe von Band 13 im Buch. Es geht also noch weiter.

Das Klappentext ist wieder sehr mysteriös gehalten, was ich aber mega finde. Es ist echt schlimm, wenn der Klappentext die Geschichte spoilert. Dass die eine Erzfeindin bereits tot ist, sollte klar sein, wenn man ein Buch über eine Auftragskillerin in der Hand hält.
Denn das ist Gin. Eine Auftragskillerin, die eigentlich im Ruhestand sein möchte. Aber sie wird immer wieder angegriffen und muss sich, und eben auch oft ihre Freunde und Familie, beschützen.

“Es war pure Folter.”
~ Buchbeginn

Ich mag Gin! Sie gehört mittlerweile zu meinen liebsten Buchcharakteren. Ich mag ihre ganze Art. Ja, sie killt Menschen ohne mit der Wimper zu zucken, aber auch eine Killerin hat Prinzipien. Und an diese hält sie fest.
Um Gin herum sind Menschen, die sie lieben und die sie so nehmen wie sie ist. Und sie tut alles für diese paar Menschen. Dadurch macht sie sich angreifbar, wie wir es in diesem Buch lesen dürfen. Aber es macht sie dadurch auch selber zu einem Mensch mit Emotionen. Und genau das mag ich an ihr. Die Autorin hat Gin so einen facettenreichen Charakter gegeben, den ich selten in Büchern bisher gelesen habe.

Aber auch alles drum herum. Das Setting, die anderen Charaktere und so weiter. Alles hat Hand und Fuß! Nichts ist überflüssig oder sinnlos in die Geschichte geschrieben. Es ist jedes Mal, wenn ich ein neues Buch aus dieser Reihe aufschlage, als würde ich meine Freunde wiedertreffen. Und genau das ist es, was ich an einer Buchreihe mag.

“Es war eine Sache, in meinem eigenen Restaurant angegriffen zu werden. Damit rechnete ich dieser Tage jederzeit. Aber meine Lieblingspfanne gegen mich einzusetzen? Das war einfach nur unhöflich.”
~ S. 46

Dass es in diesem Buch um genau diesen Feind von Gin geht, war schon vorher klar. Sie tauchte schon im vorherigen Buch auf und deswegen war es schon zu erwarten. Dass es allerdings so läuft und so ausgeht, damit hätte ich nicht gerechnet. Warum kann ich leider nicht sagen, weil ich sonst wirklich spoilern würde.
Eins sage ich dazu allerdings noch. Zum Ende hin bedient sich die Autorin an einem Klischee, welches ich nicht gut finde. Es passiert etwas, was nicht hätte sein müssen. Denn diese Szene war unnötig in meinen Augen und bedeckt etwas, was ich der Autorin nicht zugetraut hätte, dass sie das macht.

Andersrum macht die Autorin auch nichts einfach so. Es hat einen Grund und es wird sicher irgendwann später in einem anderen Buch der Reihe eine wichtige Rolle spielen. Davon gehe ich jetzt einfach mal schwer aus.
Ich mag es einfach der Worte der Autorin zu folgen. Unter den Fantasy- und Jugendbuchfans ist die Autorin ein Begriff. Sie hat schon mehrere Buchreihen geschrieben und soweit ich weiß auch beendet. Das ist ja immer so eine Sache mit den Buchreihen. Die Luft ist irgendwann raus und dann wird mitten in der Reihe einfach aufgehört. Ich hoffe sehr, dass sie diese Buchreihe irgendwann mal zu Ende bringt.

“Hätte ich gekonnt, hätte ich ihr diese eine Zeile aus dem alten Kinderlied zugeflüstert: Tritt in meine Stube, sagte die Spinne zur Fliege.”
~ S. 340

Bis auf diese eine Kleinigkeit finde ich das Buch wieder mega. Auch wenn der Ablauf oft gleich ist, überrascht die Autorin wieder mit neuen Dingen.

Diese Buchreihe lohnt sich wirklich sehr! Wer nicht unbedingt alle Bücher der Reihe lesen möchte, kann gerne bei Band 10 einsteigen. Dort hat die Autorin sowas wie einen kleinen “Cut” gemacht, damit man in die Reihe neu einsteigen kann.
Von mir gibt es aber eine Leseempfehlung für alle 12 Bücher!

Das Cover

Das sind eine der wenigen weißen Buchcover, die mir gut gefallen. Die Rune von Gin ist einfach mega schön und wer das zuordnen kann, erkennt das Buch schon von weitem.

Rezension Elemental Assassin - Spinnenfunke von Jennifer Estep

Fazit

Ein kleines, in meinen Augen unnötiges Klischee ist verbaut. Aber sonst ist das Buch einfach wieder genial. Jedes neue Buch aus der Reihe ist für mich, als würde ich Freunde besuchen.
Rezension Sterne
5/5 Sternchen
(genial)

Die Buchreihe

Band 1 – Spinnenkuss
Band 2 – Spinnentanz
Band 3 – Spinnenjagd
Band 4 – Spinnenfieber
Band 5 – Spinnenbeute
Band 6 – Spinnenfeuer
Band 7 – Spinnengift
Band 8 – Spinnenfalle
Band 9 – Spinnenherz
Band 10 – Spinnenzeit
Band 11 – Spinnenglut
Band 12 – Spinnenfunke

Rezension Elemental Assassin - Spinnenfunke von Jennifer Estep

WerbungZum Buch
“Elemental Assassin – Spinnenfunke” von Jennifer Estep
Originaltitel “Black Widow”
Fantasy
Piper Verlag | erschienen am 02. Juli 2019
400 Seiten | Band 12 | Taschenbuch | ISBN 9783492281522 | 14,00 EUR
Quellenangabe: Klappentext und Buchcover stammen vom Verlag.
Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsbuch. ♡

Weitere Rezensionen zu Bücher der Autorin
Karma Girl – Bigtime 1

Weitere Blogger-Meinungen zu dem Buch
Lovin-Books | Weinlachgummi´s Naschtüte

Signatur angeltearz liest

Diesen Beitrag teilen oder liken
Loading Likes...

4 Kommentare bei “Rezension zu Elemental Assassin – Spinnenfunke von Jennifer Estep

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



* Beim Abschicken deines Kommentares akzeptierst du, dass deine Daten auf angeltearz-liest.de gespeichert und verarbeitet werden. Detaillierte Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.