Rezension zu Das kalte Reich des Silbers von Naomi Novik

Das kalte Reich des Silbers von Naomi Novik

“Mirjem ist die Tochter eines gutherzigen Pfandleihers, der es nicht über sich bringt, Schulden einzutreiben. Als die Familie deshalb bittere Armut leidet, tritt Mirjem an die Stelle ihres Vaters. Unnachgiebig fordert sie zurück, was ihr zusteht. Sie ist erfolgreich, und bald heißt es, sie könne Silber zu Gold machen. Die Kunde davon dringt bis tief in die Wälder, zum gefürchteten Volk der Staryk – magische Wesen, die mehr aus Eis bestehen als aus Fleisch und Blut. Der König der Staryk entführt sie in sein Reich. Dort soll sie für ihn Silber zu Gold machen. Tut sie das nicht, wird der Staryk sie töten. Doch gleichzeitig versinkt die Menschheit nun in Kälte…”
~ Klappentext

Meine Meinung

Bei diesem Buch musste ich leider sehr kämpfen und hatte zwischenzeitlich auch überlegt, ob ich abbreche.

Die Geschichte gefällt mir sehr gut. Es ist ein absolut zuckersüßes Märchen, in das man sich total fallen lassen kann. Aber ist eben auch ein typisches Märchen. Mit einer Moral und einem Happy End. Einem Bösewicht und den Guten. Ich hätte mir hier ein wenig was anderes noch gewünscht. Ich habe irgendwie immer das Gefühl gehabt, dass ich gerne mal was neues gelesen hätte. Naja, wie sag ich immer so schön. Das Rad lässt sich ja auch nicht neu erfinden. Trotzdem fand ich die Geschichte sehr süß.

“Die wahre Geschichte ist nicht halb so hübsch wie die, die man euch erzählt hat.”
~ Buchbeginn

Aber, jetzt kommt ein ganz großes Aber. Das Buch ist sehr langatmig. Die Autorin holt an einigen Stellen extrem aus um zum Punkt zu kommen. Und schweift an anderen Stellen von der Geschichte ab und erzählt Dinge, die irrelevant sind. Das macht das ganze Buch zäh und lang. Deswegen hatte ich zwischenzeitlich überlegt abzubrechen. Ich habe dann aber einfach die Passagen übersprungen, die ich nicht lesen wollte. Letztendlich habe ich das Buch dann doch beendet und das war gut so.

Der Schreibstil der Autorin hat mir wirklich sehr gut gefallen. Er passt einfach perfekt für Märchen, da er sehr ruhig und ja auch märchenhaft ist. Ich habe in der Hinsicht das Buch sehr gerne gelesen und sie konnte mich abholen.
Die Geschichte erzählt die Autorin aus verschiedenen Blickwinkeln. Hauptsächlich aus der Sicht von Mirjem, was ich auch am Liebsten gelesen habe. Aber auch die anderen Charaktere kommen mal zu Wort. Für mich war es teilweise schwierig in den Moment den Charakter zu greifen. Also wer jetzt gerade erzählt.

“”Gebt eins davon aus und spart das andere; Ihr kennt die Regel des Weisen”, sagte er.”
~ S. 136

Ich mag es ja gerne, wenn eine Moral in der Geschichte steckt. Hier ist es, dass man Menschen nicht auf den ersten Blick beurteilen sollte. Manchmal sind sie doch ganz anders, als man denkt. Man muss sich nur die Mühe machen und ihn besser kennen lernen. Außerdem sollte man nicht auf Gerüchte hören, die andere Menschen erzählen. Meistens steckt dort überhaupt nichts hinter.

Das Setting ist ein normales Märchensetting. Ein bisschen von allem, was man in einem typischen Märchen lesen möchte. Auch hier hätte ich mir gerne mehr besonders erhofft.

