Buchvorstellung

Meine aktuellen Lieblingsbücher

Die liebe Petrissa hat mich auf Instagram getaggt. Und zwar zu “Zeige 7 Tage ein Lieblingsbuch und nominiere jeden Tag jemanden”. Okay, das mit dem Taggen lass ich hier im Blog sein, aber ich möchte auch dir meine 7 Lieblingsbücher zeigen. Es kann ja sein, dass du nicht auf Instagram bist oder vielleicht sogar meine Bilder nicht gesehen hast. Kann ja sein.

Die Bücher sind auch “Stand jetzt”. Es kann sich natürlich in Zukunft das eine oder andere Lieblingsbuch vordrängeln.

 

Mein erstes Lieblingsbuch…

… ist “Sommer unter schwarzen Flügeln” von Peer Martin. Das ist der erste Band einer Trilogie.
Das Buch ist der Wahnsinn! Die Geschichte von Nuri und Calvin ist berührend, rüttelt auf und unvergesslich.
Nuri ist mit ihrer Familie aus Syrien geflüchtet und Calvin gehört zur rechten Szene. Je mehr die Zwei sich kennen lernen, umso mehr verlieben sie sich und Calvin stellt sein bisheriges Leben in Frage…
Wenn ich ein Buch empfehlen darf, dann das. Ich finde, dieses Buch sollte jeder gelesen haben.


Mein zweites Lieblingsbuch…

… ist “Die Blutlinie” von Cody McFadyen. Ich liebe den 1. Band der Reihe! Ein absolut blutiger Thhriller mit einem genialen Plot. Okay, die ganze Reihe finde ich großartig. Ja, sogar den 5. Band, der regelrecht zerrissen wird. Ich mag es, wenn ein Autor einen Band aus der Reihe tanzen lässt und den Protagonisten in eine andere Richtung gehen lässt. Das Smoky tatsächlich menschlich und verletzlich ist. Hach, ich mag das!


Mein dritte Lieblingsbuch…

… ist “Das Original” von John Grisham. Ich mag John Grisham unheimlich gerne lesen. Auch wenn seine neuen Bücher recht ruhig sind. “Das Original” wird als Thriller betitelt, ist es aber nicht wirklich.
Aber “Das Original” liebe ich. Es geht um Bücher, um eine kleine Buchhandlung in einem kleinen Ort, um originale Manuskripte, um signierte Erstausgaben. Mein persönlicher Traum! Ich liebe dieses Setting so so sehr. Und auch die Charaktere und und und.


Mein viertes Lieblingsbuch…

… ist “I´ll push you” von Patrick Gray und Justin Skeesuck. Zwei beste Freunde, ein Rollstuhl und der Jakobsweg. Das ist keine ausgedachte Geschichte, denn die Beiden haben es wirklich erlebt. Es ist absolut verrückt! Die beiden Männer zeigen uns eins: Jeder kann alles schaffen! Nichts ist unmöglich! Ja, sie hätten mehrfach fast aufgegeben. Haben sie aber nicht. Sie haben es durchgezogen. Und das macht Patrick und Justin zu meinen Helden!
Und eigentlich ist es so traurig, aber die Beiden schreiben so voller Leichtigkeit und haben ein so großes Herz. Ich hab gleich wieder Gänsehaut, wo ich das hier schreibe.
Les dieses Buch!!!
Sie wurden ebenfalls von einem Kamerateam begleitet. Alleine beim Trailer liefen mir die Tränen, aber soweit ich es gehört habe, wird der Film aber wohl leider doch nicht erscheinen.


Mein fünfstes Lieblingsbuch…

… ist “Taintless” von Annie Mae Gold. Diese Dystopie ist einfach genial. Jeder, der das Genre mag, muss es einfach lesen. “Im Jahr 2171 ist die Welt nahezu unbewohnbar. Nur hinter einer unüberwindbaren Mauer haben die letzten Menschen Zuflucht gefunden: in der ‘Kolonie’, aufgeteilt in Gilden und Elite. 17-jährige Summer fiebert dem Tag der Auswahl entgegen, dem einzigen Ausweg aus ihrem Leben in der Gilde. Als der geheimnisvolle Clay in ihrer Schule auftaucht, ist es um sie geschehen. Clay kommt aus der Elite, genau dort will sie hin.” Nur um mal den Klappentext anzureißen…
Aber hinter der Elite im Zusammenhang mit der Gilde steckt noch so viel mehr. Viel mehr als sich jeder ausmalen kann, der das Buch noch nicht kennt. Wirklich richtig krass.


Mein sechstes Lieblingsbuch…

…ist “Seelen” von Stephenie Meyer. Ich liebe dieses Buch. So richtig! Eigentlich ist der Plot gruselig. Ausserirdische, sogenannte Seelen, sind auf der Erde gelandet und übernehmen die menschlichen Körper. Aber nicht alle. Einige kämpfen gegen an. Und dann kommt noch die Liebe ins Spiel. Liebe, die nicht sein darf. Hach, es ist so schön.


Mein siebtes Lieblingsbuch…

… ist “Black Dagger” von J. R. Ward. Stellvertretend für die ganze Reihe “Nachtjagd”. Die sind einfach meine absoluten Lieblinge. Natürlich habe ich habe sie alle im Bücherregal stehen und natürlich gelesen.
Vampire sind, dank Twilight, schon recht ausgelutscht, aber diese Vamipre sind anders. Jeder hat seinen eigenen Charakter, aber eins haben sie alle gemeinsam. Wenn sie lieben, dann lieben sie mit Haut und Haaren. Hachz. Außerdem sind sie loyal ihren Brüdern und Schwestern gegenüber. So eine Loyalität unter Freunden, die Familie werden, ist beneidenswert.


