OBM2020 | Tag 4 – Meine Tipps aus der Buchwelt

OnlineBuchmesse 2020
Vorletzter Tag der OnlineBuchmesse, also der OBM2020.
Wie ich gestern schon erzählt habe, haben wir Themen für die einzelnen Tage vorgegeben bekommen. An diesem Blogbeitrag saß ich am Längsten. Also den von heute. Mir wollte einfach nicht einfallen, wie ich diesen Beitrag gestalten wollte. Ja, es wurde uns schon ein wenig einfach gemacht im Hintergrund. Aber das war mir zu einfach und zu direkt. Ich bin da gerne etwas flexibler und auch wenn dieser Blogbeitrag mir viel mehr Arbeit gemacht hat, als gedacht. War trotzdem mega spannend.

Beitragsübersicht in Halle 4 der Blogger

Tag 1 – Das bin ich
Tag 2 – Mein Bloggeralltag
Tag 3 – Meine Bloggerstory
Tag 4 – ist heute
Tag 5 – Outtakes von mir

Welche Autoren, Autorinnen und / oder Verlage habe ich durch die OBM kennengelernt?
Viele Blogger haben im Vorfeld einen Autor bzw. eine Autorin als Paten bekommen. Das habe ich direkt abgelehnt, denn ich möchte dir gerne mehr zeigen, als nur einen bestimmten. Obwohl die Idee schon sehr genial ist, da es die Arbeit auch sehr vereinfacht hätte. Dennoch möchte ich hier nicht nur einen Autor bzw. eine Autorin zeigen.

Unter diesen Hashtags habe ich die sozialen Medien, also Facebook und Instagram, durchsucht und gestöbert und bin fündig geworden.

#OBM2020Halle1 – Autor*innen
#OBM2020Halle1A – Fantasy
#OBM2020Halle1B – Liebe
#OBM2020Halle1C – Krimi-/Thriller
#OBM2020Halle1D – Frauen
#OBM2020Halle1E – Kinder
#OBM2020Halle1F – Jugend
#OBM2020Halle1G – Sachbücher
#OBM2020Halle1H – Weitere
#OBM2020Halle2 – Verlage

Also, wen ich entdeckt habe oder welche Bücher jetzt auf meiner Wunschliste liegen, zeige ich dir jetzt.

Wunschlisten-Zuwachs

Inagi

“Inagi” von Patricia Strunk

“Seit Generationen müssen die versklavten Ureinwohner Inagis unter Lebensgefahr energetische Kristalle für die Gohari abbauen. Jetzt droht die Kristallenergie zu versiegen. Als die siebzehnjährige Ishira ihre besondere Verbindung zur Energie entdeckt, ahnt sie nicht, dass sie dadurch in den Kampf um die Zukunft ihrer Heimat hineingezogen wird. Plötzlich hat sie Visionen von den Drachen, die seit Jahren die Siedlungen bedrohen. Haben sie etwas mit dem Versiegen der Energie zu tun? Ishira beginnt daran zu zweifeln, dass die Drachen wirklich die Feinde der Menschen sind. Doch der Einzige, dem sie sich anvertrauen könnte, ist ein Krieger der Gohari – und er hat geschworen, die Drachen zu vernichten.”
~ Klappentext

Chasing after

“Chasing after – past and future” von Jennifer Ebbinghaus

“Fünf Jahre nachdem alle Staatssysteme wie ein Kartenhaus in sich zusammen gefallen sind, hat sich die Welt verändert. Die Menschen streifen als Einzelkämpfer durch die verwahrlosten Straßen, plündern als Clan verbliebene Ressourcen oder leben wie die Protagonistin Alessandria, in einer Kolonie. Alessandria ist aus ihrem früheren Leben nur ein Mensch geblieben, der ihr etwas bedeutet, aber in der Kolonie hat sie eine neue Familie und Hoffnung auf eine Zukunft gefunden. Erneut gerät ihre Welt ins Wanken, als jemand ihren Weg kreuzt – eine Begegnung mit der sie niemals gerechnet hätte. Wird Alessandria an der Vergangenheit festhalten können, oder holt sie ihre Zukunft ein?”
~ Klappentext

Niemand wird vergeben

“Niemand wird vergeben” von Martin Krist

“DIESE NACHRICHT IST DEIN TOD. Die Welt von Anna-Louisa gleicht einem Traum: verheiratet mit ihrer Jugendliebe, eine hinreißende Tochter, Erfolg im Job. Doch dann erreicht sie eine anonyme Nachricht. Was wie ein Scherz anmutet, entpuppt sich schon bald als Albtraum aus Lüge, Intrige und Mord. Wem kann sie noch trauen? Und wer will ihr Leben zerstören?”
~ Klappentext

