Rezension

Rezension zu Oink! von Matt Whyman

Oink! von Matt Whyman
“Nachdem Matt Whymans sechsköpfige Familie eine der beiden Hauskatzen durch einen Autounfall und zwei der drei Haushühner durch einen Fuchs verloren hat, muss dringend ein neues tierisches Familienmitglied her. Das jedenfalls meint Matts Frau Emma, der das Haus nie voll genug sein kann. Im Scherz schlägt Matt ein Schwein vor. Ein Scherz mit Folgen. Denn was Emma sich in den Kopf setzt, führt sie auch aus. Und so dauert es nicht lange, bis der Whyman‘sche Familienverband neben den Kindern Lou, May, Honey und Frank, dem soziopathischen Kater Miso, der ehemaligen Legehenne Maggie und dem Schäferhund Sesi auch die beiden Minischweine Roxi und Butch umfasst. Die beiden – ach so niiiedlichen – Neuankömmlinge gedeihen prächtig. Und sie machen sich schnell daran, Haus und Familie völlig auf den Kopf zu stellen …”
~ Klappentext

Meine Meinung


Für solche Art von Haustiergeschichten bin ich ja immer zu haben. Da ich eigentlich täglich durch unsere zwei Hunde und den Rennmäusen selbst viel erlebe, finde ich es immer total spannend, wenn es bei anderen Familien auch so ist.

Und dann noch Minischweinchen. Das da Chaos vorprogrammiert ist, ist irgendwie zu erwarten.

Ich fand es ganz spannend zu lesen, mit welchem Humor und Witz der Autor die Abenteuer mit den Schweinchen, seiner Familie und noch anderen Haustieren und Gartenbewohnern niederschreibt. Dadurch hat mich das Buch bereits bei den ersten Seiten an sich gefesselt. Er schreibt so leicht und locker vor sich hin. Es hat richtig Spaß gemacht ein Stückchen aus seinem Leben lesen zu dürfen.

Ich habe den Eindruck, dass der Autor das alles tatsächlich selbst erlebt hat. Ob es wirklich so war, konnte ich leider noch nicht rausfinden.


Das Cover


Das Cover hat mich als Erstes angesprochen. Sonst hätte ich das Buch gar nicht gekauft. Einfach nur zuckersüß!

Fazit


Ein wirklich tolles Buch für Zwischendurch!

4/5 Sternchen
(ganz gut)
 

Notizen


Weitere Blogger-Meinungen zu dem Buch
Hast du das Buch rezensiert und möchtest verlinkt werden? Melde dich einfach.

Zum Buch
Gegenwartsliteratur | Page & Turner | 384 Seiten | Hardcover
Quellenangabe: Klappentext und Buchcover stammen vom Verlag.

 

Loading Likes...

1 thought on “Rezension zu Oink! von Matt Whyman”

  1. Da bin ich jetzt sehr froh, dass es dir gefallen hat. Es liegt noch auf meinem SuB, aber ich will es unbedingt bald lesen. Habe es mal günstig im Thalia gekauft und bin schon gespannt auf die Geschichte!:)
    Liebe Grüße, Marjana (leseengel)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beim Kommentieren werden dein Name, E-Mail, Kommentar sowie deine IP-Adresse und den Zeitstempel deines Kommentars gespeichert werden, um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern. Du kannst deinen Kommentar jederzeit wieder löschen. Mein Blog nutzt Gravatar, um dein Avatar beim Kommentar anzuzuzeigen. Deine verschlüsselte und für den Empfänger nicht reproduzierbare E-Mail-Adresse wird an Auttomatic geschickt, damit dein hinterlegtes Profilbild gegebenenfalls angezeigt werden kann. Detaillierte Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.