Rezension | Gefangene der Dunkelheit von Lucy Blue

Rezension | Gefangene der Dunkelheit von Lucy Blue

“Begierde und Rache, Hass und Leidenschaft …Auf dem Schlachtfeld hat der normannische Krieger Tristan DuMaine dem Tod schon oft die Stirn geboten. Nun treibt ihn die Suche nach Ruhe in sein Gutshaus im Grenzland. Doch Rebellen überfallen ihn und zwingen ihn zur Heirat mit der schönen, rachsüchtigen Siobhan Lebuin, deren Vater von Normannen ermordet wurde. Als Siobhan Tristan zu töten versucht, rettet ihn der Vampir Simon – mit einem Biss. Tristan schwört Rache. Doch die Leidenschaft, die Siobhan in ihm weckt, treibt die beiden in ein tödliches Spiel …”
~ Klappentext

Meine Meinung


Ich muss sagen, dass ich mir anhand der Kurzbeschreibung ein wenig was Anderes vorgestellt habe. Ich dachte, es kommt mehr Leidenschaft und Spannung auf. Aber leider war das eher nicht der Fall.

Sie hassen sich abgrundtief und dann lieben sie sich wieder. Aber dann kommen sie zur Vernunft und hassen sich wieder, wollen sich mal wieder umbringen. Und dann lieben sie sich doch wieder und das heiß und innig. Das ist echt anstrengend. Mal so, dann so und dann wieder ganz anders. Man weiß irgendwie nicht, woran man ist. Am Ende hatte ich dann doch irgendwie den Eindruck, dass es nicht sein kann. Die Handlung ändert sich doch sicherlich wieder.

An einer Stelle habe ich mich sogar gefragt, was das jetzt schon wieder soll. Diese bestimmte Handlung von Siobhan hätte ich in dem Moment nicht erwartet. Passte auch irgendwie gerade nicht so in die Geschichte rein. Ich bin dann ein paar Sätze zurückgegangen und hab den Absatz nochmal gelesen. Hätte ja sein können, dass ich mich verlesen habe.

Ich fand das Buch auch ein wenig schwer zu lesen. Sehr schade!

Wobei ich es trotzdem sehr gelungen finde, wenn in dieser “Normannenzeit” auch entsprechend geschrieben bzw. gesprochen wird. Dennoch hatte ich ab und zu das Problem, dass ich nicht flüssig durchlesen konnte.


Cover


Das Cover finde ich schön.
Ich mag die Farbzusammenstellung. Besonders toll finde ich immer, wenn das Cover auch zum Inhalt passt. Das ist hier auf jeden Fall gegeben.

Fazit


Schwierig!Einerseits fand ich die Geschichte an sich sehr gut, aber ein wenig mehr Spannung wäre sehr gut gewesen. Band 3 habe ich noch im SuB und das werde ich auf jeden Fall trotzdem noch lesen.

3/5 Sternchen
(okay)

Die Buchreihe


Band 1 – Der letzte Mensch
Band 2 – Gefangene der Dunkelheit
Band 3 – Geliebte des Zwielichts
 

Notizen


Weitere Blogger-Meinungen zu dem Buch
Hast du das Buch rezensiert und möchtest verlinkt werden? Melde dich einfach.

Zum Buch
Fantasy | blanvalet | 400 Seiten | Band 2 | Taschenbuch
Quellenangabe: Klappentext und Buchcover stammen vom Verlag.

 

Loading Likes...
Die Kommentare sind geschloßen.