Rezension | Die Krieger der Königin von L. J. McDonald

Rezension | Die Krieger der Königin von L. J. McDonald

“Schon seit Jahren gibt es im Königreich Eferem Gerüchte darüber, dass junge Frauen verschwinden. Die selbstbewusste Solie muss schmerzhaft erfahren, dass diese Geschichten wahr sind: Sie wird verschleppt und soll in einem geheimen Beschwörungsritual als Jungfrauenopfer dienen. Es gelingt ihr zwar, die Zeremonie im entscheidenden Moment zu stören, doch dabei bindet sie die herbeigerufene Kreatur unwiderruflich an sich. Solie reagiert zunächst panisch auf das gefährliche Wesen, doch die Angst verfliegt, als es sich in einen gutaussehenden jungen Mann verwandelt, der ihr jede Bitte erfüllt und sie sogar seine Königin nennt. Als ihre Feinde Solies Tod befehlen, ist der seltsame Mann schließlich sogar ihre einzige Chance zu überleben …”
~ Klappentext

Meine Meinung


Normalerweise können nur Männer sogenannte Sylphen erhalten. Geister, die Elementen zugeordnet sind und ihre “Besitzern” beschützen. Es gibt aber auch besondere Sylphen, wie die Krieger. Diese sind sehr aggressiv und lieben
es zu kämpfen.Um eine Sylphe zu beschwören muss eine Frau geopfert werden. Solie soll geopfert werden um den jungen Prinzen einen Krieger zu bringen. Aber Solie gerät in Panik und durch einen Zufall wird der Krieger auf Solie geprägt. Auf eine Frau! Natürlich wird sie dadurch zu einem Ziel, welches sofort ausgelöscht werden muss. Aber da hat der Krieger noch ein Wörtchen mitzureden. Denn dieser ist nicht nur Solies Beschützer sondern auch ihr Geliebter. Denn beide verlieben sich unsterblich ineinander.

Dieses Buch ist das erste Buch einer vielversprechende Reihe.
Wirklich total schön geschrieben! Eigentlich ist der Krieger “Hedu” ein Krieger durch und durch und liebt es zu kämpfen. Durch Solie sieht er die Welt plötzlich von einer anderen Seite. Interessant find ich auch die Denkweise, dass die Männer meinen, dass man einen Krieger mit einen Frauenopfer zu bekommen. Aber eigentlich sind die Krieger total verrückt nach Frauen. Man muss dem Krieger nur eine Frau versprechen, denn Krieger sind leidenschaftliche Liebhaber. Eine Frau zu töten ist somit gar nicht nötig und natürlich sind die Krieger mehr als sauer, wenn Sie sehen, dass eine Frau bzw. eine Jungfrau (daher meistens Jugendliche) für sie getötet werden.


Fazit


Ich kann dieses Buch nur empfehlen! Ich bin total gespannt, wie das 2. Buch ist.

5/5 Sternchen
(genial)


Die Buchreihe


Band 1 – Die Krieger der Königin
Band 2 – Die Krieger der Königin – Falkenherz
Band 3 – Die Krieger der Königin – Schattenmacht


Notizen


Weitere Blogger-Meinungen zu dem Buch
Hast du das Buch rezensiert und möchte verlinkt werden? Melde dich bei mir!

Zum Buch
Fantasy | Droemer Knaur | 421 Seiten | Band 1 | Taschenbuch
Quellenangabe: Klappentext und Buchcover stammen vom Verlag.
Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsbuch. ♡


Loading Likes...
Die Kommentare sind geschloßen.