Rezension zu Black Dagger – Winternacht von J. R. Ward

Black Dagger - Winternacht von J. R. Ward

“Seit dem Tod seiner geliebten Shellan Selena verbringt der mächtige Schatten Trez seine Tage in Trauer und Einsamkeit. Doch dann begegnet er im Restaurant seines Bruders der Kellnerin Therese. Trez, der überzeugt ist, dass die schöne Vampirin die Reinkarnation Selenas ist, verliebt sich Hals über Kopf in sie. Doch Therese hat mit eigenen Dämonen zu kämpfen, und wenn die beiden eine gemeinsame Zukunft wollen, müssen sie erst lernen, ihre Vergangenheit loszulassen …”
~ Klappentext

Meine Meinung

Ich bin ein extrem großer Fan von dieser Buchreihe. Die Abstände zwischen den einzelnen Bänden ist immer viel zu groß.
Band 34 ist es mittlerweile. Schon verrückt, wenn man da drüber nachdenkt. Und dennoch hoffe ich, dass es niemals enden wird.

Jedes Mal, wenn ich wieder ein neues Buch aufschlagen und die ersten Worte lese, dann ist es wie ein “Nach Hause” kommen. Man kennt die Charaktere mittlerweile gut. Auch wenn jedes Mal wieder jemand neues dazukommt, sind es immer die Black Dagger. Die Vampire, die einfach großartig sind.

“Raul Julia – nicht verwandt mit dem großen, leider verstorbenen Schauspieler – sah seinen ersten Engel in einer kalten Dezembernacht mitten in einem Schneesturm.”
~ Buchbeginn

Die Buchreihe ist sehr sexy und teilweise schon arg erotisch. Ich lese keine Erotik und überspringe die Sexszenen mittlerweile konsequent in den Büchern. Es sind nicht viele und sie sind immer kurz, wenn auch detailliert beschrieben. Wer sowas lesen mag, kommt voll auf seine Kosten.
Ich mag an der Buchreihe, die starken Vamipre, die durchweg einen weichen Kern haben. Sie sind die Black Dagger, die Bruderschaft, die gegen das Böse kämpft. Die Vampire sind groß, stark und durchtrainiert. Und wenn sie sich verlieben, dann so richtig. Und sie sind treu, tun alles für ihre Frau. Sie wird schnell zur lebenslangen Gefährtin, wenn es denn die Richtige. Und genau das ist es, was ich so mag. Diese absolute Hingabe egal in welcher Art.

In der Regel ist es so, dass ein oder zwei Pärchen im Vordergrund stehen und nebenbeindie Hauptgeschichte weiter läuft. Die alten, vorherigen Charaktere kommen immer wieder mal vor. Vielleicht läuft sogar eine kleine Nebengeschichte. In diesem Buch war da so gar nichts. Ich war total enttäuscht. Es ist so, als hätte die Autorin einfach den Part vergessen. Klar, es wird wieder was erwähnt, was wohl im nächsten Band geht. Aber es fehlt mir komplett die Bruderschaft oder eben nur das grosse Haus, wo die Bruderschaft wohnt.
Es ging tatsächlich nur um Trez und seine Vergangenheit bzw. die neue Liebe. Es werden auch Sachen erwähnt, die nicht aufgeklärt werden. Sowas mag ich ja gar nicht. Ich hoffe sehr, dass es im nächsten Buch noch mal thematisiert wird.

“Wie sich herausstellte, war der Stern, unter dem er geboren worden war, doch ein verdammt guter gewesen.”
~ Buchende

Ich liebe den Schreibstil der Autorin sehr. Auch schon andere Bücher konnten mich absolut begeistern. Es liegt also nicht nur an den Black Dagger.

Auch wenn mich dies aktuelle Buch nicht ganz so begeistern konnte, bleibt die Buchreihe einfach meine liebste Buchreihe.
Ich habe einfach den Eindruck, dass das Buch nur so halb ist. Also es ist schon abgeschlossen, aber ich habe das Gefühl, dass es nicht rund ist.

Es ist absolut sinnfrei das Buch zu lesen, wen man den Rest nicht kennt. Wer sich an die lange Buchreihe rantraut, dem kann ich sie absolut empfehlen.

Black Dagger - Winternacht von J. R. Ward

Fazit

Irgendwie fehlte mir da einfach die Hintergrundgeschichte, die eigentlich immer dabei ist. Gefühlt ist das Buch irgendwie nicht rund. Trotzdem wieder ein “Nach-Hause-kommen”.
Rezension Sterne
4/5 Sternchen

Die Buchreihe

Band 1 – Nachtjagd
Band 2 – Blutopfer
Band 3 – Ewige Liebe
Band 4 – Bruderkrieg
Band 5 – Mondspur
Band 6 – Dunkles Erwachen
Band 7 – Menschenkind
Band 8 – Vampirherz
Band 9 – Seelenjäger
Band 10 – Todesfluch
Band 11 – Blutlinien
Band 12 – Vampirträume
Band 13 – Racheengel
Band 14 – Blinder König
Band 15 – Vampirseele
Band 16 – Mondschwur
Band 17 – Vampirschwur
Band 18 – Nachtseele
Band 19 – Liebesmond
Band 20 – Schattentraum
Band 21 – Seelenprinz
Band 22 – Sohn der Dunkelheit
Band 23 – Nachtherz
Band 24 – Königsblut
Band 25 – Gefangenes Herz
Band 26 – Entfesseltes Herz
Band 27 – Krieger im Schatten
Band 28 – Ewig geliebt
Band 29 – Die Auserwählte
Band 30 – Der Verstoßene
Band 31 – Die Diebin
Band 32 – Der Spion
Band 33 – Der Erlöser
Band 34 – Winternacht

Winternacht

WerbungEckdaten zum Buch
“Black Dagger – Winternacht” von J. R. Ward
Originaltitel “Where Winter finds you – Black Dagger Brotherhood Book 18”
Fantasy, Romantasy
Heyne Verlag | erschienen am 14.12.2020
416 Seiten | Band 34 | Taschenbuch | ISBN 9783453424913 | 10,99 EUR
Quellenangabe: Klappentext und Buchcover stammen vom Verlag.
Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsbuch. ♡

Weitere Rezensionen zu Bücher der Autorin
Black Dagger Legacy – Kuss der Dämmerung” (Band 1) | “Into the Fire” (Band 1)

Weitere Blogger-Meinungen zu dem Buch
All you need is a lovely book | Letannas Bücherblog | Marie’s Salon du Livre

Signatur Buchblog angeltearz liest

Diesen Beitrag teilen und liken
Loading Likes...
Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Ich freue mich riesig über deinen Kommentar. ♡ Und ich versuche so schnell wie möglich - hier im Blog - darauf zu antworten.

Bitte beachte: Beim Abschicken deines Kommentares akzeptierst du, dass deine Daten auf angeltearz-liest.de gespeichert und verarbeitet werden. Detaillierte Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.