Rezension

Rezension zu Broken Destiny – Dämonenasche von Jeaniene Frost

Broken Destiny - Dämonenasche von Jeaniene Frost
“Seit Jahren wird Ivy von Visionen heimgesucht: Sie sieht düstere Orte, bedrohlich nah, und dennoch jenseits der Realität. Wird sie etwa verrückt? Plötzlich verschwindet ihre Schwester Jasmine und jemand versucht, Ivy zu töten. Aber der mysteriöse Adrian rettet sie – und offenbart ihr die schockierende Wahrheit: Diese dämonische Parallelwelt existiert wirklich und Jasmine ist dort gefangen.
Gemeinsam mit Adrian begibt sich Ivy auf die Suche nach einem alten Relikt, um Jasmine zu befreien. Was Ivy allerdings nicht weiß: Adrian, zu dem sie sich immer mehr hingezogen fühlt, ist von Schicksal dazu bestimmt, im Krieg der Engel und Dämonen auf der anderen Seite zu kämpfen. Als ihr Todfeind …”
~ Klappentext

Meine Meinung


Mein erstes Frost-Buch. Ich war schon ganz gespannt, da ich so viel von der Autorin gelesen habe. So viel positives wird über die Autorin berichtet. Entsprechend bin ich auch mit einer gewissen hohen Erwartung an das Buch gegangen.

Ich wurde definitiv nicht enttäuscht!
Die freche, leichte Art, die die Autorin hat, gefällt mir richtig gut. Man merkt, dass sie in der heutigen Zeit schreibt. Dass sie von Jugendlichen in der heutigen Zeit schreibt. Sie verbindet das Fantasy, das mir super gut gefällt mit Dingen, die ein Jugendlicher heute so machen würde. Z.B. etwas im Gesichtsbuch posten.
Finde ich richtig genial!

“Dämonenasche” ist der Auftakt zu einer neuen Reihe.
Wobei ich doch den Eindruck hatte, dass man direkt in der Geschichte ist. Also das ich gar nicht den ersten Band lese. Es gibt kein direktes “Wie kam es zu allem”. Nach und nach lernt man die Charaktere kennen und lieben. Und die Geschichte an sich klart sich nach und nach immer mehr auf. Es wird eine Spannung aufgebaut, so dass man unbedingt wissen will, warum. Warum ist das überhaupt passiert und warum reagiert er denn jetzt so. Dinge passieren, die man so nicht erwartet hat. Man hat ja doch so eine Vorstellung, was als Nächstes passieren wird und dann ist es doch ganz anders. Genau DAS mag ich an Büchern!


Das Cover


Das Cover ist toll. Ich mag es, wenn der Hauptcharakter abgebildet ist. Ich habe dann immer direkt ein Gesicht vor Augen, wenn ich lese.

Fazit


Ein sehr gelungener Auftakt zu einer neuen Buchreihe.
Die Autorin gefällt mir und ich behalte sie definitiv im Auge.


4/5 Sternchen
(ganz gut)

Die Buchreihe


Band 1 – Dämonenasche
Band 2 – Dämonenrache
Band 3 – Dämonenglut


Notizen


Weitere Blogger-Meinungen zu dem Buch
Hast du das Buch rezensiert und möchtest hier verlinkt werden? Melde dich bei mir.Weitere Rezensionen zu Bücher der Autorin
Blutrote Küsse” (Band 1)

Zum Buch
Fantasy | Mira Verlag | 320 Seiten | Band 1 | Taschenbuch
Quellenangabe: Klappentext und Buchcover stammen vom Verlag.
Vielen Dank an den Verlag und für das Rezensionsbuch. ♡


Loading Likes...

4 thoughts on “Rezension zu Broken Destiny – Dämonenasche von Jeaniene Frost”

  1. Huhu Steffi,

    das hört sich wirklich klasse an und macht auch neugierig. Die Autorin kannte ich bis jetzt überhaupt nicht und die werde ich somit auch im Auge behalten. Nur eine Frage: Was genau hat dir an dem Buch nicht gefallen beziehungsweise was hat dir für die vollen 5 Sterne gefehlt?

    Ganz liebe Grüße
    Leni =)

  2. Huhu Steffi,

    das hört sich wirklich klasse an und macht auch neugierig. Die Autorin kannte ich bis jetzt überhaupt nicht und die werde ich somit auch im Auge behalten. Nur eine Frage: Was genau hat dir an dem Buch nicht gefallen beziehungsweise was hat dir für die vollen 5 Sterne gefehlt?

    Ganz liebe Grüße
    Leni =)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beim Kommentieren werden dein Name, E-Mail, Kommentar sowie deine IP-Adresse und den Zeitstempel deines Kommentars gespeichert werden, um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern. Du kannst deinen Kommentar jederzeit wieder löschen. Mein Blog nutzt Gravatar, um dein Avatar beim Kommentar anzuzuzeigen. Deine verschlüsselte und für den Empfänger nicht reproduzierbare E-Mail-Adresse wird an Auttomatic geschickt, damit dein hinterlegtes Profilbild gegebenenfalls angezeigt werden kann. Detaillierte Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.