Rezension

Rezension zu Aufbruch – Partials 1 von Dan Wells

Aufbruch - Partials 1 von Dan Wells
“Die letzten Menschen haben sich nach einer verheerenden Katastrophe nach Long Island, vor die Tore Manhattans, zurückgezogen. Die Partials, übermächtige Krieger, die einst von den Menschen erschaffen wurden und sich dann gegen sie wendeten, bedrohen die Überlebenden. Und eine unheilbare Seuche fordert ihre Opfer. Die sechzehnjährige Kira setzt alles daran, einen Weg zu finden, die Krankheit zu heilen. Doch dieser Weg führt sie nach Manhattan, mitten in das Gebiet der unheimlichen Partials. Und was sie dort entdeckt, wird nicht nur ihr eigenes, sondern das Schicksal aller Geschöpfe auf unserem Planeten verändern …”
~ Klappentext

Meine Meinung


Gleich nachdem ich die ersten Sätze gelesen habe, hat mich das Buch gefesselt. Sowas gibt es wirklich selten! Ist ja irgendwie auch herzzerreißend. Babys werden geboren und sterben direkt nach der Geburt durch einen Virus, der sich nicht wirklich erforschen lässt.

Sie entführt einen Partials und forscht. Aber ist wirklich alles so, wie sie glaub zu sein? Nee, überhaupt nicht! Die Bösen werden zu den Guten und die Guten zu den Bösen. Oder doch wieder andersrum? Hin und her springt der Autor und verwirrt einen total. Aber es ist so toll!

In den letzten Kapiteln saß ich mit offenen Mund da, weil die Geschichte sich wieder in eine ganz andere Richtung entwickelt. Sehr genial! Ich konnte es einfach nicht weglegen und hab in gut 3 Stunden die letzten ca. 200 Seiten verschlungen.


Fazit


Diese Buch ist der Auftakt einer tollen Reihe, die ich auch jeden Fall weiterverfolgen werde!

5/5 Sternchen
(genial)

Die Buchreihe


Band 1 – Aufbruch
Band 2 – Fragmente
Band 3 – Ruinen

 

Notizen


Weitere Blogger-Meinungen zu dem Buch
Hast du das Buch rezensiert und möchtest verlinkt werden? Melde dich einfach.

Weitere Rezensionen zu Bücher des Autors
Du bist noch nicht tot” (Band 4) | “Bluescreen” | “Die Formel

Zum Buch
Fantasy / Dystopie | IVI | 512 Seiten | Band 1 | Hardcover
Quellenangabe: Klappentext und Buchcover stammen vom Verlag.
Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsbuch. ♡

 

Loading Likes...

4 thoughts on “Rezension zu Aufbruch – Partials 1 von Dan Wells”

  1. Huhu liebe Steffi! :)

    Ui, das hört sich ja mega toll an! *-* Partials hatte ich schon ein paar Mal im Auge, doch bisher ist es nie so recht auf meine Wunschliste gewandert. Das hast du gerade geändert! :) Ich bin schon gespannt wie dir Band 2 gefallen wird und wünsch dir jetzt schon viel Spaß damit!

    Liebste Grüße
    Nina ♥♥♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beim Kommentieren werden dein Name, E-Mail, Kommentar sowie deine IP-Adresse und den Zeitstempel deines Kommentars gespeichert werden, um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern. Du kannst deinen Kommentar jederzeit wieder löschen. Mein Blog nutzt Gravatar, um dein Avatar beim Kommentar anzuzuzeigen. Deine verschlüsselte und für den Empfänger nicht reproduzierbare E-Mail-Adresse wird an Auttomatic geschickt, damit dein hinterlegtes Profilbild gegebenenfalls angezeigt werden kann. Detaillierte Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.