Kennst du eins der Bücher?
Wie findest du sie?
Und welche 7 Bücher sind deine aktuellen Lieblingsbücher?

Loading Likes...

9 thoughts on “Meine aktuellen Lieblingsbücher”

  1. Hallo,
    Jetzt hab ich noch 3 Wunschbücher auf der Liste. ;) Nur wie komme ich wieder dazu zulesen? Ich bin einfach zu unruhig und habe keinen Kopf dafür. :(
    Wenn ich die selbe Geschichte mit “I’ll push you” meine zu wissen, habe ich die Story im TV gesehen und war auch äußerst beeindruckt. Meine Kollegin ist vor Jahren einen Teil des Jakobsweges gegangen und durch sie kenne ich ein bisschen die Gegebenheiten. Ich wünschte mir wirklich eine Verfilmung. Soetwas sollten mehr Menschen sehen, da durch Bücher wohl eher weniger Menschen aufmerksam werden.
    Danke für deinen Beitrag.

    1. Hey Nina,
      einerseits freut es mich sehr, dass du drei neue Bücher auf der Wunschliste hast, aber andererseits tut es mir unendlich leid, dass du keine Ruhe findest. Ich drück dir die Daumen, dass es sich wieder ändert.

      Das kann gut sein, dass du das im TV gesehen hast. Es haben sicherlich viele berichtet. Den Film gibt es, da die Jungs ein Kamerateam dabei hatten. Den Trailer kannst du dir auch online anschauen.
      Ich finde es auch unheimlich schade, dass der Film nicht gezeigt wird. Leider habe ich auf meine Rückfragen keine Antwort bekommen, warum er nicht erscheint. :(

  2. Cody McFadyen mag ich auch sehr, aber das Hörbuch zum letzten Fall musste ich abbrechen. Der erste Teil mit der Entführung war ja noch ganz spannend, aber danach hat es mich zuerst gelangweilt und dann regelrecht genervt.

    LG
    Daggi

    1. Das ist wirklich schade, Daggi. Ich hoffe, der nächste Band der Reihe kann dich mehr unterhalten. :)
      Wenn er denn irgendwann mal erscheint… :D

  3. Von deinen Lieblingsbüchern kenne ich nur die Smoky Barrett Reihe und finde die auch gut. Hatte aber mit Teil 3 angefangen und müsste die ersten beiden mal nachholen. Da steht der Doppelband nämlich auch schon im Regal, aber mir fehlte bisher die Zeit.

    Neugierig gemacht hast du mich auf Taintless, das klingt echt spannend, aber ich hoffe das es in romantischer Hinsicht nicht den typischen Stereotypen folgt, denn von denen bin ich leicht genervt, auch wenn die gerade sehr angesagt sind. Ansonsten würde ich auch gerne mal was von John Grisham lesen, weil ich immer wieder höre das er echt tolle und spannende Bücher schreibt.

    Bei Seelen habe ich nur den Film gesehen, aber war von dem etwas enttäuscht. Schauspielerisch war der unglaublich gut besetzt, doch ich dachte das er noch etwas mehr in Richtung Sci-Fi geht und nicht nur eine Liebesgeschichte ist. Mir hat dann am Ende die Erklärung für die Alien-Invasion gefehlt.

    Bei mir wäre es ja die Harry Potter Reihe, aber da wären die 7. Bücher ja schon voll xD. Deshalb nenne ich stellvertretend mal den letzten Band, ansonsten der Augensammler und der Augenjäger von Sebastian Fitzek, die extrem spannend sind, dann den Abschluss der Panem Reihe und das kürzlich von mir gelesene One of us is lying. Im Historischen Bereich bin ich Outlander verfallen, dass es auch auf eine Liste schaffen würde. Als letztes würde ich dann noch Ps. ich liebe dich nennen, dass mich in meiner Jugend berührt hat.

    1. Der Doppelband ist aber auch wirklich arg dick. Ich glaube über 1000 Seiten sind es.
      “Taintless” ist wirklich mega. Stereotypen sind es definitiv nicht.
      “Seelen” ist eine Liebesgeschichte, wie halt auch schon Twilight. Da ist nicht viel Sci-Fi… Auch im Buch wirst du nicht viel davon finden.

      “Harry Potter” ist auch toll, aber den zu erwähnen wäre irgendwie verschwendet gewesen, weil es einfach so viele Bücher gibt, die Aufmerksamkeit brauchen. Ebenso wie “Panem”. ;)

      “P.S. Ich liebe dich” fand ich ganz schlimm. Das ewige Gejammer der Prota fand ich einfach nur noch anstrengend. :D

  4. Selbst gelesen habe ich nur McFadyens Buch, wobei aus seiner Feder “Der Menschenmacher” mein absolutes Lieblingsbuch ist! Und ich habe ernsthaft kaum ein Wort herausgebracht als ich nach seiner Lesung das buch hab signieren lassen :D

    “Seelen” kenne ich, aber nur die Verfilmung :D

    Eine schöne Idee den TAG auch nochmal hier gesammelt als Beitrag auf dem Blog vorzustellen (=

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beim Kommentieren werden dein Name, E-Mail, Kommentar sowie deine IP-Adresse und den Zeitstempel deines Kommentars gespeichert werden, um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern. Du kannst deinen Kommentar jederzeit wieder löschen. Mein Blog nutzt Gravatar, um dein Avatar beim Kommentar anzuzuzeigen. Deine verschlüsselte und für den Empfänger nicht reproduzierbare E-Mail-Adresse wird an Auttomatic geschickt, damit dein hinterlegtes Profilbild gegebenenfalls angezeigt werden kann. Detaillierte Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.