Rezension zu Diesmal schenken wir uns nichts von Diversen Autoren

Rezension zu Diesmal schenken wir uns nichts von Diversen Autoren

14. November 2015 0 Von Steffi
“Zu schön, um wahr zu sein: Weihnachten einmal ohne Einkaufsstress und Adventsrummel, ohne Bangen beim Beschenken der Lieben. Ohne all die hohen Erwartungen und Enttäuschungen.
Das Heiligabend-Drama einer Patchworkfamilie. Die Geschichte von der Heiligen Familie, verblüffend neu erzählt. Nachhaltige Einsichten bei einem improvisierten Weihnachtsessen. Heiligabend in unfreiwilliger Klausur. Eine Schlittenfahrt, die Rätsel aufgibt. Was einem Weihnachtsmann alles blühen kann. Die Last-Minute-Anschaffung eines Christbaums. Und vieles mehr.”
~ Klappentext

Meine Meinung


20 Autoren und 22 Kurzgeschichten weißt dieses kleine Büchlein auf. Kurzgeschichten rund um Weihnachten, aber nicht in jeder Geschichte geht es auch wirklich um Weihnachten. Es handelt über private Probleme, die gerade über die Weihnachtszeit passieren.

Den Mix der einzelnen Geschichten finde ich klasse. Es sind Märchen dabei, Erzählungen von Ehepaaren, von armen Menschen, von Tieren, aber auch teilweise sehr religiöse Geschichten. Ich möchte an dieser Stelle behaupten, dass wirklich jeder in diesem Buch mindestens eine Geschichte findet, die er wirklich gerne mag.
Ich fand die meisten Geschichten in diesem Buch toll. Mir gefielen die religiösen Geschichten nicht sehr gut, aber das liegt eher daran, dass ich nicht religös bin. Aber eigentlich bei der Masse ja auch nicht bedenklich, dass mir etwas nicht gefiel.

Ganz toll fand ich auch die verschiedenen Autoren. Besonders hervorzuheben Erich Kästner und Theodor Fontane. Die Namen sollten eigentlich jedem was sagen.
Aber um mal alle namentlich zu nennen:
Erich Kästner, Astrid Rosenfeld, Jan Brandt, Zoran Drvenkar, Paulo Coelho, Anton Cechov, Patricis Highsmith, Maria Elisabeth Straub, Antony McCarten, Ursula Drews, Martin Suter, Dennis Lehane, Judith Kuckart, Marie Luise Kaschnitz, Theodor Fontane, E.T.A. Hoffmann, Anna Stothard, Veso Portarsky, Rolf Dobelli, Hans Werner Kettenbach

Ich könnte euch jetzt von einer besonderen Geschichte vorschwärmen, aber ich spoiler nicht. ;) Deswegen eine dicke Leseempfehlung, gerade zur Weihnachtszeit!


Das Cover


Ein total schlichtes Cover. Passt perfekt zu den ganzen Kurzgeschichten. Auch die bald explodierende Christbaumkugel sagt schon vieles aus.

Fazit


Traurige, beängstigende, aber auch schöne Weihnachtsgeschichten zusammengefasst in einem Buch.

4/5 Sternchen
(ganz gut)
 

Notizen


Weitere Blogger-Meinungen zu dem Buch
Hast du das Buch rezensiert und möchtest verlinkt werden? Melde dich bei mir!

Zum Buch
Kurzgeschichten / Weihanchten | Diogenes | 288 Seiten | Taschenbuch
Quellenangabe: Klappentext und Buchcover stammen vom Verlag.
Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsbuch. ♡

 

Loading Likes...