Rezension zu AERA – Die Rückkehr der Götter von Markus Heitz

AERA - Die Rückkehr der Götter von Markus Heitz

“Im Jahr 2019 herrscht eine neue Weltordnung: Die Götter kehren auf die Erde zurück. Alle Götter – bis auf einen. Während Odin, Zeus, Manitu, Anubis, Shiva und Co. sich ihre alten Kultstätten zurückholen und ihre Anhänger um sich scharen, warten Christen, Moslems und Juden vergeblich. Die einst mächtigsten Religionen der Welt werden bald als bedeutungslose Sekten belächelt.”
~ Klappentext

Meine Meinung

So ein kleiner Markus Heitz-Fan bin ich ja schon. Ich mag seine Art zu schreiben und vor allem seinen Humor. Dieser schwarze Humor, der mich immer wieder zum Schmunzeln bringt. Auch wenn das Buch noch so düster und blutig ist.

Ich finde die Thematik ziemlich spannend. Götter, die auf die Erde zurückkehren. Anhänger, die die Götter verehren. Jesus, Allah und die üblichen Verdächtigen gibt es nicht mehr. Wer Christ ist, hat praktisch verloren und wird getötet. Es sei denn man passt sich einem Gott an. Am Besten den, der gerade vor Ort ist.

Das ist wie bei den Sekten zur heutigen Zeit. Menschen sind in ihrem Glauben so manipulierbar, das finde ich furchtbar spannend. Und vor allem ist das Thema aktuell – leider!

Der Hauptcharakter Malleus ist Inspetor bei Interpol, macht zwischendurch aber auch ein paar Ermittlungen auf eigene Faust bzw. lässt sich anheuern. Er ist Atheist und kann den (angeblichen) Göttern gar nichts abgewinnen. Es ist schon interessant zu lesen, dass er Fälle übernimmt, wo Götter im Spiel sind. Mehr oder weniger widerwillig, aber ich finde das macht den Inspektor direkt sympathischer. Er möchte immer das Gute für die Menschen, auch wenn der Glauben für die eine große Rolle spielt.
Ich hätte mir hier allerdings etwas mehr Tiefe gewünscht. Ich hätte gerne mehr vom Inspector erfahren, da ja doch so ein paar Andeutungen gemacht werden. Ich finde, Andeutungen sollten auch aufgeklärt werden.
Andeutungen werden in dem Buch recht viele gemacht. Aber ich denke fast, dass es Absicht ist. Denn das Ende ist so offen. Ich habe keine Zweifel, dass Herr Heitz uns mit einem 2. Band überraschen wird. Ich bin da schon ganz gespannt!

Eigentlich wollte ich als Kritikpunkt bringen, dass mir etwas mysthisches fehlt. Wegen den Göttern. Aber in dieser Zeit sind die Götter für die Menschen alltäglich geworden. Mysthisches wäre da Fehl am Platz.

Das Buch enthält viel Input, den ich erstmal überdenken musste. Und deswegen mag ich das Buch unheimlich gerne.


Das Cover

Ein rotes Cover verbinde ich bei gewissen Autoren mit Blut und Mord. Passt ganz gut!

Fazit

Ein tolles Thema, super in eine Geschichte verpackt. Ich würde unheimlich gerne mehr davon lesen!

4/5 Sternchen
(ganz gut)
 

WerbungZum Buch
“AERA – Die Rückkehr der Götter” von Markus Heitz
Fantasy
Verlag Droemer Knaur
784 Seiten | Taschenbuch
Quellenangabe: Klappentext und Buchcover stammen vom Verlag.
Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsbuch. ♡

Weitere Rezensionen zu Bücher des Autors
Oneiros – Tödlicher Fluch” | “Wédora – Staub und Blut” (Band 1) | “Doors ? – Kolonie” | “Doors ! – Blutfeld” | “Doors X – Dämmerung

Weitere Blogger-Meinungen zu dem Buch
Hast du das Buch rezensiert und möchtest verlinkt werden? Melde dich bei mir!


Diesen Beitrag teilen oder liken
Loading Likes...

9 thoughts on “Rezension zu AERA – Die Rückkehr der Götter von Markus Heitz

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



* Beim Abschicken deines Kommentares akzeptierst du, dass deine Daten auf angeltearz-liest.de gespeichert und verarbeitet werden. Detaillierte Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.