Rezension | Dunkles Omen von Kelley Armstrong

Rezension | Dunkles Omen von Kelley Armstrong

“Olivia Taylor-Jones führt ein Leben wie aus dem Märchen: Sie ist schön, sie ist reich und sie steht kurz vor ihrer Hochzeit mit einem aufstrebenden jungen Politiker. Doch dann zerbricht ihre heile Welt in tausend Scherben, als sie durch einen Zeitungsartikel in der Boulevardpresse erfährt, dass sie adoptiert wurde und ihre leiblichen Eltern wegen mehrfachen Mordes im Gefängnis sitzen. Um die Wahrheit über ihre Familie herauszufinden, reist Olivia in den Heimatort ihrer Eltern – nach Cainsville. Doch in dem hübschen kleinen Städtchen sind die Dinge so gar nicht, wie sie zu sein scheinen…”
~ Klappentext

Meine Meinung


Kelley Armstrong ist eine meiner absoluten Lieblingsautorinnen. Ich liebe ihre “Women of the Otherworld”-Reihe. Diese gibt es ja auch schon etwas länger. Band 1 ist 2002 erschienen.
Das sie sich jetzt Thriller wagt, finde ich mega, denn wie gesagt, ihre Fantasybücher liebe ich und Thriller sowieso. Perfekte Grundvoraussetzungen würde ich sagen.Ihren Schreibstil hat sie behalten. Die Sätze lesen sich so locker und flüssig. Die Seiten fliegen so dahin, dass die fast 600 Seiten schon gar nicht mehr abschrecken.Ich finde die Geschichte genial! Wer jetzt einen blutigen Thriller erwartet, der hat braucht keine Angst haben. Ja, es gibt Tote, aber es ist alles andere als blutig. Die Autorin schafft es eher mit mystischen und leicht schockigen Momente. Sie kann also zum Fantasy nicht nein sagen. Aber das macht gar nichts. Ich finde es toll, dass der Thriller leicht mystisch angehaucht ist.

Die Geschichte an sich lässt sich aktuell noch schwer greifen. Gut, es ist der 1. Band einer neuen Reihe. Es scheint auch noch offen zu sein, wie viele Bände es werden.
Einerseits kann man sagen, dass dieser Band abgeschlossen ist, aber es sind noch einige Türen geöffnet worden, die noch geschlossen werden müssen.

Auch hat sich die ganze Geschichte in eine Richtung entwickelt, mit der ich nicht gerechnet habe. Ich bin unheimlich gespannt, wie es weiter geht.Erzählt wird hauptsächlich in der Sicht von Olivia. Allerdings kommt zwischendurch immer mal wieder ein Minikapitel, das von einem anderen Charakter erzählt wird. Ein wenig Hintergrundinfos, die aber nicht wirklich viel preisgeben. Sehr schön gemacht!

Die Charaktere sind alle toll. Jeder hat irgendwie seine kleinen Geheimnisse und immer wieder wird nur angedeutet. Nur bei Olivia geht es ein wenig in die Tiefe. Ist ja klar, da sie Dreh- und Angelpunkt ist. Aber alle Charaktere sind unglaublich sympathisch.

Das Setting, Chainsville, finde ich toll. Ein kleines Örtchen, wo nur nett Menschen leben. Alle helfen sich gegenseitig, aber dennoch haben sie trotzdem ihre Geheimnisse. Gute oder Schlechte, bleibt abzuwarten.

Ich spreche eine ganz klare Leseempfehlung aus. Wer gerne mal einen leichten Thriller lesen mag, der etwas mystisch angehaucht ist, ist mit diesem Buch gut bedient. Und nicht von der Seitenanzahl abschrecken lassen.
Ich freue mich schon unglaublich auf Band 2, der ganz bald erscheinen wird.


Das Cover


Ich finde das Cover großartig. Es passt perfekt zur Geschichte. Schön dunkel und mystisch.

Fazit


Eine der besten Autorinnen mit ihrem genialen Auftakt einer neuen Reihe.

