Rezension

Rezension zu Die Magie der tausend Welten – Die Begabte von Trudi Canavan

Die Magie der tausend Welten - Die Begabte von Trudi Canavan
“Der junge Archäologe Tyen entdeckt ein magisches Buch, in dem seit vielen Jahrhunderten das Bewusstsein einer Frau gefangen ist: Pergama war einst eine talentierte Buchbinderin, bis ein mächtiger Magier sie mit einem Zauber belegte und dazu verfluchte, für alle Zeit das Wissen der Welt in sich aufzunehmen. Und so weiß Pergama, dass Tyens Heimat und allen, die ihm am Herzen liegen, eine schreckliche Katastrophe droht. Allerdings kann sie Tyen nur helfen, wenn es ihm gelingt, den Fluch des Buches zu brechen. Und tatsächlich hat Tyen keinen dringlicheren Wunsch, als Pergama zu befreien – denn ihr gehört längst sein Herz.”
~ Klappentext

Meine Meinung


Ich mag die Bücher von Trudi Canavan total gerne. Ich mag ihren Schreibstil sehr gerne. Sie fesselt vom ersten Augenblick an. Jeder, der sie schon mal gelesen hat, der weiß wovon ich schreibe.

Wenn nicht das dicke Aber wäre.
Der Klappentext hat mich sofort angesprochen. Es ist ein Plot, den ich so noch nicht kannte. Und dann noch von dieser Autorin. Perfekt!
Jaaaaa, allerdings geht es nicht nur um Tyen. Es gibt noch eine weitere Geschichte, um eine weitere Protagonistin. Deren beiden Geschichten wechseln sich immer wieder ab. Naja, auch die andere Geschichte ist nicht weniger interessant.

Mir gefallen beide Charaktere auch sehr gut. Sie sind grundverschieden, aber aber trotzdem viele Gemeinsamkeiten.Trudi Canavan schreibt gerne dicke Bücher. Es ist normal bei ihr. Ich glaube, Bücher unter 500 Seiten gibt es bei ihr gar nicht. Aber eigentlich macht es auch nichts, weil -wie gesagt- ihr Schreibstil fesselt. In diesem Buch war es allerdings sehr, sehr, sehr zäh und lang. Ich habe leider richtig arg kämpfen müssen.
In anderen Rezensionen wird es auf die Übersetzung geschoben. Mag vielleicht richtig sein, aber ich möchte mich da nicht aus dem Fenster lehnen und es auch darauf schieben.

Für Fans der Autorin ist dieses Buch sicherlich was. Einfach selber ausprobieren, ob man klar kommt. Ich bin mir aktuell nicht sicher, ob ich diese Reihe weiter verfolgen möchte. Mal sehen.


Das Cover


Ich finde das Cover total schön. Es passt einfach wunderschön zusammen und macht ein rundes Bild.

Fazit


Ein toller Plot, sehr schöne Charaktere, aber leider sehr zäh und lang. Total untypisch für die Autorin.

3,5/5 Sternchen
(ganz gut)

Die Buchreihe


Band 1 – Die Begabte
Band 2 – Der Wanderer
Band 3 – Die Mächtige


Notizen


Weitere Blogger-Meinungen zu dem Buch
Hast du das Buch rezensiert und möchtest verlinkt werden? Melde dich bei mir!

Zum Buch
Fantasy | blanvalet | 672 Seiten | Band 1 | Taschenbuch
Quellenangabe: Klappentext und Buchcover stammen vom Verlag.
Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsbuch.

 

Loading Likes...

2 thoughts on “Rezension zu Die Magie der tausend Welten – Die Begabte von Trudi Canavan”

  1. Schade, dass du es als zäh empfunden hast. Ging mir beim Lesen gar nicht so. Aber der zweite Band gefiel mir auch noch ein Stückchen besser als der erste und mir fällt es dann immer schwer die Bücher zu trennen. Sie werden dann eins für mich.
    Vielleicht überzeugt dich Band 2 dann ja mehr, wenn du ihm die Chance gibst. Wenn du möchtest, findest du bei mir eine Rezension: http://lexasleben.de/buch-trudi-canavan-der-wanderer/

    LG Lexa

  2. Ich fand es auch etwas zäh, nicht weil die Handlung an sich unspannend war, sondern eher, weil ich einfach nicht wusste wie die beiden Stränge denn nun zusammen kommen. Trotzdme nach dem Sonea reinfall wieder ein Canavan würdiges Buch =)Ich werd es auch noch rezensieren.

    LG Miss Page-Turner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beim Kommentieren werden dein Name, E-Mail, Kommentar sowie deine IP-Adresse und den Zeitstempel deines Kommentars gespeichert werden, um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern. Du kannst deinen Kommentar jederzeit wieder löschen. Mein Blog nutzt Gravatar, um dein Avatar beim Kommentar anzuzuzeigen. Deine verschlüsselte und für den Empfänger nicht reproduzierbare E-Mail-Adresse wird an Auttomatic geschickt, damit dein hinterlegtes Profilbild gegebenenfalls angezeigt werden kann. Detaillierte Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.