Rezension

Rezension zu DOORS ! – Blutfeld von Markus Heitz

Rezension zu DOORS ! - Blutfeld von Markus Heitz
“Im Höhlenlabyrinth unter der Villa der van Dams lauert ein uraltes Geheimnis – hinter mysteriösen Türen, versehen mit rätselhaften Symbolen.
Als Ex-Soldat Viktor und sein Geo-Expertenteam auf der Suche nach der vermissten Anna-Lena van Dam eine Tür öffnen, führt diese die Gruppe ins frühe Mittelalter des 9. Jahrhunderts.
Doch anders, als sie es aus den Geschichtsbüchern kennen, wird die Macht nicht nur von Männern ausgeübt. Während mächtige Kaiserinnen sich bekriegen, planen männliche Verschwörer das Ende des Matriarchats. Viktor und sein Team suchen nach Anna-Lena und sind mittendrin, als Europa auf eine gigantische Schlacht zusteuert …”
~ Klappentext

Meine Meinung


Bei “Doors” handelt es sich um eine besondere Buchreihe, die der Verlag “Staffel” nennt. Drei Bücher, drei Türen und jeder Ablauf der Geschichte ist anders.
Die ersten 84 Seiten sind in allen Büchern gleich. Das ist der Ablauf der Geschichte, bevor es in eine der drei Türen geht. Dadurch sind die Bücher alles Einzelbände. Man kann also die Tür bzw. Geschichte nehmen, die einen auch wirklich interessiert. Oder -wenn man die Bücher alle liest- man überspringt einfach die ersten Seiten -die markiert sind- und liest einfach bei den Gang durch die entsprechende Tür weiter. So mache ich das. Ich finde das Konzept einfach genial.


“Beklemmung.
Beklemmung und zunehmende Hoffnungslosigkeit war, was die junge Frau in der Dunkelheit am meisten verspürte.”
~ Buchbeginn


Dieser Band spielt im Mittelalter. Puh, ich lese ja nicht so gerne historisches, aber bei diesem Autor kann man nie wissen, was da alles passiert. Allerdings war es mir hier zu oberflächlich. Im Klappentext wird von einer Verschwörung geschrieben und einer großen Schlacht. Das war alles auch da, aber nur oberflächlich. Hier hätte ich mir einfach mehr gewünscht von der Welt des frühen Mittelalters. Von der Kaiserin und einfach allen drum und dran. Irgendwie war mir das Setting zu luftig.
Die Charaktere waren auch dieses mal wieder alle gut aufgebaut und interessant gehalten. Bei Markus Heitz ist es normal, dass wir nicht viel von den Charakteren erfahren. Ein paar Hintergrundinfos bekommen wir durch kleine Steckbriefe im inneren des Buches, aber das war es auch. Es werden immer wieder Andeutungen gemacht und irgendwie weiß man eigentlich gar nicht so genau, wem man dort folgt.
Der Mystery-Teil gefällt mir in diesem Buch sehr gut. Auch wenn es im Klappentext nicht erwähnt wird. Wir reden hier von einem Markus-Heitz-Buch und das hat immer Mystery. Fans von dem Autor wissen es schon. Deswegen sind die oberen Kritikpunkte auch nicht wirkliche Kritikpunkte. Das ist typisch für den Autor.
Wenigstens hat dieses Buch mal ein vernünftiges Ende, dass man glatt als Abschluss bezeichnen könnte. Das Ende war sogar recht süß, so kennt man das gar nicht.


“Er hingegen wirkte wie der Typ, den man bei der Schulmannschaft zugelost bekam, weil ihn keiner haben wollte.”
~ S. 122


Da ich schon einige Bücher von Markus Heitz gelesen habe und seine Bücher sehr mag, kann ich wieder nur schreiben, dass mir sein Buch gefallen hat. Ich finde es immer wieder interessant, wie er es schafft Andeutungen zu machen, die mich nicht stören. Ich bin jemand, der gerne nachfragt und Hintergrundinfos hat. Bei seinen Büchern muss man damit rechnen, dass man nicht alle Infos erhält und dass er gerne etwas für die eigene Fantasy übrig lässt.
In diesem Buch gibt es wieder reichlich Tote und viel Blut. Er schreibt es mit einer Leichtigkeit, als wäre es ganz normal, dass dort eine Leiche liegt.


