Rezension zu Nur kurz leben von Catherine Strefford

Nur kurz leben von Catherine Strefford

“Richie hat die Schnauze voll.
Immer hat er sich an die Regeln gehalten, das Leben gab ihm trotzdem nichts. Er beschließt, es selbst in die Hand zu nehmen und seinem Leben ein bisschen auf die Sprünge zu helfen: er beklaut eine Tankstelle und flüchtet mit gut vierzehntausend Euro sowie einem geklauten Auto Richtung Süden.
Dumm nur, dass auf der Rückbank des Autos Leon schläft …”
~ Klappentext

Meine Meinung

152 Seiten umfasst dieses kleine Büchlein. Für mich eigentlich ein Kriterium ein Buch nicht anzufassen. Denn ich habe da richtig schlechte Erfahrung gemacht. Meistens ist die Geschichte beendet ohne, dass sie überhaupt richtig angefangen hat. Und genau dieses Buch hier hat mich gelehrt, dass ich mein Vorteil wegwerfen sollte. Und zwar ganz schnell!

Denn in diesem Buch ist so viel drin. So viel Inhalt, so viele Emotionen und so viel wichtiges, was gesagt werden muss. Dieses Buch ist einfach perfekt, wie es ist und ich finde es sollte jeder gelesen haben.
Vorweg möchte ich nehmen, dass es sich hier nicht um eine Liebesgeschichte handelt. Ich weiß, dass es leider der erste Gedanke ist, wenn man so ein Buch sieht und dann noch den Klappentext dazu liest. Nein, es ist absolut keine Liebesgeschichte.

“Von Kopf bis Sohle durchschnittlich.”
~ Buchbeginn

Um nicht zu spoilern, werde ich auch nicht verraten wie das Buch ausgeht und was Richie zusammen mit Leon erlebt. Ich sage so viel, dass mir am Ende des Buches die Tränen liefen und ich gleichzeitig gelächelt habe. Es war so unendlich traurig und gleichzeitig so wundervoll, dass ich gar nicht wusste wohin mit meinen Gefühlen. Und ehrlich gesagt, schaffen diese Gefühlsausbrüche nur wenige Bücher bei mir. Aber ich konnte einfach nicht anders und das rechne ich der Autorin so hoch an.

Die Autorin schreibt einfach großartig und irgendwie merkt man gar nicht, dass es ihr Debüt ist. Ich hoffe sehr, dass es nicht das einzige Buch von ihr bleiben wird. Die Autorin schafft es die Geschichte so zu erzählen, dass sie real wird. Ich hatte beim Lesen irgendwie den Eindruck, dass sie das Leben von zwei Jungs / Männern erzählt, die es wirklich gibt. Dass es genauso wirklich passiert ist und sie dabei war. Es so zu erzählen ist wirklich ganz großes Kino. Und es dann auch noch so beim Leser rüber zu bringen, ein noch viel Größeres!

“Oder aber du scheißt drauf, was deine Gene sagen, und bist einfach schieß Batman, Mann.”
~ S. 69

Das Buch ist aus der Sicht von Richie geschrieben und wie er diesen Abschnitt seines Lebens erlebt. Hier muss man dazu sagen, dass Richie sehr sarkastisch ist und sich selber gerne runterredet. Man muss damit umgehen können. Ich fürchte, dass es nicht allen Lesern gefallen könnte.
Zwischenzeitlich hatte ich den Drang ein wenig mehr von Leon zu lesen, aber ich habe gemerkt, dass es eigentlich gar nicht um ihn geht. Er ist da und das ist auch gut so, aber das was Richie erlebt und durchmacht ist einfach wichtiger. Ja, ich habe damit gerechnet, wie das Buch ausgeht. Und hier ist es tatsächlich sehr gut so, dass es so ist. Alles andere wäre auch einfach komisch gewesen.

Richie und Leon sind großartige und komplett durchdachte Charaktere. Auch wenn wir sie nicht wirklich großartig kennen lernen, hab ich das Gefühl, dass sie einfach tolle Menschen sind. Ich finde es mega, was die Autorin mit den Beiden macht. Vor allem rechne ich ihr hoch an, dass sie die Charaktere zeigt, wie sie sind und das ohne da ein großen Wind drum zu machen. Sie sind wie sie sind und so ist es gut. Ich liebe diese Einstellung sehr. Auch hier musst du leider selber lesen, was ich meine.

