Rezension | Bound to you – Requiem von Jamie McGuire

Rezension | Bound to you – Requiem von Jamie McGuire

“Nachdem Nina im wahrsten Sinne des Wortes durch die Hölle gegangen ist, sehnt sie sich nun nach einem glücklichen Leben an Jareds Seite. Aber wiederkehrende Alpträume vom Tod ihres Vaters rauben ihr den Schlaf, und auch die Leitung der Firma ihres Vaters sowie das schlechte Gewissen Ryan gegenüber machen ihr zu schaffen. Hilflos muss Jared mitansehen, wie Nina einem Zusammenbruch entgegensteuert. Doch nicht nur Ninas Gesundheit steht auf dem Spiel. Denn ihre Alpträume sind mehr, als sie zu sein scheinen: sie sind eine Warnung. Um Antworten zu erhalten, muss Jared Shax’ Buch zurückstehlen. Und dabei erkennen, dass er Nina nicht vor ihrem Schicksal beschützen kann …”
~ Klappentext

Meine Meinung


Oh mein Gott! Es ist ja schon ewig her, dass ich Band 1 gelesen habe. Ich kann mich nur noch dran erinnern, dass ich Band 1 verschlungen habe. Und mit Band 2 ging es mir jetzt ganz genauso.Ich bin ein ganz großer Fan von der Autorin bzw. von ihrem Schreibstil. Dabei ist das erst das 2. Buch, das ich von ihr gelesen habe. Aber beim ersten Band hat sie mich schon so in ihren Bann gezogen. Ich muss einfach noch mehr von ihr lesen. Und auch bei diesem Buch hat sich mich wieder direkt gefesselt. Ich war sofort in der Geschichte drin und wusste auch gleich wieder was eigentlich in Band 1 passiert ist. Und das obwohl das Lesen vom ersten Band schon länger her ist.

Ich mag die Charaktere unheimlich gerne. Besonders Jared und seine Geschwister sind unheimlich sympathisch.
Nina war mir an wenigen Stellen etwas zu nervig, da sie sich immer wieder an Jared geklammert hat und er dadurch eingeschränkt wurde. Hatte was von Kleinkind, aber das hielt sich wirklich in Grenzen, so dass es eigentlich kaum der Rede wert ist.
Die Liebesgeschichte zwischen den Beiden finde ich auch so toll. Weil es halt auch keine normale Liebesgeschichte ist. Hier kommen wieder Fantasyelemente ins Spiel, aber welche verrate ich nicht.

Die Geschichte an sich war wieder mega. So spannend! Sie hat praktisch am 1. Band angeknüpft. Man sollte also Band 1 vorher gelesen haben. Die Geschichte hat Kehrtwenden gemacht, mit denen ich so gar nicht gerechnet habe und vor allem hat es ein Ende mit dem ich nicht gerechnet habe. Wobei “Ende” kann man nicht sagen, dass es wurde offen gelassen. Band 3 ist ja schon auf deutsch erschienen und muss ganz bald bei mir einziehen. Ich möchte unbedingt wissen, wie es ausgeht. Da Band 3 aber “Eden” heißt, habe ich da so eine gewisse Vorstellung, wie die Geschichte ausgehen könnte.

Ganz dicke Empfehlung von mir!


Das Cover


Das Cover ist so schön! Ich mag die Farben so gerne von diesem Cover.

Fazit


Unglaublich genialer Schreibstil der Autorin, die mich wieder auf den ersten Seiten eingefangen hat. Tolle Charaktere und eine sehr spannende Geschichte.


5/5 Sternchen
(genial)


Die Buchreihe


Band 1 – Providence
Band 2 – Requiem
Band 3 – Eden


Notizen


Weitere Blogger-Meinungen zu dem Buch
Hast du das Buch rezensiert und möchtest hier verlinkt werden? Melde dich bei mir.

Zum Buch
Fantasy / Romantasy | Piper Verlag | 320 Seiten | Band 2 | Broschur
Quellenangabe: Klappentext und Buchcover stammen vom Verlag.


Loading Likes...

2 Gedanken zu „Rezension | Bound to you – Requiem von Jamie McGuire

  1. Huhu ^^
    ich finde die Cover ja total anziehend. Aber ich konnte mich bisher noch nicht so wirklich dazu durch ringen die Reihe zu beginnen. Mal sehen ob ich mich hinreißen lasse ;)
    Liebe Grüße
    Romi

Die Kommentare sind geschloßen.

Ich freue mich wahnsinnig über jeden einzelnen Kommentar. Vielen Dank dafür! ♡
Bei Fragen schreib mir am Besten eine eMail an kontakt@angeltearz-liest.

* Die Datenschutz-Checkbox ist ein Pflichtfeld.
Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert mein Blog deinen Name, E-Mail, Kommentar sowie die IP-Adresse und den Zeitstempel deines Kommentars. Du kannst deinen Kommentar jederzeit wieder löschen. Weitere, detaillierte Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.
Ich möchte auch darauf hinweisen, dass beim Kommentieren deine verschlüsselte und für den Empfänger nicht reproduzierbare E-Mail Adresse an Auttomatic geschickt wird, damit gegebenenfalls dein Gravatar angezeigt werden kann. Solltest du das nicht wünschen, kommentiere bitte mit einer anderen, nicht bei Gravatar hinterlegten, eMail-Adresse.
Die Kommentare sind geschloßen.