Rezension zu Black Dagger – Ewig geliebt von J. R. Ward

Rezension zu Black Dagger – Ewig geliebt von J. R. Ward

5. April 2017 6 Von Steffi
“Rhage und Mary sind Geliebte und Seelenverwandte – und sie sind einander auf ewig verbunden: Weil Mary ein Mensch ist, wurde ihre Lebenskraft an Rhages geknüpft, damit sie gemeinsam ein glückliches Leben voller Leidenschaft und Liebe verbringen können. Doch dann wird Rhage in der Schlacht verwundet, und der mächtige Vampir wird plötzlich mit ganz neuen Gefühlen und einer dunklen Zukunft konfrontiert. Wird ihm Mary auf seinem neuen Weg folgen? Denn auch sie verbirgt ein gefährliches Geheimnis …”
~ Klappentext

Meine Meinung


Ich liebe die Black Dagger! Diese Buchreihe ist einfach meine absolute Lieblingsreihe. Sie darf nie und niemals enden.

So wie in diesen Bänden wieder neue Charakter dazu gekommen sind, wird sie wohl auch nie enden. Wobei ich ja immer noch zittern muss, dass sie auch weiterhin übersetzt werden. Wenn das nämlich nicht so wäre… Ich weiß auch nicht. Aber ich bin da ganz positiv gestimmt.

Bei den Black Dagger ist es so, dass man sie entweder mag oder nicht. Etwas dazwischen gibt es nicht.Lange habe ich auf diesen Band gewartet. Band 27 endete so mies und gemein. In der ersten Auflage in Deutschland ist ein Originalbände immer auf 2 Bände aufgeteilt. So gehören Band 27 und dieser Band 28 eigentlich zusammen. Wobei jetzt mittlerweile schon die Doppelbände bzw. eben das “Original” erscheint. Ich habe aber aber schon die Einzelbände und möchte möchte das so auch gerne weiterführen.

Rhage und Mary sind irgendwie zu meinem Lieblingspaar geworden. Wobei die irgendwie alle durchweg toll sind. Ich habe da kein Paar oder Charakter, den ich jetzt richtig doof finde. Sie sind eine große Familie und Gemeinschaft. Jeder ist für jeden da. Egal, was auch passiert. Ich finde das so toll! Im Klappentext wird das “Geheimnis” von Rhage nicht weiter erwähnt, aber es ist so krass. Und auch irgendwie toll und irgendwie Menschlich. Und das, obwohl er ein Vampir ist.

Eigentlich weine ich nicht beim Lesen, aber bei diesem Buch hatte ich so oft Tränen in den Augen. Es war so schön!Ich liebe den Schreibstil der Autorin. Sie fängt mich immer wieder auf der ersten Seite ein und hält mich fest. Es ist, als würde ich bei den Charaktern im Haus sein oder mit denen leiden und lachen. Ich lese die ersten Sätze und bin wieder voll in der Geschichte. Vielleicht liegt es auch einfach dadran, dass nach 28 Bänden auch eine Art Normalität eingetroffen ist oder so. Man fühlt sich, als würde man nach Hause kommen.Ich möchte jedem diese Buchreihe ans Herz lesen! Nicht von den vielen Bänden abschrecken lassen! Schau dir die Doppelbände an und starte bei Wrath und Beth. Ein ganz tolles Paar, dass den Startschuss für eine grandiose Buchreihe gibt.


Das Cover


Die Cover sind einfach total genial. Ich finde es schön, dass sie alle unterschiedlich sind, aber doch zusammenpassen.



Fazit


Ein wahnsinnig toller Band, der wieder Lust auf mehr macht. Ich freue mich schon sehr auf Band 29!

5/5 Sternchen
(genial)

Die Buchreihe


Band 1 – Nachtjagd
Band 2 – Blutopfer
Band 3 – Ewige Liebe
Band 4 – Bruderkrieg
Band 5 – Mondspur
Band 6 – Dunkles Erwachen
Band 7 – Menschenkind
Band 8 – Vampirherz
Band 9 – Seelenjäger
Band 10 – Todesfluch
Band 11 – Blutlinien
Band 12 – Vampirträume
Band 13 – Racheengel
Band 14 – Blinder König
Band 15 – Vampirseele
Band 16 – Mondschwur
Band 17 – Vampirschwur
Band 18 – Nachtseele
Band 19 – Liebesmond
Band 20 – Schattentraum
Band 21 – Seelenprinz
Band 22 – Sohn der Dunkelheit
Band 23 – Nachtherz
Band 24 – Königsblut
Band 25 – Gefangenes Herz
Band 26 – Entfesseltes Herz
Band 27 – Krieger im Schatten
Band 28 – Ewig geliebt
Band 29 – Die Auserwählte
Band 30 – Der Verstoßene

 

Notizen


Weitere Blogger-Meinungen zu dem Buch
Zeilenspringerin

Zum Buch
Fantasy / Romantasy | Heyne Verlag | 368 Seiten | Band 28 | Taschenbuch
Quellenangabe: Klappentext und Buchcover stammen vom Verlag.

 

Loading Likes...