Rezension | Dark Wonderland – Herzkönigin von A.G. Howard

Rezension | Dark Wonderland – Herzkönigin von A.G. Howard

“Alyssa kann Blumen und Insekten flüstern hören, eine Gabe, die schon ihre Mutter um den Verstand brachte. Denn sie sind die Nachfahrinnen von Alice Liddell – besser bekannt als Alice im Wunderland. Als sich der Zustand ihrer Mutter verschlechtert, kann Alyssa ihr Erbe nicht mehr leugnen, sie muss jenen Fluch brechen, den Alice damals verschuldet hat. Durch einen Riss im Spiegel gelangt sie in das Reich, das so viel finsterer ist, als sie es aus den Büchern kennt, und zieht dabei ihren besten Freund und geheime Liebe Jeb mit sich. Auf der anderen Seite erwartet sie jedoch schon der zwielichtige und verführerische Morpheus, der sie auf ihrer Suche leitet. Aber wem kann sie wirklich trauen?”
~ Klappentext

Meine Meinung


Dieses wollte ich unbedingt lesen. Ich liebe die Geschichte von “Alice im Wunderland”. Schon als Kind habe ich die geliebt. Das Ganze dann noch als dunkle Version klang richtig vielversprechend. Da von diesem Buch so viel geschwärmt wird, waren meine Erwartungen auch sehr hoch. Leider!Das ganze Setting war natürlich genial. Allerdings hatte ich hier erwartet, dass es etwas mehr von der Originalgeschichte abweicht. Vielleicht war es ja gewollt, dass es fast gleich ist. Auf Grundlage, dass es im Wunderland eh drunter und drüber geht, hätte ich hier etwas besonders erwartet. Für mich passte das Gesamtpaket hier nicht.

Die Autorin schreibt wirklich toll. Das Buch ließ sich flüssig lesen und ich war direkt gefesselt. Dafür war ich dann doch gerne wieder in den Gedanken im Wunderland.

Aber ich hatte da Gefühl, dass die Geschichte einfach kein Ende nehmen wollte. Was es dann auch sehr langatmig gemacht hat. Zwischenzeitlich hatte ich überlegt abzubrechen, habe dann aber doch weitergelesen.

Die Charaktere fand ich super. Vor allem Alyssa. Obwohl sie noch recht naiv war, was aber für ihr Alter vollkommen in Ordnung ist. Die anderen Charaktere fand ich einfach wirklich anstrengend. Ich hätte mir hier auch ein wenig mehr Tiefe gewünscht. Wie z.B. bei der Sache mit der Mutter von Alyssa. Es wurde ja alles angedeutet, aber hier hätte ich mir etwas mehr gewünscht.

Ich fand alles in allem etwas zu wenig von allem. Etwas mehr von dem Dunklen hätte ich mir gewünscht. Auch etwas mehr eigenes, weil es mir dann doch zu nah am Original war.

Vielleicht hatte auch einfach viel zu große und andere Erwartungen an das Buch, dass es mich so enttäuschen konnte. Ich bin mir aktuell noch nicht sicher, ob ich die nächsten Bände lesen werde. Einerseits bin ich gespannt, was da noch kommen mag, andererseits kann ich nicht sagen, ob es mich überhaupt interessiert.

Ich möchte trotzdem allen Alice im Wunderland-Fans das Buch ans Herz legen. Es ist schön wieder ins Wunderland eintauchen zu können.


Das Cover


Ich liebe das wunderschöne Cover. Auch ohne Schutzumschlag ist es super schön.

Dark Wonderland - Herzkönigin von A.G. Howard
 

Fazit


Etwas zu wenig von allem und nicht so dunkel, wie versprochen. Ich bin etwas enttäuscht.

3/5 Sternchen
(okay)

Die Buchreihe


Band 1 – Herzkönigin
Band 2 – Herzbube
Band 3 – Herzkönig


Notizen


Weitere Blogger-Meinungen zu dem Buch
Kates Leselounge | BookPrincess | Leo Löwchen | Skyline of Books | Miss Foxy readsZum Buch
Fantasy / Jugendbuch | cbj | 464 Seiten | Band 1 | Hardcover
Quellenangabe: Klappentext und Buchcover stammen vom Verlag.


Loading Likes...

4 Gedanken zu „Rezension | Dark Wonderland – Herzkönigin von A.G. Howard

  1. Liebe Steffi,

    danke für dein nachträgliches Verlinken. Wie spannend es ist, dass wir alle so hohe Erwartungen vom Buch hatten und alle mehr oder weniger enttäuscht wurden.

    Liebst,
    Jule

Die Kommentare sind geschloßen.

Ich freue mich wahnsinnig über jeden einzelnen Kommentar. Vielen Dank dafür! ♡
Bei Fragen schreib mir am Besten eine eMail an kontakt@angeltearz-liest.

* Die Datenschutz-Checkbox ist ein Pflichtfeld.
Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert mein Blog deinen Name, E-Mail, Kommentar sowie die IP-Adresse und den Zeitstempel deines Kommentars. Du kannst deinen Kommentar jederzeit wieder löschen. Weitere, detaillierte Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.
Ich möchte auch darauf hinweisen, dass beim Kommentieren deine verschlüsselte und für den Empfänger nicht reproduzierbare E-Mail Adresse an Auttomatic geschickt wird, damit gegebenenfalls dein Gravatar angezeigt werden kann. Solltest du das nicht wünschen, kommentiere bitte mit einer anderen, nicht bei Gravatar hinterlegten, eMail-Adresse.
Die Kommentare sind geschloßen.