Rezension | Rauklands Sohn von Jordis Lank

Rezension | Rauklands Sohn von Jordis Lank

“Ronan ist Sohn des Königs von Raukland. Sein Vater ist der mächtigste Herrscher im Nordmeer, ein machtgieriger Mann, der sein Land von einem Krieg in den anderen führt. Ronan hat nie gelernt das in Frage zu stellen: Freundschaften sind ihm unbekannt und die einzige Liebe, die er kennt, gilt seinem Schwert. Doch dann fällt Ronan bei seinem Vater in Ungnade und wird auf die nordische Insel Lannoch verbannt. Das Eiland muss er einnehmen oder er verliert den Thron. Mit Waffengewalt ist das jedoch unmöglich. Wenn Ronan nach Raukland zurückkehren will, muss er einen anderen Weg finden.
Und diese Reise verändert nicht nur Ronan, sondern eine ganze Welt.”
~ Klappentext

Meine Meinung


Die Autorin schrieb mir in das Buch “Der beste Weg, einen Freund zu finden, ist der, selbst einer zu sein.
Tja Jordis, du hast Recht!

Ich habe dieses Buch verschlungen!!
Die Geschichte um Ronan ist so toll geschrieben. So leicht und locker. Man möchte das Buch gar nicht mehr weglegen. Es ist selten, dass es ein Autor schafft den Leser so in das Buch einzubeziehen. Den Leser mitzunehmen in eine andere Welt, in der man gar nicht mehr auftauchen will.

Es gibt Stellen, da möchte man Ronan würgen und dann doch einfach nur in den Arm nehmen. Bei jeder Gefühlslage ist man “live dabei”. Ich finde es toll, wenn ein Charakter sich im Buch verändert. Wenn er lernt und darauf reagiert.
Aber ich möchte euch da nicht soviel vorwegnehmen.

Ronan ging sein Leben lang durch eine harte Schule und musste lernen, wie man sich mit einem Schwert verteidigt. Das er das in seiner neuesten Prüfung nicht anwenden kann, dass lernt er in einer noch härteren Schule. Naja, noch härter für ihn selbst.


Cover


Das Cover finde ich toll gestaltet und es passt super zum Inhalt.

Fazit


Das Buch ist so toll. Super geschrieben und die Charaktere sind genial. Ich habe diesen ersten Band verschlungen. Band 2 und 3 sind direkt auf meiner Wunschliste gelandet.

5/5 Sternchen
(genial)


Die Buchreihe

Band 1 – Rauklands Sohn
Band 2 – Rauklands Blut
Band 3 – Rauklands Schwert

 

Notizen


Weitere Blogger-Meinungen zu dem Buch
Hast du das Buch rezensiert und möchtest verlinkt werden? Melde dich einfach.

Zum Buch
Fantasy | Verlagshaus El Gato| 608 Seiten | Band 1 | Taschenbuch
Quellenangabe: Klappentext und Buchcover stammen vom Verlag.
Vielen Dank an den Verlag und der Autorin für das Rezensionsbuch.

 

Loading Likes...

5 Gedanken zu „Rezension | Rauklands Sohn von Jordis Lank

  1. *Lach* Da hört sich doch jemand sehr begeistert an! Da hast du außerdem wirklich recht, es ist toll wenn ein Charakter in einem Buch eine Entwicklung durchmacht, man live dabei ist und einfach in dem Buch drin steckt. Das schafft meiner Meinung nach auch nur ein Charakter. Tolle Rezi! ♥
    Liebe Grüße
    Leni =)

  2. Huhu :)

    Mir hat Rauklands Sohn auch super gut gefallen! Da kann ich deiner Rezi nur zustimmen! :D
    Ich habe mir für meinen aktuellen urlaub auch endlich Band 2 vogenommen und hoffe, der wird genauso gut!

    LG Alica

  3. Hmmm, das klingt, als sollte ich es doch endlich mal lesen, es steht seit 2 Jahren hier im Regal, aber irgendwie hat es mich noch nicht angelacht, dass ich es jetzt undbeingt als nächstes lesen sollte. Aber, dass sollte ich wohl dann doch mal schnell ändern :D. glg Franzi

  4. Hihi na das klingt ja großartig, da stellt sich mir die Frage – warum zum Geier ist das Buch seit soooo langer Zeit noch immer auf meinen SuB??? Ich leg es mal auf den Stapel für die nächsten Lektüren :D

    glg Franzi

Die Kommentare sind geschloßen.

Ich freue mich wahnsinnig über jeden einzelnen Kommentar. Vielen Dank dafür! ♡
Bei Fragen schreib mir am Besten eine eMail an kontakt@angeltearz-liest.

* Die Datenschutz-Checkbox ist ein Pflichtfeld.
Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert mein Blog deinen Name, E-Mail, Kommentar sowie die IP-Adresse und den Zeitstempel deines Kommentars. Du kannst deinen Kommentar jederzeit wieder löschen. Weitere, detaillierte Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.
Ich möchte auch darauf hinweisen, dass beim Kommentieren deine verschlüsselte und für den Empfänger nicht reproduzierbare E-Mail Adresse an Auttomatic geschickt wird, damit gegebenenfalls dein Gravatar angezeigt werden kann. Solltest du das nicht wünschen, kommentiere bitte mit einer anderen, nicht bei Gravatar hinterlegten, eMail-Adresse.
Die Kommentare sind geschloßen.