Rezension zu New York Diaries – Claire von Ally Taylor

New York Diaries - Claire von Ally Taylor
“Im Herzen von New York City steht das Knights Building, ein ziemlich abgelebtes Wohnhaus. Etwas schäbig und daher nicht ganz so teuer, ist es perfekt für Frauen, die frisch in die Stadt gekommen sind, um ihre Träume zu jagen oder vor ihrer Vergangenheit zu fliehen. Weg vom College oder der Universität, weg von der Familie, weg von der alten Liebe, die nicht gehalten hat … bereit für alles, was jetzt kommt.
Auch Foodkritikerin Claire Gershwin kommt als Suchende in die aufregendste Stadt der Welt. Innerhalb kürzester Zeit hat sich ihr Status von „in einer Beziehung, lebt in London und hat einen tollen Job“ zu „Single, arbeits- und obdachlos“ geändert. Claire ist viel zu pleite, um sich ein eigenes Appartement leisten zu können, deswegen zieht sie kurzerhand in den begehbaren Kleiderschrank ihrer Freundin June, die im Knights Building wohnt. Doch werden sich hier ihr Träume und Hoffnungen erfüllen?”
~ Klappentext

Meine Meinung


Eine neue Buchreihe einer wirklich genialen Autorin.
Sehnsüchtig habe ich auf den ersten Band über Claire gewartet. Ich bin auch mit einer riesig großen Erwartung an das Buch gegangen. Ich habe schon Bücher der Autorin Ally Taylor gelesen und ich war bisher immer schwer begeistert. Sie hat es immer wieder geschafft, mich Überhaupt-kein-Schnulzen-Fan, mit ihren Büchern zu begeistern.

Und wieder hat sie es geschafft!!! Ich habe das Buch innerhalb von zwei Tagen regelrecht verschlungen.Von der ersten Seite an hat sie mich in den Bann gezogen. Sie hat Claire einen so genialen Charakter verpasst, dass ich einfach nicht mehr aufhören konnte zu lesen. Ich habe mir Claire gelitten, aber mich auch mit ihr gefreut. Ich habe mich zwischen Claire und ihren Freunden heimisch gefühlt. Als wäre ich da mitten drin und hätte ihre kleine Wohnung direkt vor Augen.

Es geht in dem Buch aber nicht nur um Liebe. Es geht darum, dass man sich selbst treu bleibt und dass man seine eigenen Ziele und Träume nicht aus den Augen verlieren darf. Das ist etwas, was ich mir immer wieder selbst vor Augen halte. Deswegen hat mich das Buch in dieser Hinsicht auch so berührt.Ich hätte unheimlich gerne mehr von Claire gelesen. Aber da noch 3 weitere Bände der Reihe geplant sind, gehe ich einfach schwer davon aus, dass Claire auch zwischendurch mal auftauchen wird. Und wir hoffentlich erfahren, wie es Claire ergehen wird. Alle drei Bände sind bereits auf meiner Wunschliste!

“Popcornkinoliteratur” ist ein Ausdruck, der perfekt zu dem Buch passt!


Das Cover


Ich liebe das Cover! Es ist schlicht und einfach gehalten. Die Schrift mit New York im Hintergrund – echt toll!


Fazit


Ein supertolles Buch, das ich nicht mehr weglegen konnte.

5/5 Sternchen
(sehr genial)

Die Buchreihe


Band 1 – Claire
Band 2 – Sarah
Band 3 – Phoebe
Band 4 – Zoe

 

Notizen


Weitere Blogger-Meinungen zu dem Buch
Hast du das Buch rezensiert und möchtest verlinkt werden? Melde dich einfach.

Weitere Rezensionen zu Bücher der Autorin
Make it count – Gefühlsgewitter” (Band 1) | “Make it count – Dreisam” (Band 3)
unter Anne Freytag “Den Mund voll ungesagter Dinge

Zum Buch
Roman, Liebesroman | Droemer Knaur | 304 Seiten | Band 1 | Taschenbuch
Quellenangabe: Klappentext und Buchcover stammen vom Verlag.
Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsbuch. ♡


Diesen Beitrag teilen oder liken
Loading Likes...

14 thoughts on “Rezension zu New York Diaries – Claire von Ally Taylor

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



* Beim Abschicken deines Kommentares akzeptierst du, dass deine Daten auf angeltearz-liest.de gespeichert und verarbeitet werden. Detaillierte Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.