Rezension zu Insomnia – Das Herz der Bestie von Dominik A. Meier

Insomnia - Das Herz der Bestie von Dominik A. Meier

“Im Schleier gibt es keine Freiheit. Er ist eine Welt jenseits der Erde, ein Ort, der keinen Regeln zu folgen scheint und doch voller Grenzen und Zwänge ist. Doch für Alva ist er nur ein gewaltiges, zeitloses Gefängnis. Fortgerissen von allem, was sie kennt und liebt, findet sie sich plötzlich in der fremdartigen Gestalt einer Bestie wieder. Man stellt sie vor die Wahl: Entweder sie fügt sich ihrem Schicksal als Bestienkämpferin und tritt in den Arenen des gewaltigen Cubes gegen andere Bestien an – oder aber sie erwartet ein Schicksal schlimmer als der Tod. Doch bald schon erkennt Alva, dass die Arenen, der Cube und selbst der Schleier nur Teil eines Geheimnisses sind, in dessen finsterer Mitte allein sie steht.”
~ Klappentext

Meine Meinung

Dieses Buch ist das beste Buch, welches der Autor bisher veröffentlicht hat. Eigentlich reicht dieser Satz für die Rezension schon aus, denn eigentlich gibt es nicht mehr zu sagen. Und im Prinzip reicht es ja auch schon vollkommen aus, wenn ich nu diesen Satz schreiben würde.

Ich habe schon einige Bücher von dem Autor gelesen. Und ich mag seine Bücher wirklich sehr gerne. Ich mag es, wie er die Geschichten aufbaut. Er hält sich nicht an Genre-Schubladen und deren Klischees. Er lässt die Geschichte laufen und sich entwickeln. Ich bin auch immer wieder erstaunt in welcher Geschwindigkeit seine neuen Bücher erscheinen. Es wirkt als wäre es für ihn eine Leichtigkeit Geschichten entstehen zu lassen.

“Harter Bass und pulsierendes, rotes Licht.”
~ Buchbeginn

Und genauso lesen sich seine Bücher auch. Besonders dieses Buch hier. Eigentlich ist das Thema ja schon recht düster, aber die Geschichte lässt sich so locker und leicht lesen. Ich finde es immer großartig, wenn ein Buch den Eindruck erweckt, dass der Autor liebt was er tut. Und das ist hier so. Es lässt sich schwer beschreiben, aber das Ergebnis ist einfach mega.

Zwischendurch hatte ich ein wenig das Gefühl, dass mir der Plot bekannt vorkommt. Das Rad lässt sich ja nicht neu erfinden und da kann es auch schon mal passieren, dass einem etwas bekannt vor kommt. Trotzdem hat der Autor dann wieder eine Kleinigkeit eingebaut, die mich überrascht hat. Man hat gerade das Gefühl, dass man weiß wie der Hase läuft und dann kommt es doch wieder ganz anders. Es ist wirklich sehr cool gemacht.

“Wenn es keine Antwort gibt, ist die Frage an sich schon sinnlos.”
~ S. 30

Gefehlt hat mir ein wenig das Worldbuilding. Er baut ein mega Setting mit dem Schleier und dem Cube, aber wie es so generell so drin oder drum herum aussieht, bleibt oft im dunkeln. Es wird oft von einem Zimmer in der Arena geschrieben, wie sieht die z.B. aus? Warum gibt es Käfige und Zellen? Wie sind die aufgebaut? Ja, es regt natürlich schon die Fantasy an, wenn man nicht alles vorgegeben bekommt, aber trotzdem war es mir persönlich zu oberflächlich. Okay, es ist jetzt wirklich jammern auf hohem Niveau.

Dafür fand ich die Charaktere einfach nur genial. Das kann der Autor wirklich sehr gut. Also einem Charakter ein Leben geben und das so genial in eine Geschichte zu verstricken. Alva ist ein großartiger Charakter.
Und was für ein Ende er sich hier auch ausgedacht hat. Ich finde es schon, dass die Geschichte an sich endet und das Buch somit rund wird. Aber letztendlich eröffnet der Autor eine neue Welt, an der er hoffentlich direkt anknüpfen wird. Ich freue mich schon wahnsinnig darauf zu lesen, wie es weiter geht. Was Alva erwarten wird und in welche Richtung es überhaupt geht.

