Rezension

Rezension zu Riley – Die Geisterjägerin von Alyson Noël

Riley - Die Geisterjägerin von Alyson Noël
“Riley Bloom hat sich im Jenseits inzwischen einigermaßen eingelebt. Aber den Kontakt zu Ever vermisst sie immer noch sehr. Ihre geliebte Schwester muss auf der Erde als Unsterbliche ihre eigenen Probleme lösen. Als Riley erfährt, dass es einen Ort gibt, an dem man Träume erzeugen und an Menschen auf der Erde schicken kann, macht sie sich gleich auf den Weg. Ein Traum ist die einzige Möglichkeit, Ever eine Botschaft zu schicken und ihr zu zeigen, dass es ihr gut geht. Doch als sie am Ort der Träume ankommt, hat sich dort bereits ein Geisterjunge niedergelassen, der seit einiger Zeit Albträume auf die Erde schickt. Riley weiß, er ist gefährlich, und es erfordert all ihren Mut, sich ihm in den Weg zu stellen …”
~ Klappentext

Meine Meinung


Dass ich den Schreibstil der Autorin unheimlich gerne mag, habe ich ja schon des Öfteren erwähnt. Aber ich kann es nicht oft genug erwähnen. Er ist wirklich angenehm und die Seiten lassen sich so schnell weglesen, dass ein 200 Seiten Buch in nicht mal 2 Tagen gelesen ist.

Ich lese ja gerne mal die Reihen durcheinander oder steige mittendrin ein. Aber das würde ich hier abraten. Die Bücher gehen ineinander über. Als würde einfach ein neues Kapitel anfangen und kein neues Buch. Wenn man sowieso alle Bücher da hat, gar nicht schlecht. Aber sonst ist es wirklich gemeiner Cliffhänger bei jedem Buch.

Die Reihe um Riley ist die Spin-Off-Reihe zu “Evermore”, in der Riley auch vorkommt. Allerdings nicht weiter ausgebaut wurde. Ich finde es klasse, dass Riley ihre eigene Geschichte bekommen hat.Riley ist 12 Jahre alt und so benimmt sie sich auch. Sie ist zickig und bockig, aber ich finde sie so unheimlich putzig dabei. Das sie tot ist und sich zur Seelenfängerin ausbilden lässt, steht auf einem anderen Blatt. Die Gegensätze sind schon krass. Aber das gefällt mir sehr gut!
Die Kleine erlebt in diesem Band viel und wird sich auch Vielem bewusst.

Dieses ist Band 3 von 4 und ich bin echt gespannt, was mich im letzten Band erwartet.
Wird Riley´s größter Wunsch erfüllt? Schafft sie es endlich, was sie möchte?


Das Cover


Wieder mal ein weißes Cover. Aber diesmal glitzert die Blume. Das reißt es wieder raus.

Fazit


Ich mag die Reihe total gerne. Wieder ein tolles Buch über Riley!

4/5 Sternchen
(sehr gut)

Die Buchreihe


Band 1 – Das Mädchen im Licht
Band 2 – Im Schein der Finsternis
Band 3 – Die Geisterjägerin
Band 4 – Der erste Kuss


Notizen


Weitere Blogger-Meinungen zu dem Buch
Hast du das Buch rezensiert und möchtest hier verlinkt werden? Melde dich bei mir.

Weitere Rezensionen zu Bücher der Autorin
Evermore – Die Unsterblichen” (Band 1)

Zum Buch
Fantasy | Page & Turner | 218 Seiten | Band 3 | Taschenbuch
Quellenangabe: Klappentext und Buchcover stammen vom Verlag.

 

Loading Likes...

4 thoughts on “Rezension zu Riley – Die Geisterjägerin von Alyson Noël”

  1. Hallo Steffi, :)

    ich habe die Evermore-Reihe noch auf dem SuB und möchte sie bald lesen. Die Riley-Bücher kenne ich daher noch nicht, aber ich behalte sie mal im Hinterkopf. Ich wünsche dir noch viel Spaß beim Lesen! :)

    Liebe Grüße
    Nicole

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beim Kommentieren werden dein Name, E-Mail, Kommentar sowie deine IP-Adresse und den Zeitstempel deines Kommentars gespeichert werden, um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern. Du kannst deinen Kommentar jederzeit wieder löschen. Mein Blog nutzt Gravatar, um dein Avatar beim Kommentar anzuzuzeigen. Deine verschlüsselte und für den Empfänger nicht reproduzierbare E-Mail-Adresse wird an Auttomatic geschickt, damit dein hinterlegtes Profilbild gegebenenfalls angezeigt werden kann. Detaillierte Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.