Der dunkle Satellit

“Der dunkle Satellit” von Robert Rittermann

“»Manchmal muss die Wahrheit verschwiegen werden« September 1999: Die Ufologin Jeannie fristet in der Wüste von Nevada ein Leben zwischen Nerdtum, Cannabis und Alternative Rock. Das ändert sich, als sie und ihr Freund Harris unverhofft an streng geheime Unterlagen gelangen. Sie deuten auf die Existenz des Black Knight-Satelliten hin, einem mysteriösen Himmelskörper im Erdorbit, der nicht von Menschenhand erschaffen wurde. Seit einem tragischen Ufo-Erlebnis in ihrer Jugend sieht sich Jeannie in der Pflicht, die Beweise für das Vorhandensein außerirdischen Lebens in die Öffentlichkeit zu tragen. Doch schon bald erahnt sie das Ausmaß, welches die Veröffentlichung der Unterlagen mit sich bringt. Für Jeannie, die sich unerwartet an einem Wendepunkt in ihrem Lebens sieht, scheint diese Bürde zu groß. Und plötzlich ist den beiden Geeks auch noch ein skrupelloser und unheimlicher Killer auf den Fersen. Er offenbart ihnen eine Wahrheit, die weit jenseits ihrer Vorstellungskraft liegt. „Der dunkle Satellit“ ist ein mitreißendes und charmantes Wüstenabenteuer zwischen Verschwörungen, 90er-Popkultur und Mystery, in dem eine rastlose Frau ihren Platz im Leben sucht.”
~ Klappentext

Nordblut - Wölfe wie wir

“Nordblut – Wölfe wie wir” von Mira Valentin

“Island im Jahre 982 n. Chr: Der Wikinger Sven Olafsson tötet aus Gnade seine Frau Gyda im Kindbett. Für jene Tat will er sein Leben und das des Neugeborenen den Göttern darbieten. Doch diese verweigern beide Opfer und stellen Sven stattdessen vor die Aufgabe seines Lebens: Neun Jahre lang soll er ihren Prüfungen ausgesetzt sein. Neun Jahre, die ihn und seine Kinder an die Grenze des Erträglichen führen. Doch es naht Hilfe aus Asgard – in Gestalt eines lautlosen Jägers auf vier Pfoten.”
~ Klappentext

Franzi

“Franzi” von Nadine Teuber

“Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar. Antoine de Saint-Exupéry vor allem für Caro, denn sie leidet an Prosopagnosie, Gesichtsblindheit! Für die Schriftstellerin, die hauptberuflich allein am Rechner sitzt, kein Problem solange sie die Wohnung nicht verlassen muss. Doch dann trifft sie inmitten tausender unbekannter Gesichter auf Franzi, die ihr hilft, mit der Wahrnehmungsstörung umzugehen, und schnell zu ihrer besten Freundin wird. Nach einem Streit flieht Caro zu ihren Eltern und eine albtraumhafte Suche beginnt. Wer ist die Frau, die sich als ihre beste Freundin ausgibt? Auf sich allein gestellt sucht Caro nach der Wahrheit und stößt auf die alles entscheidende Frage: Was will Franzi wirklich von ihr?”
~ Klappentext

Nach oben führt auch ein Weg hinab

“Nach oben führt auch ein Weg hinab” von April Wynter

Maddys Leben ist ein Albtraum: Durch das Abitur gefallen, keinen Job gefunden und jetzt soll sie auch noch den Sommer bei ihrem Vater in Kanada verbringen, zu dem sie seit Jahren keinen Kontakt mehr hatte. Als sie ein Angebot erhält, als Influencerin für eine Agentur zu arbeiten, wittert sie die Chance ihres Lebens. Ein Roadtrip durch die Rocky Mountains soll ihre Karriere voranbringen. Blöd nur, dass sie auf ihren im Rollstuhl sitzenden Großvater aufpassen muss.”
~ Klappentext

Signatur Buchblog angeltearz liest

Quellenangabe: Titelbild von OBM2020
Klappentext und Buchcover stammen von Verlag / Autor*in.

Diesen Beitrag teilen und liken
Loading Likes...

2 Kommentare bei “OBM2020 | Tag 4 – Meine Tipps aus der Buchwelt

  • Hallo Steffi,
    Niemand wird vergeben liegt hier schon und wartet darauf, gelesen zu werden. Ich mag die Bücher von Martin Krist sehr.
    Nach oben führt auch ein Weg hinab ist mir auch aufgefallen, aber zugeschlagen habe ich jetzt noch nicht. Ich lege das Buch erstmal auf die Wunschliste.
    Hab noch einen schönen letzten Messetag!
    LG
    Yvonne

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Bitte beachte: Beim Abschicken deines Kommentares akzeptierst du, dass deine Daten auf angeltearz-liest.de gespeichert und verarbeitet werden. Detaillierte Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.