Rezension

Rezension zu Aura – Der Fluch von Clara Benedict

Aura - Der Fluch von Clara Benedict

“Enttarnt! Die Akademie weiß, wer Hannah wirklich ist. Was bleibt, ist die Flucht vor Dr. Levander und seinen Handlangern. Während Hannah und ihre Freunde einen riskanten Plan schmieden, um den bösen Machenschaften endlich ein Ende zu setzen, kommen sich Hannah und Valentin näher. Dabei gehört ihr Herz doch Raphael, oder? Mitten in diesem Gefühlschaos muss sich Hannah eingestehen, dass die dunkle Seite ihrer Gabe mehr als gefährlich ist. Nicht nur für sie selbst, sondern für alle, die sie liebt.”
~ Klappentext

Meine Meinung

Ich habe sehr lange Zeit vergehen lassen, nachdem ich Band 2 gelesen habe. Ich kann ehrlich gar nicht mehr sagen, warum ich den dritten und finalen Band nicht direkt hinterher gelesen habe. Aber manchmal ist es einfach so. Dann kommen andere Bücher dazwischen und man kommt von der Spur ab. Aber jetzt habe ich es endlich geschafft und kann diese Trilogie endlich für mich abschließen.
Ich habe absichtlich darauf verzichtet die ersten beiden Bücher noch einmal zu lesen. Ich mag es auszuprobieren, ob mein Köpfchen sich noch an den Rest der Geschichte erinnert. Ich bin ein Mensch, der gerne mitdenkt. Und ja, es hat sehr gut geklappt. Obwohl eine so lange Zeit dazwischen lag.

An was ich mich aber nicht erinnern konnte war, wie sehr Hannah mir auf den Keks ging. So eine naive Protagonistin habe ich lange nicht gelesen. Und sie ist nicht putzig naiv, sondern dümmlich naiv. Manchmal hätte ich sie am Liebsten geschüttelt, um sie wach zu bekommen. Oder sie mal zum Nachdenken zu bewegen.
Auch diese Dreiecks-Liebelei war zum Ende echt anstrengend. Okay, es sind Teenies. Wenn man das so bedenkt, dann ist es auf jeden Fall richtig gut geschrieben. Denn genauso nervig, grundlos und stellenweise übertrieben sind Teenie-Lieben.

“Als Erstes kehren die Geräusche zurück.”
~ Buchbeginn

Stellenweise war das Buch leider recht langatmig. Für meinen Geschmack unnötig in die Länge gezogen, weil man wohl auf die Seitenanzahl kommen musste. Aber hey, schlimm fand ich es jetzt nicht unbedingt. War alles recht locker, auch wenn es für die Geschichte nicht relevant war.

Dieser finale Band war wirklich spannend und er hat mir überraschend gut gefallen.
Die Autorin schreibt wirklich gut und ich rechne es ihr sehr hoch an, dass sie mich so fesseln konnte, obwohl ich mich nicht mehr ganz so gut an die vorherigen Bände erinnern konnte. Sie hat mich schnell wieder in den Bann des Buches gezogen.
Ich bin froh, dass ich das Buch lesen konnte.

Aura - Der Fluch von Clara Benedict

Fazit

Ein schönes Ende dieser Trilogie. Stellenweise unnötig langatmig, aber unterm Strich hat es mir wirklich gut gefallen.

Rezension Sterne
4/5 Sternchen

Die Buchreihe

Band 1 – Die Gabe
Band 2 – Der Verrat
Band 3 – Der Fluch

Aura

WerbungEckdaten zum Buch
“Aura – Der Fluch” von Clara Benedict
Romantasy, Jugendbuch
Thienemann-Esslinger Verlag | erschienen am 09.10.2018
384 Seiten | Band 3 | Hardcover | ISBN 9783522202435
Quellenangabe: Klappentext und Buchcover stammen vom Verlag.

 

Signatur Buchblog angeltearz liest

Diesen Beitrag teilen
Loading Likes... Tagged , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert



Ich freue mich riesig über deinen Kommentar. ♡
Dein Kommentar muss grundsätzlich von mir freigegeben werden. Aus Gründen habe ich die Moderationsfunktion angeschaltet.

Bitte beachte: Beim Abschicken deines Kommentares akzeptierst du, dass deine Daten auf angeltearz-liest.de gespeichert und verarbeitet werden. Detaillierte Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Bitte habe Verständnis, dass nach einer gewissen Zeit die Kommentar-Funktion geschlossen ist. Das dient nur zum Spam-Schutz.