Das war mein Lesemonat Juli 2017

Das war mein Lesemonat Juli 2017

3. August 2017 14 Von Steffi
Kennst du das? Du hast das Gefühl, dass du irgendwie so gar nichts gelesen hast und dann schaust du deine Leseliste an. Und dann bist du überrascht, dass es doch einige Bücher waren. Und das es eigentlich doch gar nicht so schlecht war.
Genauso ging es mir gerade. Irgendwie ist die Stimmung eher meh, aber die Zahlen sagen was Anderes. Ja, ich liebe meine Leseliste!

Im Juli habe ich diese Bücher gelesen und selbstverständlich rezensiert.


Anna Banks “Nemesis – Geliebter Feind” (Band 1) [Rezension]
Fazit: “Ein gelungener Auftakt einer neuen Buchreihe. Tolle Geschichte, ein sehr schöner Schreibstil und sympathische Charaktere.”


Marie Lu “Legend – Schwelender Sturm” (Band 2) [Rezension]
Fazit: “Ein toller Schreibstil der Autorin, der mich wieder direkt eingefangen hat. Ein megaschönes Setting, aber recht kühle Charaktere.”

Josephine Angelini “Göttlich verloren” (Band 2) [Rezension]
Fazit: “Anfangs langweilig und am Ende unheimlich spannend. Mit einer Wendung, die ich nicht erwartet habe.”

Carrie Price “New York Diaries – Zoe” (Band 4) [Rezension]
Fazit: “Ein krönender Abschluss einer wunderbaren Reihe. Eine tolle Autorin, die wieder ein geniales Buch gezaubert hat. Eine sehr schöne Liebesgeschichte – ohne Klischees, aber mit viel Herzblut.”

G. A. Aiken “Dragon Night” (Band 8) [Rezension]
Fazit: “Trotz der Verwirrung und der anfänglichen Schwäche, doch noch okay. Ich mag die Autorin nach wie vor gerne lesen.”


Max Bentow “Das Porzellanmädchen” [Rezension]
Fazit: “Genial! Ein Psychothriller mit Horror-Elementen, die selbst mir als Nicht-Horror-Leser gefallen. Den Autor werde ich mir merken!”

J. R. Ward “Black Dagger Legacy – Tanz des Blutes” (Band 2) [Rezension]
Fazit: “Ein großartiger Band zu meiner Lieblingsbuchreihe.”

Andrea Maria Schenkel “Finsterau” [Rezension]
Fazit: “Ein netter Krimi für Zwischendurch.”

Antonia Michaelis “Die Attentäter” [Rezension]
Fazit: “Ein schwieriges Buch zu einem schwierigen Thema. Die Charaktere sind unglaublich tief und gut ausgearbeitet. Aber für mich sehr schwer zu lesen.”


Das sind also 9 Bücher, die ich gelesen habe. Mit insgesamt 3.383 Seiten und das bedeutet, ich habe 109,13 Seiten am Tag gelesen.

 

Mein Tops ist ganz klar “Das Porzellanmädchen” und der neue Band der “Black Dagger”. Die “Black Dagger” sind einfach die Besten. Bei mir da mit zu halten ist echt schwer. Aber “Das Porzellanmädchen” ist so ein genialer Psychothriller.

Mein Flop war leider “Die Attentäter”. Ich hatte mir von dem Buch so viel versprochen, aber leider wurde das nicht eingehalten.

Hast du auch schon eins der Bücher gelesen?

Loading Likes...