“Gerade saß Freund im Arbeitszimmer und sichtete bei einer exzellenten Tasse heißen Wassers Daten, die er aus der Cloud des Netzwerks der Verschwörer erhalten hatte.”
~ S. 198


Das ist schon mein 2. Buch, dass ich aus der 1. Doors-Staffel lese. Ich hatte schon von Anfang an das Gefühl, dass sich die Bücher leicht ergänzen würden. Dass man hier und da etwas mehr über die Charaktere erfährt oder über den Hintergrund der Türen. Und so ist es wirklich. Ob es wirklich beabsichtigt ist, stelle ich jetzt in den Raum. Jetzt nach dem 2. Buch erscheint mir einiges klarer, was ich im vorherigen Buch gelesen habe. Es scheint keine Reihenfolge zu geben, in der man die Bücher lesen sollte. Deswegen ist es, für mich, schwer zu greifen.

Dennoch würde ich sagen, dass man auch dieses Buch gut lesen konnte. Von mir gibt es auf jeden Fall eine Empfehlung.


Das Cover


Im Nachhinein ist das mit dem Rauch aus dem Schlüsselloch logisch. Ich finde das Cover genial.

DOORS ! - Blutfeld von Markus Heitz


Fazit


Ein wirklich tolles Buch, dessen Geschichte mir aber zu wenig war. Ich hätte mir von der ganzen Geschichte ein wenig mehr gewünscht.

4/5 Sternchen
(ganz gut)

Die Bücher der 1. Staffel


DOORS ? – Kolonie
DOORS ! – Blutfeld
Doors X – Dämmerung


“3 Bücher, 3 Welten, 3 Türen – welche wirst du öffnen? Hinter diesen Türen lauert vieles. Auch das Abenteuer.”
~ Zitat Verlagsseite



Notizen


Weitere Blogger-Meinungen zu dem Buch
KeJas Blogbuch | Rubys Tintengewisper

Weitere Rezensionen zu Bücher des Autors
Aera – Die Rückkehr der Götter” | “Oneiros – Tödlicher Fluch” | “Wédora – Staub und Blut” (Band 1) | “Exkarnation – Seelensterben” (Band 2)

Zum Buch
Mystery / Thriller | Droemer Knaur | 320 Seiten | Taschenbuch
Quellenangabe: Klappentext und Buchcover stammen vom Verlag.
Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsbuch. ♡


Loading Likes...

4 thoughts on “Rezension zu DOORS ! – Blutfeld von Markus Heitz”

  1. Hey Steffi,

    ich bin gespannt, ob ich deine Meinung teile. Es ist das 1. Buch aus der Staffel, dass ich demnächst lesen möchte. Je nachdem, ob es mir gefällt, ziehen die anderen beiden Teile noch ein :-)

    Liebe Grüße
    Tina

  2. Huhu Steffi,

    du hast mich jetzt mit deiner Rezension neugierig gemacht und ich habe mir den Teil jetzt auch mal bestellt um weiter in das Doors-Universum einzutauchen. Abhängig davon, wie es mir gefällt, überleg ich auch, ob dann noch weitere Teile bei mir einziehen werden, oder nicht.

    LIebe Grüße,
    Steffi vom Lesezauber

    1. Hey Steffi,
      alle Teile haben irgendwie was an sich. :D Ich kann mich gar nicht entscheiden, welcher mein Liebgslingsband ist… Hihi.
      Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Lesen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beim Kommentieren werden dein Name, E-Mail, Kommentar sowie deine IP-Adresse und den Zeitstempel deines Kommentars gespeichert werden, um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern. Du kannst deinen Kommentar jederzeit wieder löschen. Mein Blog nutzt Gravatar, um dein Avatar beim Kommentar anzuzuzeigen. Deine verschlüsselte und für den Empfänger nicht reproduzierbare E-Mail-Adresse wird an Auttomatic geschickt, damit dein hinterlegtes Profilbild gegebenenfalls angezeigt werden kann. Detaillierte Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.