Rezension

Rezension zu Hourglass – Die Stunde der Zeitreisenden von Myra McEntire

Hourglass - Die Stunde der Zeitreisenden von Myra McEntire
“Die 17-jährige Emerson Cole sieht Dinge, die niemand sonst sehen kann: Es sind Geister, Menschen aus einer anderen Zeit. Keiner konnte ihr bisher erklären warum. Erst als sie Michael Weaver kennenlernt, den attraktiven Experten einer mysteriösen Organisation namens „Hourglass“, scheint ihre Welt wieder Sinn zu ergeben. Nicht nur fühlt sie sich zu ihm hingezogen, sondern er eröffnet ihr, dass sie eine besondere Gabe besitzt – sie kann durch die Zeit reisen. Nur deshalb hat Michael sie aufgesucht, und nur deshalb schwebt sie bereits in größter Gefahr.”
~ Klappentext

Meine Meinung


Ich habe dieses Buch immer wieder irgendwo gesehen und auch die Begeisterung der Leser. Wie gut, dass ich das Buch auf dem SuB liegen hatte. So konnte ich endlich mal die Begeisterung teilen. Naja, ich habe es jedenfalls versucht.

Die Geschichte an sich finde ich echt toll. Die Idee, die dahinter steht. Allerdings habe ich den Eindruck, dass die Geschichte nicht ausgereift ist. Gerade das Ende des Buches hat mich lange nachdenken lassen. Entweder habe ich es falsch verstanden oder es ist ein Logikfehler drin. Ich weiß auch nicht. Spannend ist es aber auch jeden Fall.

Die Charaktere fand ich auch toll. Gerade Emerson gefiel mir gut. Von Michael hätte ich gerne mehr erfahren. Zuerst war er mir etwas unsympathisch, aber nach und nach gefiel er mir immer besser. Ich hätte gerne von allen Charakteren mehr gelesen. Aber es handelt sich ja um einen ersten Band einer Triologie. Da kann ja noch ein wenig kommen.

Die Autorin gefällt mir aber auch sehr gut. Dieses Buch ist ihr Debütroman und ich finde dafür ist er echt gut gelungen. Auch wenn er etwas Luft nach oben hat.


Das Cover


Das Cover ist so toll. Ich bin ein großer Fan von Schmetterlingen. Deswegen gefällt mir die Aufmachung von dem Buch echt gut. Die Schmetterlinge findet man auch bei den einzelnen Kapiteln wieder. Echt toll!

Fazit


Eine tolle Geschichte, tolle Charaktere. Ein schöner Debütroman der Autorin.
Wenn auch ein wenig Luft nach oben ist.

3/5 Sternchen
(okay)

Die Buchreihe


Band 1 – Die Stunde der Zeitreisenden
Band 2 – Die Versuchung der Zeit
Band 3 – Das Ende der Zeit


Notizen


Weitere Blogger-Meinungen zu dem Buch
Hast du das Buch rezensiert und möchtest hier verlinkt werden? Melde dich bei mir.

Zum Buch
Fantasy | Goldmann Verlag | 384 Seiten | Band 1 | Taschenbuch
Quellenangabe: Klappentext und Buchcover stammen vom Verlag.


Loading Likes...

2 thoughts on “Rezension zu Hourglass – Die Stunde der Zeitreisenden von Myra McEntire”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beim Kommentieren werden dein Name, E-Mail, Kommentar sowie deine IP-Adresse und den Zeitstempel deines Kommentars gespeichert werden, um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern. Du kannst deinen Kommentar jederzeit wieder löschen. Mein Blog nutzt Gravatar, um dein Avatar beim Kommentar anzuzuzeigen. Deine verschlüsselte und für den Empfänger nicht reproduzierbare E-Mail-Adresse wird an Auttomatic geschickt, damit dein hinterlegtes Profilbild gegebenenfalls angezeigt werden kann. Detaillierte Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.