Rezension

Rezension zu Die Expansion von Christoph Martin

Die Expansion von Christoph Martin
“In der Politik und in der Wirtschaft ist die Wahrheit eine Ermessensfrage.
Für Max Burns ist ein Traum wahr geworden: Als Chefingenieur ist er für das Konzept und die Überwachung eines der größten Bauprojekte des 21. Jahrhunderts zuständig, die Erweiterung des Panamakanals.
Ihre Tarnidentität am Smithsonian Tropical Research Institute erlaubt es Agentin Karis Deen das Bauprojekt rund um den Panamakanal im Blick zu behalten. Denn in der Welt des internationalen Handels und der Diplomatie sind die Einsätze hoch und es wird nicht immer fair gespielt.
Bald gerät Max in ein Netz aus Intrigen und Verrat, das weit über die idyllischen Ufer Mittelamerikas hinausreicht. Seine einzige Verbündete scheint Karis zu sein, aber kann er ihr trauen?”
~ Klappentext

Meine Meinung


Das Thema finde extrem interessant. Ein Thriller aus der Wirtschaft. Diese Art von Bücher sehe ich wirklich sehr selten und deswegen bin ich ganz gespannt gewesen, wie es denn so sein wird.

Es ist ein schwieriges Thema, wie ich finde. Der Grad zwischen Realität und Übertreibung ist sehr gering. Es kann schnell nach hinten losgehen und unglaubwürdig werden. Aber das hat der Autor wirklich sehr gut gemacht. Er hat etwas genommen, was es wirklich gibt. Also den Panamakanal. Und auch das Thema, also dessen Erweiterung ist nicht weit hergeholt, da das schon passiert ist. Ich habe mich da mal ein wenig schlau gemacht. Ich finde es sehr gut, dass der Autor etwas aufgreift, was der Realtität entspricht und sich dazu eine Geschichte ausdenkt, die wirklich passiert sein könnte. Wer weiß!? Vielleicht ist es so, wie im Buch geschrieben passiert.

Die Geschichte an sich finde ich richtig spannend, wenn es auch vorhersehbar war. Also wirklich durchweg. Allerdings hat es mich trotzdem sehr unterhalten, so dass ich das Buch innerhalb von 48 Stunden durchgelesen habe.

“Sie war schon immer eine Schönheit gewesen”.
~ Buchbeginn

Ich mag den ruhigen Schreibstil des Autors richtig gerne. An den richtigen Stellen bringt er Emotionen ans Licht und verleiht dem Buch seine Spannung.
Außerdem ist er richtig gut darin, den Charakteren ihre Eigenarten zu geben. Sei es beim Protagonisten Max oder deinem Freund oder den anderen Charakteren. Auch wenn man nur wenig von denen erfährt, haben sie eine besondere Tiefe, die mir sehr gut gefällt.

Das Setting muss ich jetzt noch mal separat erwähnen, denn der Autor packt einem ein richtig geniales Urlaubsfeeling in den Kopf, obwohl es ja ich wirklich um Arbeit geht. Aber im Büro von Max würde ich auch gerne arbeiten wollen.

Der Thriller kommt super zurecht ohne das übliche Mordszenario. Ich mag gut gemachte Thriller wirklich gerne und dieser hier ist wirklich gut gemacht.
Klare Leseempfehlung von mir!


Das Cover


Leider sieht man die dunkelgraue Palme auf dem schwarzen Untergrund nicht so gut. Auch der Titel lässt sich schwer lesen. Die Idee, den Panamakanal anzudeuten und die Schrift rein zu setzen, finde ich super. Leider hat die Umsetzung nicht ganz geklappt.

Die Expansion von Christoph Martin


Fazit


Der Wirtschaftsthriller hat mir sehr gut gefallen, auch wenn er vollkommen vorhersehbar für mich war. Der Schreibstil des Autors hat mir ebenfalls sehr gut gefallen.

4/5 Sternchen
(ganz gut)

Notizen


Weitere Blogger-Meinungen zu dem Buch
Hast du das Buch rezensiert und möchtest verlinkt werden? Melde dich bei mir!

Zum Buch
Wirtschaftsthriller | Books on Demand | 368 Seiten | Taschenbuch
Quellenangabe: Klappentext und Buchcover stammen vom Verlag.
Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsbuch.

 

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beim Kommentieren werden dein Name, E-Mail, Kommentar sowie deine IP-Adresse und den Zeitstempel deines Kommentars gespeichert werden, um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern. Du kannst deinen Kommentar jederzeit wieder löschen. Mein Blog nutzt Gravatar, um dein Avatar beim Kommentar anzuzuzeigen. Deine verschlüsselte und für den Empfänger nicht reproduzierbare E-Mail-Adresse wird an Auttomatic geschickt, damit dein hinterlegtes Profilbild gegebenenfalls angezeigt werden kann. Detaillierte Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.