“Sie war für einen kurzen Moment wieder in Sicherheit, einen weiteren Moment lang, und schließlich bestand das Leben am Ende doch nur aus Momenten.”
~ S. 309

Für mich ist das Buch okay. Ich habe es gerne gelesen, auch wenn es etwas zäh war zwischendurch. Ich habe mir vielleicht einfach zu viel versprochen, durch die ganze Aufmachung vom Buch.

Ich möchte das Buch trotzdem an die Leser weiterempfehlen, die gerne Märchen lesen. Denn dafür ist dieses Buch perfekt.


Das Cover

Was für ein wunderschönes Cover! Der Schutzumschlag ist einfach wahnsinnig schön gemacht. Aber auch der Einband selbst gefällt mir unheimlich gut.

Das kalte Reich des Silbers von Naomi Novik


Fazit

Leider zäh und langatmig. Aber eine großartige und wichtige Moral steckt drin. Ein schönes Märchen.

3/5 Sternchen
(okay)

Notizen

Weitere Blogger-Meinungen zu dem Buch
Selection Books | Lovin Books | Letannas Buecherblog | Lesezauber | Seductive Books

Zum Buch
Jugendbuch / Märchen | cbj | 576 Seiten | Hardcover
Quellenangabe: Klappentext und Buchcover stammen vom Verlag.
Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsbuch. ♡


Diesen Beitrag teilen oder liken
Loading Likes...

6 thoughts on “Rezension zu Das kalte Reich des Silbers von Naomi Novik

  • Huhu =)
    Interessante Rezension, aber hm du stürzt mich jetzt wieder ins Grübeln *lach Als ich das Buch zuerst sah dachte ich „ Hm ja vielleicht irgendwann, wenn du (nach wahrscheinlich 100 Millionen Jahren) nicht mehr weißt was du lesen sollst, kannst du es ja mal in der Bibo ausleihen. Momentan habe ich bei den meisten Jugendbüchern einfach das Gefühl alles schon tausend Mal gelesen zu haben. Dann kamen erste durchaus positive Rezensionen und das Buch wanderte doch auf die Wuli und jetzt überlege ich es doch wieder auf die Bibo Liste zu setzten. *lach
    LG Sandra

    • Hey Sandra,
      das ist ja echt schlimm! :D
      Vielleicht ist es ja positiv zu sehen, dass das Jugendbuch ein Märchen ist. Sowas gibt es seltener!
      Also ich kann jetzt nicht behaupten, dass ich es bereue gelesen zu haben. Es war ja okay. ;)

  • Hallo Steffi,

    das Buch stand lange auf meiner WuLi, aber als ich in Leipzig war, war das Buch häufiger Thema und auch hier wurde die Langatmigkeit immer wieder genannt, weshalb ich beschlossen habe, das Buch an mir vorübergehen zu lassen. Leider, da ich Märchen bzw. Märchenadaptionen recht gerne lese, aber die von dir negativen Aspekte stören mich sehr. Daher nein zum lesen des Buches, was wirklich schade ist.

    Liebe Grüße,
    Uwe

  • Huhu Steffi,

    ich muss gestehen, ich würde das Buch alleine schon aufgrund des Covers kaufen. ♥
    Das finde ich nämlich megaschön. Ich bin eh so ein kleines Covergirl. *lach*
    Aufgrund deiner Rezension, bin ich etwas zwiegespalten, möchte mir aber dennoch denke ich ein eigenes Bild davon machen. :)
    Danke dir aber gleichzeitig für deine tolle Rezension. ♥

    Liebe Grüße Melanie aka das Grumpeltierchen von Bücher sind Schiffe

    • Hey Melanie,
      ich bin da ganz bei dir. Ich bin auch eine absolute Cover-Käuferin. :D
      Ich finde es super, dass du dir selber ein Bild davon machen möchtest. So soll das sein!!!
      Bitte schön. Ich freue mich sehr, dass es dir gefällt. <3

Leave a Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Beim Absenden deines Kommentares akzeptierst du, dass deine Daten auf angeltearz-liest.de gespeichert und verarbeitet werden. Detaillierte Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.