Rezension zu Die Hexenjägerin – Der Zirkel der Nacht von S. A. Hunt

Die Hexenjägerin - Der Zirkel der Nacht von S. A. Hunt

“Blutrünstig, voller Action und perfekt in Szene gesetzt: Robin Martine ist ein YouTube-Star – ihrem Kanal »Malus Domestica« folgen Tausende, die Robin für ihre erschreckend realistischen Hexenjagd-Videos feiern. Doch was niemand ahnt: Robins Videos sind nicht inszeniert – sie sind real! Die junge Hexenjäger-Punkerin reist mit ihrem Lieferwagen durchs Land, um den Hexenzirkel auszulöschen, der für den Tod ihrer Mutter verantwortlich ist. Aber als Robin ihrem Ziel so nah wie nie ist, erkennt sie, dass die wahre Bedrohung von jemand anderem ausgeht: dem dämonischen Roten Lord, dessen Ankunft die Hexen preisen und der enger mit Robins Familiengeschichte verbunden scheint, als ihr lieb ist…”
~ Klappentext

Meine Meinung

Hexen gehören zu meinen liebsten Fantasyfiguren. Egal, ob böse Hexen oder gute Hexen. Am allerliebsten natürlich die Jugendlichen, die in einem Internat sind. Du kennst das sicherlich. Hier ist es jetzt mal das komplette Gegenteil, denn die Protagonistin ist eine Hexenjägerin. Und genau deshalb wollte ich das Buch unbedingt lesen. Es ist einfach mal eine andere Richtung mit Hexen. Und ich habe auch richtig gute Action-Szenen gehofft, die mich auch leicht gruseln lassen.

Okay, einige Szenen haben mich wirklich sehr gruseln lassen und sie haben mein Kopfkino sehr gut beschäftigt. Aber leider waren das nur wenige Szenen. Das Buch war stellenweise schon sehr langgezogen. Ja, es ist ein erster Band. Von einer Trilogie, wenn ich das richtig gesehen habe. Allerdings ist es in meinen Augen kein richtiger erster Band, denn er schließt schon ab.
Mit dem Buch und mir ist das so ein Auf und Ab. Mal fand ich es mega und konnte es nicht mehr aus der Hand legen. Im nächsten Moment war es einfach nur noch langweilig und ich überlegte sogar es abzubrechen. Und dann im nächsten Moment nimmt es wieder richtig Fahrt auf und wird spannend. Bis kurz vorm Ende hätte ich gesagt, dass ich das nächste Buch nicht lesen werde. Jetzt zum Ende hin würde ich schon sagen, dass ich weiterlesen möchte.

“Eine junge Frau kauerte in der Fahrerkabine eines Kleintransporters.”
~ Buchbeginn

Robin ist ein interessanter Charakter. Sie ist nicht so oberflächlich und hat ganz sicher noch viel mehr zu bieten, als man denkt. Stille Wässer sind tief und das trifft hier auf jeden Fall zu. Und ich bin absolut neugierig, was da noch hinter ihrer eigenen Geschichte steckt. Ich glaube, ich wäre sehr enttäuscht, wenn da nichts erwähnt wird.

Was mich etwas genervt hat, waren ein paar Wörter, die gefallen sind. Ich bin innig mit mir, ob ich da überhaupt ein Fass aufmachen sollte. Dennoch denke ich, dass es Wörter gibt, die ich heute nicht mehr in Büchern lesen möchte. Ich möchte sie hier nicht wiederholen. Sie werden von einer sehr bösartigen Hexe ausgesprochen, die sich zum Beispiel über die dunkelhäutigen Nachbarn ausgelassen hat.
Ich weiß auch nicht, warum das unbedingt erwähnt werden muss. Diversität, die unbedingt erwähnt sein muss, weil es ja aktuell so wichtig ist? Finde ich allerdings sehr albern. Diversität ist wichtig, aber sie sollte selbstverständlich sein. Und genau das ist hier nicht der Fall, in meinen Augen.

Sonst mag ich den Schreibstil der Autorin ganz gerne. Auch wenn es für mich ein Auf und Ab war, kann sie mich mit den bösen Hexen überzeugen.
Auch das Setting beschreibt sie sehr gut und bildlich.

Wie schon geschrieben, weiß ich noch nicht, ob ich weiterlesen möchte. Ich werde da wohl spontan sein.
Leseempfehlung? Joah, warum nicht!?

Die Hexenjägerin - Der Zirkel der Nacht von S. A. Hunt

Fazit

Ein Auf und Ab bei dem Buch und mir. Aber letztendlich wurde es dann doch noch ganz gut.
Rezension Sterne
4/5 Sternchen

Die Buchreihe

Band 1 – Der Zirkel der Nacht
Band 2 – Der Zirkel des Blutes
Band 3 – Der Zirkel der Hölle

New Worlds - Lüge und Verrat

WerbungEckdaten zum Buch
“Die Hexenjägerin – Der Zirkel der Nacht” von S. A. Hunt
Originaltitel “Burn the Dark (01 Malus Domestica)”
Fantasy, Horror
blanvalet Verlag | erschienen am 19.04.2021
448 Seiten | Band 1 | Klappenbroschur | ISBN 9783734162909 | 15,00 EUR
Quellenangabe: Klappentext und Buchcover stammen vom Verlag.
Vielen Dank den Verlag für das Rezensionsbuch. ♡

Weitere Blogger-Meinungen zu dem Buch
books have a soul | Letannas Bücherblog

Signatur Buchblog angeltearz liest

Diesen Beitrag teilen und liken
Loading Likes...

3 Kommentare bei “Rezension zu Die Hexenjägerin – Der Zirkel der Nacht von S. A. Hunt

  • Hey Steffi,

    Das klingt echt ein bisschen durchwachsen mit dem Buch, dabei klingt der Klappentext echt vielversprechend. Ich lese Fantasy nicht mehr so oft und Urban Fantasy habe ich bisher noch seltener gelesen, aber es passt so viel ja auch zur heutigen Zeit – alleine das mit dem Youtube Star. Schön, dass es dich letzten Endes neugierig auf die weiteren Teile machen konnte.

    LG, Moni

  • Schaaadeee, das klingt nach einer Lese-Achterbahn, derweil klingt die Idee richtig, richtig gut.
    Aber langgezogen an manchen Stellen ist schon mal Mist.

    Liebe Grüße
    Tina

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Ich freue mich riesig über deinen Kommentar. ♡ Und ich versuche so schnell wie möglich - hier im Blog - darauf zu antworten.

Bitte beachte: Beim Abschicken deines Kommentares akzeptierst du, dass deine Daten auf angeltearz-liest.de gespeichert und verarbeitet werden. Detaillierte Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.