Rezension zu Everlight – Das Buch der Unsterblichen von Avery Williams

Everlight - Das Buch der Unsterblichen von Avery Williams
“Um für immer mit ihrer großen Liebe Cyrus zusammen zu sein, nahm Sera vor über 600 Jahren einen Trank, der ihre Seele von ihrem Körper löste und sie unsterblich machte. Aber nach Jahrhunderten in einem ewigen Kreislauf hat Sera genug – sie will fort. Doch Cyrus, einst liebenswert und charmant, kontrolliert inzwischen jeden Schritt, den sie macht. Und er wird alles tun, um zu verhindern, dass sie ihn verlässt.”
~ Klappentext

Meine Meinung

Das Buch ist ja mal richtig genial. Schade, dass es nur 240 Seiten hat! Ich hätte so gerne gelesen, wie es weitergeht. Aber andererseits finde ich es auch gut, wenn die Story nicht noch weiter ausladen ist. Das kann schnell langweilig werden. Ist hier aber gar nicht der Fall!

Seraphina (wunderschöner Name im Übrigen!), kurz Sera, wurde als Teenie von Ihrer Jugendliebe Cyrus zur Unsterblichkeit “verbannt”. Naja, er liebt sie halt so sehr, dass er für immer mit ihr zusammen sein möchte. Eigentlich ja total romantisch. Das Problem ist allerdings, dass sich Sera und Cyrus immer wieder einen neuen Körper suchen müssen. Denn der Körper überlebt natürlich nicht sehr lange. Nach mehreren Jahrhunderten hat Sera die Nase voll davon andere Menschen zu töten, um einen neuen Körper zu bekommen. Auch geht ihr Cyrus auf die Nerven, da sein Kontrollzwang sehr stark ist. Sera will sich umbringen…

Mit dem Ende des Buches hab ich irgendwie gar nicht gerechnet. Klar, dass es nicht einfach so zu Ende geht. Aber die Autorin hat sich so ziemlich jedes Fenster offen gelassen, wie es weitergehen könnte. Und ich hoffe doch sehr stark, dass es weitergehen wird!! Ich kann es gar nicht erwarten!

Das Cover

Großes Kompliment an das Cover. Das ist wirklich traumhaft schön geworden!

Fazit

Kann ich nur empfehlen!
5/5 Sternchen
(genial)

Die Buchreihe

Band 1 – Das Buch der Unsterblichen
Band 2 – Das Buch der Liebe

 

Notizen

Weitere Blogger-Meinungen zu dem Buch
Hast du das Buch rezensiert und möchtest verlinkt werden? Melde dich bei mir!

Zum Buch
Fantasy / Romantasy | Droemer Knaur | 256 Seiten | Band 1 | fester Einband
Quellenangabe: Klappentext und Buchcover stammen vom Verlag.

Diesen Beitrag teilen oder liken
Loading Likes...

2 Kommentare bei “Rezension zu Everlight – Das Buch der Unsterblichen von Avery Williams

  • Leider wirst du nur wissen wie es weiter geht, wenn du es in englischen ließt… den es wurde schon bekannt gegeben das The Impossibility of Tomorrow nicht übersetzt wird. Find ich desbest scheiße, da mir das Buch sehr gefallen hat und ich mit Englisch so gar nicht kann =( egal wie oft ich es versuche, ich verstehe nur jeden 7 satz oder so…

  • Huhu =)
    Das klingt spannend. Wenn, wie Sabrina es sagt, wirklich nur auf Englisch zu erfahren ist, wie es weiter geht, dann werde ich wohl direkt mit dem 1. in Englisch anfangen =)

    Liebe Güße

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



* Beim Abschicken deines Kommentares akzeptierst du, dass deine Daten auf angeltearz-liest.de gespeichert und verarbeitet werden. Detaillierte Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.