“Und fürs Erste reicht mir ein Vielleicht.
Ein Vielleicht ist immerhin kein Niemals.
Kein auf keinen Fall.
Kein bestimmt nicht.
Und kein ich gebe auf.”
~ S. 124

Ich habe dieses Buch in einer sehr kurzen Zeit gelesen und regelrecht verschlungen. Und ja, ich würde dieses Buch in meine Highlight-Bücher überhaupt einstufen. “Nur kurz leben” ist der perfekte Titel für dieses Buch. Es beschreibt den Inhalt bis ins kleinste Detail.
Aber auch für sich selber kann man sehr viel aus diesem Buch mitnehmen. Lebe im hier und jetzt!

Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung für dieses Buch. Ganz egal, welches Genre du sonst so liest. Lies dieses Buch!

Nur kurz leben von Catherine Strefford

Fazit

Durch und durch ein perfektes und großartiges Buch. Für mich ein absolutes Highlight in meinem Bücherregal.
Rezension Sterne
5/5 Sternchen
(genial)
Nur kurz leben

WerbungZum Buch
“Nur kurz leben” von Catherine Strefford
Roman
Selfpublish, Books on Demand | erschienen am 08.04.2020
152 Seiten | Taschenbuch | ISBN 9783750488212 | 10,00 EUR
Quellenangabe: Klappentext und Buchcover stammen von der Autorin.
Vielen Dank an die Autorin für das Rezensionsbuch. ♡

Weitere Blogger-Meinungen zu dem Buch
Lese Welle | read books and fall in love | Piglet and her Books | Buchensemble

Signatur Buchblog angeltearz liest

Diesen Beitrag teilen und liken
Loading Likes...

9 Kommentare bei “Rezension zu Nur kurz leben von Catherine Strefford

  • Hallo Steffi!
    Eine tolle Rezension, die diesen Roman sehr gut beschreibt. Ich hätte mir vielleicht ein paar Seiten mehr gewünscht, aber ich stimme dir trotzdem voll und ganz zu, das Buch sollte man lesen! :)
    Danke für die Verlinkung übrigens. :-*
    Liebe Grüße
    Diana

  • Hallo Steffi,

    vielen Dank für die tolle Rezension. Zwischenzeitlich hatte ich beim Lesen eine leichte Gänsehaut. <3

    Das Buch klingt sehr gut und es wird wohl auf meine Wunschliste wandern, die Leseprobe habe ich mir eben geholt. ;-)

    Liebe Grüße

    Tina von Tina's Leseecke

  • Hi Steffi,

    die Rezension klingt echt gut, du hast mich so neugierig gemacht, dass ich mir das Buch holen werde. Ich möchte unbedingt wissen, worauf du in deiner Rezension anspielst. :)

    Mit kurzen Büchern habe ich bisher noch keine negativen Erfahrungen gemacht. Aber ich habe auch noch nicht so viele gelesen. Also ist das vielleicht kein allzu gutes Kriterium.

    Liebe Grüße
    Nina

    • Hey Nina,
      viel Spaß beim Lesen. :)
      Das freut mich, dass du noch keine schlechteren Erfahrungen gemacht hast. Ich drücke die Daumen, dass es so bleibt. <3

  • Hallo Steffi,

    okay du hast mich überzeugt.
    Mir ist die sehr viele Werbung auf Twitter und die Überschäumende Begeigsterung ein Wenig auf den Geist gegangen. Ich hab da nämlich auch so ein Vorurteil: Wenn alle so Begeistert sind, dann gefällt es mir oft nicht :/
    Ich hab es jetzt aber doch mal erstmal vorsichtig auf meine Wunschliste geschrieben.
    Mal schauen was sich noch ergibt.

    Liebe Grüße
    Chrissi

    • Hey Chrissi,
      echt? Hihi.
      Mit dem Buch kannst du wirklich nichts falsch machen, in meinen Augen. Und es gab auch schon ziemliche Kritik an dem Buch.
      Ich bin gespannt, was du sagst, solltest du es irgendwann mal lesen. :)

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



* Beim Abschicken deines Kommentares akzeptierst du, dass deine Daten auf angeltearz-liest.de gespeichert und verarbeitet werden. Detaillierte Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.