Rezension zu Black Dagger Legacy – Zorn des Geliebten von J. R. Ward

Rezension zu Black Dagger Legacy – Zorn des Geliebten von J. R. Ward

1. Juli 2018 0 Von Steffi
“Der attraktive Peyton hat alles, was sich ein Vampir nur wünschen kann: Er stammt aus einer der ältesten Adelsfamilien des Landes, er ist reich und die Frauen liegen ihm zu Füßen. Bis auf eine: Novo. Die ebenso schöne wie toughe Vampirin wird zusammen mit Peyton von den BLACK DAGGER für den Kampf gegen die Feinde der Bruderschaft ausgebildet. Sie hat den Körper einer Göttin und das Herz einer Kriegerin – und für einen verwöhnten Schnösel wie Peyton hat sie so gar nichts übrig. Doch Peyton ist ihr bereits mit Haut und Haaren verfallen, und zum ersten Mal in seinem Leben muss er um die Liebe einer Frau kämpfen …”
~ Klappentext

Meine Meinung


Als absoluter Fan der “Black Dagger”, also als Fan seit dem ersten Band der Hauptreihe, ist diese Rezension wirklich schwer für mich. Eigentlich müsste ich diese komplette Rezension auch unter dem Stern “Werbung” stellen, denn ich kann nicht anders, als es anzupreisen. Es ist einfach nichts anders möglich, wenn die Autorin hat sich mit diesem Buch wieder selber übertroffen. Eigentlich dürfte es gar nicht mehr machbar sein, wo die Reihe doch generell so mega ist. Aber doch, sie hat es geschafft!

Ich liebe den Schreibstil der Autorin. Sie hat etwas, das mich mit jedem neuen Buch wieder direkt in die Welt der Black Dagger zieht. Ich lese die ersten Sätze des Buches und bin Zuhause. So wohl fühle ich mich dort. Und genauso schnell wie ich die Seiten oder eher jeden einzelnen Satz in mich hinein sauge, ist das Buch auch schon durchgelesen. Es ist verrückt, wie eine Autorin das schafft.

Ich muss auch ehrlich gestehen, dass ich einen neuen Lieblingscharakter habe. Bisher war es immer Rhage, aber Peyton hat ihm leider seinen Rang abgelaufen. Er ist absolut sympatisch. Ich kann Novo voll und ganz verstehen, dass sie ihm nicht widerstehen konnte.
Neben der Geschichte um Peyton und Novo gibt es noch eine zweite Liebesgeschichte. Es geht um Saxton, den wir schon aus der Hauptreihe kennen. Unglaublich süß geschrieben und ich freue mich auch wahnsinnig für ihn.

“Wenn man alles auf der Welt besaß, kam einen nie in den Sinn, dass man eine Chance verpassen könnte.”
~ Buchbeginn

Ich mag es sehr, dass Charaktere aus der Hauptreihe auch einen Platz in dieser Spin-Off-Reihe bekommen. Es ist so toll, wie die Geschichten ineinander greifen und in der Hauptreihe etwas von den Charakteren der Spin-Off zu lesen. Kurze Erklärung: In der Hauptreihe geht es um die Black Dagger. Harte Vampire, mit einem weichen Kern, die das Böse bekämpfen und dabei ihre Partner/-in finden. In der Spin-Off geht es um die “Legacy”, um das “Erbe”. Also junge Vampire, die sich zu Black Dagger ausbilden lassen können. Nachschub für die Black Dagger sozusagen. Aber die jungen Vampire stehen den “richtigen” Black Dagger in nichts nach.

Ich finde es schwierig zu sagen, wann man bei der Spin-Off einsteigen kann. Ich bin selber bei der Hauptreihe bei Band 30, also aktuell, und habe jetzt diesen 3. Band der Spin-Off gelesen. Ich würde aber sagen, dass sich das recht gut deckt. Wobei ich diesen Band zwischen Band 28 und 29 schieben würde. Das passt mit den Übergängen der Geschichten ganz gut.
Es ist also sehr sinnfrei das Buch ohne jegliche Vorkenntnisse zu lesen.
Und man sollte sich absolut nicht von der Masse an Bänden abschrecken lassen. Wenn ich wüsste, wie genial die Bücher sind, würde ich sofort noch mal alle anfangen zu lesen. Meiner Meinung nach lohnt es sich, diese Buchreihe zu beginnen. Langweilig wird es mir mit den Black Daggern noch lange nicht.

Leseempfehlung? Absolut!


Das Cover


Weiße Cover sind nicht meins. Aber dieser Mann dort auf dem Cover und wie er schaut. Sehr krass und sehr gut. Außerdem liebe ich das Blau, in dem es diesmal aufgemacht ist.

Black Dagger Legacy - Zorn des Geliebten von J. R. Ward


Fazit


Ein absolut genialer Band, an dem ich keinen einzigen Kritikpunkt habe. Ich bin ein absoluter “Black Dagger”-Fan und mit diesem neuen Band hat sich die Autorin wieder selbst übertroffen. Mit Peyton habe ich jetzt einen neuen Lieblingscharakter in dieser Reihe.

5/5 Sternchen
(genial)

Die Buchreihe


Band 1 – Kuss der Dämmerung
Band 2 – Tanz des Blutes
Band 3 – Zorn des Geliebten


Notizen


Weitere Blogger-Meinungen zu dem Buch
Maries Salon du Livre

Zum Buch
Fantasy / Romantasy | Heyne Verlag | 512 Seiten | Band 3 | Taschenbuch
Quellenangabe: Klappentext und Buchcover stammen vom Verlag.
Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsbuch. ♡


Loading Likes...