5/5 Sternchen
(genial)

Die Buchreihe


Band 1 – Dunkles Omen

Notizen


Weitere Blogger-Meinungen zu dem Buch
Tintenhain | Nisnis Bücherliebe | Kleinbrinas Bücherblog

Weitere Rezensionen zu Bücher der Autorin
Die dunklen Mächte – Schattenstunde” | “Lockruf der Toten” (Band 7) | “Nacht der Dämonin” (Band 8)

Zum Buch
Thriller | Heyne Verlag | 592 Seiten | Band 1 | Taschenbuch
Quellenangabe: Klappentext und Buchcover stammen vom Verlag.
Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsbuch. ♡


Loading Likes...

22 Gedanken zu „Rezension | Dunkles Omen von Kelley Armstrong

  1. Ein Fan!Ich liebe ebenfalls Kelley Armstrong und ihre Bücher und hatte mich richtig gefreut als mit der Cainsville-Reihe etwas Neues angekündigt wurde. Ich fand es toll, auch wenn ich nicht unbedingt von einem Thriller sprechen würde, und ich bin sehr gespannt auf die Fortsetzung!

    LG,
    Mona

  2. Das klingt wirklich ganz nach meinem Beuteschema. Auch ich bin ein Fan von Kelley Armstrongs "Women of the other world"-Reihe und liebe ihren Schreibstil.
    Wenn es kein Thriller ist, dann vielleicht eher ein Mystery-Krimi? ;-)
    LG, Silke

  3. Ich mag Kelley auch sehr gern.
    Ich kann dir die "Blackwell Pages" sehr ans Herz legen, falls du diese Reihe noch nicht kennst. Zusammen mit Melissa Marr hat sie sich der Nordischen Mythologie gewidmet, ich persönlich finds sogar besser als Magnus Chase von Riordan ��

  4. Hallo :)
    ich bin mal wieder bei Dir vorbei gekommen und sehe, schon wieder ein sehr sehr interessantes Buch.
    Ich mag genau diese Sorte von Thriller und habe mir das Buch gleich mal auf meine Wunschliste aufgeschrieben .
    Vielleicht schaust mal bei mir vorbei, dort stelle ich gerade Aquila vor von Ursula Poznanski, vielleicht gefällt Dir das auch?
    Liebe Grüße
    Andrea
    http://www.printbalance.blogspot.de

  5. Guten Abend.
    Dieses Buch lief mir schon öfters über den Weg. Danke dir daher für deine Rezension dieses Buches.

    Liebste Grüße,
    Sandra.

  6. Hey Steffi,

    ich habe diesen Thriller gern gelesen, obwohl mich auch hier und dort etwas störte.

    Gern verlinken ich deine Rezension unter meinem Beitrag, den ich in den nächsten Tagen veröffentlichen werde.

    Liebe Grüße

    Nisnis

  7. Hi Steffi,

    vielen Dank für die Rezi, das Buch hatte ich bislang gar nicht auf dem Schirm!
    Das muss ich mir doch gleich mal näher ansehen ;)

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende an Dich!
    Jacqueline

  8. Hey Steffi,

    okay, das klingt fantastisch und das Buch rückt deutlich nach oben auf meiner Wuli. Leider kannte ich die Autorin noch gar nicht, was ja fast schon nach Schande klingt. ^^ Da schau ich gleich mal nach der Fantasy Reihe. ;)

    Liebe Grüße
    Silke

Die Kommentare sind geschloßen.

Ich freue mich wahnsinnig über jeden einzelnen Kommentar. Vielen Dank dafür! ♡
Bei Fragen schreib mir am Besten eine eMail an kontakt@angeltearz-liest.

* Die Datenschutz-Checkbox ist ein Pflichtfeld.
Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert mein Blog deinen Name, E-Mail, Kommentar sowie die IP-Adresse und den Zeitstempel deines Kommentars. Du kannst deinen Kommentar jederzeit wieder löschen. Weitere, detaillierte Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.
Ich möchte auch darauf hinweisen, dass beim Kommentieren deine verschlüsselte und für den Empfänger nicht reproduzierbare E-Mail Adresse an Auttomatic geschickt wird, damit gegebenenfalls dein Gravatar angezeigt werden kann. Solltest du das nicht wünschen, kommentiere bitte mit einer anderen, nicht bei Gravatar hinterlegten, eMail-Adresse.
Die Kommentare sind geschloßen.