Rezension

Rezension zu Pheromon – Sie sehen dich von Rainer Wekwerth und Thariot

Pheromon - Sie sehen dich von Rainer Wekwerth und Thariot
“Der Kampf um die Zukunft hat gerade erst begonnen!
Stell dir vor, du hast etwas Schreckliches herausgefunden: Die Menschheit steht vor dem Abgrund – in Gegenwart und Zukunft. Und niemand hat es bemerkt!
Du gehörst zu einer kleinen Gruppe von Auserwählten, die die fremden Invasoren aufhalten können. Weil jeder von euch besondere Fähigkeiten besitzt.
Allein bist du aufgeschmissen, aber zusammen seid ihr stark: Ihr seid „Hunter“, geschaffen in der Zukunft, um das Schicksal der Welt zu verändern!”
~ Klappentext

Meine Meinung


Lange habe ich warten müssen, dass endlich der zweite Band erscheint. Ich konnte es gar nicht erwarten, dass es endlich weitergeht. Wo der erste Band doch sehr verwirrend endete. Dieser zweite Band startet auch fast da, wo der Erste endet. Hier sei schon direkt verraten, dass es völlig sinnlos wäre dieses Buch lesen zu wollen, wenn man den 1. Band nicht kennt.

“Zwei Autoren, zwei Zeitebenen”. Klingt schon sehr spannend, finde ich. Ich finde es großartig, wenn zwei Autoren so eng zusammenarbeiten. Und dann noch das Buch raus bringen, in den man liest, wie gut die zwei Autoren zusammenpassen. Ich mag den Schreibstil der beiden Autoren unheimlich gerne. Er ist sehr sympathisch und leicht zu lesen.

Wie schon beim ersten Band, gibt es hier wieder zwei Zeitebenen. Eine spielt im heute 2018 und eine in 2118 und irgendwie sind doch beide Ebenen miteinander verknüpft. Das ist so genial gemacht! Zum Ende des Buches musste ich wirklich wieder aufpassen, wer wohin gehört. Das war beim ersten Band auch schon so, dass zum Ende beide Zeitebenen übereinander gehen und das ist auch hier so. Allerdings ist im zweiten Band jetzt klar, warum und wieso das alles überhaupt passiert. Im Klappentext wird es zwar nicht erwähnt, aber beim Lesen wurde es schnell klar und logischer.


“Jake betrachtete die beiden Personen, die wie aus dem Nichts aufgetaucht waren.”
~ Buchbeginn


Wie sich die Geschichte entwickelt finde ich mega. Auch wenn ich eigentlich nicht so der Fan der vorkommenden Spezies bin. Ich meine damit jetzt nicht den Menschen an sich, sondern das, gegen den die Hunter kämpfen sollen. Trotzdem finde ich die Art und Weise sehr gelungen. Auch die Richtung, die die Pheromone jetzt gehen. Sie werden mehr einbezogen und auch viel mehr erklärt. Die verschiedenen Arten und so weiter. Während hier der 1. Band recht oberflächlich war, geht es hier mehr in die Tiefe.

Die Charaktere gefallen mir durchweg sehr gut. Es kommen viele dazu, die unterschiedlicher nicht sein können. Gerade die Jugendlichen, die “Hunter” sind alle doch recht unterschiedlich und besonders in ihrer Art. Ich finde das großartig, dass hier eine Vielfalt gebracht wird.
Wie schon im 1. Band habe ich ein wenig was an der Zukunft auszusetzen, obwohl es sich hier schon etwas mehr nach Zukunft liest. Da wir einen 100 Jahre Zeitunterschied haben, hätte ich schon schön gefunden, wenn die Zukunft sich mehr nach Zukunft anfühlt. Es gibt jetzt zwar fliegende Gleiter, aber das war es dann auch schon. Mehr in dieser Richtung, um den Kontrast etwas zu erhöhen wäre klasse gewesen.

Leider endet das Buch schon wieder sehr offen. Während die verbleibenden Seiten immer weniger wurden, aber noch so viel Geschichte übrig blieb. Das ist schon sehr gemein, weil ich den nächsten Band einfach unbedingt lesen muss. Was hat der Charakter aus dem Jahr 2118 mit denen aus 2018 zu tun und warum ist es passiert, wie es passiert ist. Es bleiben so viele Fragen offen.

Ich bin absolut begeistert von dem 2. Band, der meiner Meinung nach wesentlich stärker als der 1. Band ist.
Klare Leseempfehlung für alle Jugendbuch- und Science Fiction-Fans. Und wie schon geschrieben, Band 1 vorher unbedingt lesen, da Band 2 sonst nicht verstanden wird.


Das Cover


Es ist sehr grell durch die Neonfarbe, aber ich mag es. Es ist sehr auffallend. Vor allem der bunte Buchschnitt gefällt mir sehr!

Pheromon - Sie sehen dich von Rainer Wekwerth und Thariot


Fazit


Sehr spannend, aber auch etwas verwirrend durch die zwei Zeitebenen, die irgendwie zusammengehören. Und wieder ein offenes Ende. Trotzdem genial geschrieben von den beiden Autoren.

5/5 Sternchen
(genial)

Die Buchreihe

Band 1 – Sie riechen dich
Band 2 – Sie sehen dich



Notizen


Weitere Blogger-Meinungen zu dem Buch
Roland’s Bücher Blog | Monis Zeitreise

Zum Buch
Jugendbuch / Science-Fiction | Thienemann-Esslinger Verlag | 384 Seiten | Band 2 | Broschur
Quellenangabe: Klappentext und Buchcover stammen vom Verlag.
Vielen Dank an den Verlag und dem NAB für das Rezensionsbuch. ♡


Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beim Kommentieren werden dein Name, E-Mail, Kommentar sowie deine IP-Adresse und den Zeitstempel deines Kommentars gespeichert werden, um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern. Du kannst deinen Kommentar jederzeit wieder löschen. Mein Blog nutzt Gravatar, um dein Avatar beim Kommentar anzuzuzeigen. Deine verschlüsselte und für den Empfänger nicht reproduzierbare E-Mail-Adresse wird an Auttomatic geschickt, damit dein hinterlegtes Profilbild gegebenenfalls angezeigt werden kann. Detaillierte Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.