“Nicht jede Entscheidung folgt einem großen, hehren Sinn, nicht jede Tat ist Teil von etwas Größerem.”
~ S. 349

Abschließend kann ich wirklich nur wieder erwähnen, dass dieses Buch einfach großartig ist. Ich freue mich so sehr auf den zweiten Band.

Dieses Buch bekommt von mir eine absolute Leseempfehlung.

Insomnia - Das Herz der Bestie von Dominik A. Meier

Fazit

Einfach ein großartiges Buch. Mehr braucht man eigentlich nicht zu sagen.

Rezension Sterne
5/5 Sternchen
(genial)

Die Buchreihe

Band 1 – Das Herz der Bestie
Band 2 – Der Traum der Bestie

Das Herz der Bestie

WerbungZum Buch
“Insomnia – Das Herz der Bestie” von Dominik A. Meier
Cyperpunk, Fantasy
Selfpublish | erschienen am 27.02.2020
472 Seiten | Taschenbuch | ISBN 9798618768306 | 14,99 EUR
Quellenangabe: Klappentext und Buchcover stammen vom Autor.
Vielen Dank an den Autor für das Rezensionsbuch. ♡

Weitere Rezensionen zu Bücher des Autors
Doppelwelt” | “De:Sign – Der Chaosfaktor” | “China 2052” | “Tumor

Weitere Blogger-Meinungen zu dem Buch
Libramorum

Signatur Buchblog angeltearz liest

Diesen Beitrag teilen und liken
Loading Likes...

8 Kommentare bei “Rezension zu Insomnia – Das Herz der Bestie von Dominik A. Meier

  • Hallo,
    das Buch klingt wirklich interessant. Bisher habe ich von dem Autor nur “Tumor” gelesen und ich das bis auf einige wenige Sachen ganz gut fand, bin ich wirklich gespannt auf das hier. Mich konnten die Cyborgs bei “Tumor” einfach nicht überzeugen, aber mir gefällt der Schreibstil vom Autor und deshalb möchte ich ihm unbedingt noch eine Chance geben.
    LG

  • Hallöchen liebe Steffi,

    der Klappentext ist sehr überzeugend, genauso wie deine Rezension. Ich denke das Buch landet schnell auf meiner WuLi und wird sicherlich auch bald gekauft. Deine Begeisterung steckt auf jeden Fall sehr an.

    Alles Liebe,
    Emmi

    • Hey Emmi,
      ich freue mich sehr, dass ich dich begeistern konnte. Und ich bin total gespannt, was du dazu sagst. Wenn es dann bei dir einzieht. :D

    • Hallo liebe Steffi,
      jetzt habe ich aber wirklich gestaunt und gut das du es erwähnst, wieder ein Buch vom Autoren und ich habe mit dem letzten noch nicht mal angefangen.
      Er kann wirklich richtig gut schreiben. Die Welten und besonders die Szenen sind so bildlich aufgebaut, jetzt muss ich das hier auch lesen.
      Das Cover ist schon richtig genial gestaltet! Zwar bin ich in Sachen Fantasy ja eher verhalten aber Tumor hatte mich total gefangen und Doppelwelt muss ich auch noch lesen….aaaaaahhhhh…jetzt hab ich gerade mehr Zeit als sonst und komme doch zu nix.
      Danke für die sehr große Leselust machende Rezension.
      Liebe Grüße und noch schöne Feiertage,
      Kerstin

      • Hey Kerstin,
        ohha, dann musst dich echt mal ran halten. Soweit ich weiß, erscheinen da bald wieder neue Bücher von ihm. Er ist da echt fix, was das angeht. Hihi.
        Jaaaa, das kenne ich gut. Eigentlich hätte man Zeit, aber irgendwie kommt dann doch was anderes dazwischen.

  • Schönen guten Morgen!

    Eine tolle Rezension die Lust auf das Buch macht. Ich kenne von dem Autor bisher noch nichts, aber das sollte ich wohl mal ändern ;)
    Ich hab deinen Post auch gerne heute in meiner Stöberrunde verlinkt :)

    Liebste Grüße, Aleshanee

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Bitte beachte: Beim Abschicken deines Kommentares akzeptierst du, dass deine Daten auf angeltearz-liest.de gespeichert und verarbeitet werden. Detaillierte Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.