Rezension zu Eisenkind von Arne M. Boehler

Eisenkind von Arne M. Boehler

“Emil Thälmann war der Frontmann der umstrittenen, aber sehr erfolgreichen Rockband EISENKIND. Er hat seine satanischen Bühnenshows hinter sich gelassen und sich ins Privatleben zurückgezogen. Als ein zwielichtiger Fan bei ihm auftaucht und ihn zu einem Comeback bewegen will, weist Thälmann ihm die Tür. Dann geschieht ein Mord, der auffallend an die blutigen Taten eines nie geschnappten Serienkillers erinnert.
Mit ungeahnter Wucht holt den Sänger seine düstere Vergangenheit wieder ein…
Eigentlich wollte er als Frontmann seiner Heavy-Metal-Band zum Rockstar werden.
Klappte nicht sofort.
Also schlug er sich mit Gelegenheitsjobs und als Manager einer Punkrock-Band durchs Leben. Neben Songtexten versuchte er sich an ersten Erzählungen, die zum Vorteil für alle Beteiligten nie das Licht der Öffentlichkeit sahen.”
~ Klappentext

Meine Meinung

Das ist mal ein Thriller ganz nach meinem Geschmack. Der mich so richtig begeistern konnte. Ich lese viele Thriller. Allerdings in letzter Zeit schon fast ungerne. Weil sie mich nicht überraschen konnten. Es ging immer nach einem Schema und mir war sehr oft schon vorher klar, wie es ausgeht. Dann einen Thriller zu lesen wo es mal nicht so ist. Eine Seltenheit.

Dieser Thriller ist ein Psychothriller und das wirklich sehr Psycho. Es passiert eigentlich alles, was es hergibt. Deswegen hier direkt meine Warnung. Solltest du Schwierigkeiten mit irgendeiner Art haben, dann lies dieses Buch auf keinen Fall! Es ist stellenweise sogar so krass, dass es mich hat stocken lassen. Und das will schon was heißen.

Beginnen tut das Buch recht offen. Wir suchen keinen Mörder, sondern es ist schon von Anfang an klar, wer der Mörder sein kann. Der Autor drückt uns in eine Richtung und das sogar unglaublich geschickt. Ich lasse mich in diese Richtung drücken und denke gar nicht weiter nach. Und irgendwie ist einem von Anfang an klar, wer ich frage kommt. Und das ist vollkommen okay und vielleicht sogar vom Autor gewollt.

“Es war ein klarer, kalter Apriltag, die Uhren schlugen dreizehn.”
~ Buchbeginn

Ich liebe den Schreibstil des Autors sehr. Er hat mich so extrem in die Geschichte gezogen und gefesselt. Es ist verrückt! Ein absoluter Pageturner in dieser Hinsicht.

Ich muss ehrlich gestehen, dass ich ein wenig Bedenken hatte wegen der Musik-Band. Das ist etwas sehr bestimmtes, was man irgendwie mögen muss. Ich bin nicht so das Fan-Girl und ich fand es erst etwas grenzwertig. Wollte aber trotzdem nich negativ daran gehen. Es waren aber absolut unnötig, denn die Band-Sache ist zwar sehr präsent, aber nicht im Vordergrund. Es geht um die Menschen.

Und genau die sind großartig ausgearbeitet. Der Protagonist ist sehr tief und vor allem glaubwürdig. Auch wenn der Autor sich hier an Klischees bedient, sind sie einfach passend und gerechtfertigt. Aber auch die anderen Charaktere, die teilweise für echt gute Wendungen sorgen.

Also wie gesagt, das ist ein wirklich guter Psychothriller. Der zwar ohne Blut auskommt, aber dafür mit viel Psychospielchen mitbringt.
Eine absolute Leseempfehlung von mir.

Fazit

Es ist fesselnd, spannend und unglaublich gut geschrieben. Der Psychothriller hat mir extrem gut gefallen.

Rezension Sterne
5/5 Sternchen
Eisenkind

WerbungEckdaten zum Buch
“Eisenkind” von Arne M. Boehler
Psychothriller
epubli, Selfpublish | erschienen am 14.01.2021
400 Seiten | Taschenbuch | ISBN 9783753147864 | 13,99 EUR
Quellenangabe: Klappentext und Buchcover stammen vom Autor.
Vielen Dank an den Autor für das Rezensionsbuch. ♡

Weitere Blogger-Meinungen zu dem Buch
Elenas Zeilenzaber | Lesenswertes aus dem Bücherhaus | Seehases Lesewelt | Lese-Welle

Signatur Buchblog angeltearz liest

Diesen Beitrag teilen und liken
Loading Likes...

5 Kommentare bei “Rezension zu Eisenkind von Arne M. Boehler

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Ich freue mich riesig über deinen Kommentar. ♡ Und ich versuche so schnell wie möglich - hier im Blog - darauf zu antworten.

Bitte beachte: Beim Abschicken deines Kommentares akzeptierst du, dass deine Daten auf angeltearz-liest.de gespeichert und verarbeitet werden. Detaillierte Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.