Rezension

Rezension zu Die Gilde der schwarzen Magier – Die Rebellin von Trudi Canavan

Die Gilde der schwarzen Magier – Die Rebellin von Trudi Canavan

“Sonea lebt auf den Straßen der Stadt Imardin. Als sie eines Tages aus Zorn über die arrogante Gilde der Magier einen als unverwundbar geltenden Zauberer verletzt, werden die Meister der magischen Künste auf sie aufmerksam. Sie versuchen alles, das Mädchen zu finden, bevor ihre unkontrollierten magischen Talente zur Gefahr werden – für die Gilde, die Stadt und für Sonea selbst …”
~ Klappentext

Meine Meinung

Die Bücher dieser Trilogie lagen schon sehr lange bei mir, aber irgendwie habe ich mich nicht an die Bücher dran getraut. Ich weiß gar nicht wieso, denn eigentlich mag ich die Autorin total gerne. Und die Dicke der Bücher war jetzt auch nicht wirklich abschreckend. Vielleicht hat die Stimmung nicht gepasst. Wer weiß. Aber jetzt hatte ich so richtig Lust auf diese Trilogie und habe nach ihr gegriffen. Mit dem Ziel alle drei Bücher direkt hintereinander weg zu lesen.

544 Seiten hat der erste Band und ist der “dünnste” der drei Bücher. Gefühlt waren es aber definitiv keine 544 Seiten, ich habe das Buch so schnell durch gehabt. Es ist so spannend und wirklich gut geschrieben. Wie schon gesagt, mag ich die Autorin wirklich gerne lesen. Oft ist es bei ihr, dass die Reihen ruhig starten und man als Leser leichte Anlaufschwierigkeiten hat. Ich hatte mich da auch irgendwie drauf eingestellt, dass es ruhiger wird. Aber nein, überhaupt nicht. Es startet gleich richtig actiongeladen und so ging es dann auch weiter.

“In Imardin, so heißt es, habe der Wind eine Seele und pfeife heulend durch die schmalen Straßen der Stadt, weil das, was er dort finde, ihn mit Trauer erfülle.”
~ Buchbeginn

Besonders gut gefällt mir der Charakter Sonea. Sie ist so unglaublich putzig und lieb. Aber ich glaube, in ihr schlummert etwas ganz großes, was noch in den kommenden Büchern auftauchen wird.
Interessant finde ich, dass sie irgendwie nur Jungs um sich hat. Sie ist das einzige Mädchen. Schlau gemacht von der Autorin, denn sie umgeht so lästige Zickenkriege.

Ich mag alles an dem Buch und bin wirklich froh, dass ich den zweiten Band direkt da habe. Diese Trilogie ist schon relativ alt und daher braucht man nicht auf den nächsten Band warten.

Von mir eine dicke Empfehlung für dieses Buch. Und nur nicht von der Dicke abschrecken lassen.

Die Gilde der schwarzen Magier – Die Rebellin von Trudi Canavan

Fazit

Fesselnd und spannend geschrieben mit einer unheimlich sympathischen Protagonistin. Ich liebe den ersten Band diesen Trilogie.

Rezension Sterne
4/5 Sternchen

Die Buchreihe

Band 1 – Die Rebellin
Band 2 – Die Novizin
Band 3 – Die Meisterin

Die Gilde der schwarzen Magier

WerbungEckdaten zum Buch
“Die Gilde der schwarzen Magier – Die Rebellin” von Trudi Canavan
Originaltitel “Black Magician 1: The Magician’s Guild”
Fantasy
blanvalet Verlag | erschienen am 18.04.2006
544 Seiten | Band 1 | Taschenbuch | ISBN 9783442243945 | 12,00 EUR
Quellenangabe: Klappentext und Buchcover stammen vom Verlag.

Weitere Blogger-Meinungen zu dem Buch
Hast du das Buch rezensiert und möchtest verlinkt werden? Dann melde dich gerne bei mir.

Signatur Buchblog angeltearz liest

Diesen Beitrag teilen
Loading Likes... Tagged , , ,

6 thoughts on “Rezension zu Die Gilde der schwarzen Magier – Die Rebellin von Trudi Canavan

  1. Hi Steffi!

    Das ist schon eine Weile her bei mir, aber ich mochte die Trilogie sehr! Wenn sie dir weiterhin so gut gefällt, empfehle ich dir auch den Vorband “Magie”, der auch war auch super! :)

    Liebste Grüße, Aleshanee

    1. Hey Aleshanee,
      danke dir. Über den Vorband und auch die Folgetrilogie habe ich schon viel gehört. Die werden bestimmt auch noch bei mir einziehen. :)

  2. Hallo liebe Steffi,
    ich habe von Trudi Canavan die von dir aufgeführte Reihe und die Priester, Magier,Götter-Reihe gelesen. Beide liegen bei mir schon lange zurück. Ich habe beide Reihen damals unglaublich gerne gelesen. Wobei man bei der zweiten, so finde ich, nochmal gemerkt hat, dass die Autorin sich weiterentwickelt hat. Die Figuren und auch die Story waren, meiner Meinung nach, noch komplexer dargestellt. Hast du vor noch mehr von T.C. zu lesen?

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    1. Hey Tanja,
      ja, ich habe auch schon vor vielen Jahren diese Götter-Trilogie gelesen.
      Ich kann mich an den Inhalt leider nicht mehr ganz so gut erinnern, außer dass es mir gut gefallen hat. :)

  3. Hi Steffi,

    eine Freundin von mir liest die Bücher der Autorin sehr gerne. Ich selbst hatte bis jetzt noch keine Berührung mit ihr. Wenn ich mir deine Worte und die Kommentare so durchlese, hab ich wohl was verpasst.
    Danke für die vorstellung.

    Liebe Grüße
    Tina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert



Ich freue mich riesig über deinen Kommentar. ♡
Dieser wird allerdings erst mal in die Warteschleife zur Freischaltung gehen. Also bitte nicht wundern, dass er nicht sofort online erscheint.
Die negative Stimmung, die verbreitet wird, ist mittlerweile genauso nervig wie Spam.

Bitte beachte: Beim Abschicken deines Kommentares akzeptierst du, dass deine Daten auf angeltearz-liest.de gespeichert und verarbeitet werden. Detaillierte Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Bitte habe Verständnis, dass nach einer gewissen Zeit die Kommentar-Funktion geschlossen ist. Das dient nur zum Spam-Schutz.