Reisen

Lesung von Arno Strobel zu “Fake”

Buch-Lesung von Arno Strobel "Fake"
Es ist so unfassbar lange her, dass ich auf einer Lesung war. In einem engen Raum mit vielen Menschen saß und den Worten eines Autor bzw. einer Autorin gelauscht habe. Diese C hat einem vieles verwehrt und ich muss sagen, dass ich mit einem gemischten Gefühl in diesem Kinosaal saß.

Ja, die Lesung hat im “Beluga Kino” in Quickborn stattgefunden. Sehr interessante Kulisse, aber sehr genial gemacht. Ich hatte mir im Vorwege wenig Gedanken gemacht, wegen den vielen Menschen. Aber als ich da saß, war mir dann doch ein wenig mulmig. Aber als dann der Autor auf die Bühne kam, waren meine Bedenken wie weggeblasen.

Ich war bereits einmal auf einer Lesung von Arno Strobel gewesen. Damals war er, zusammen mit Ursula Poznanski, bei uns im Ort in der örtlichen Bücherei. Damals fand ich ihn (ja, beide Autoren) schon unheimlich sympathisch. Er ist nicht abgehoben, was man von einigen Autoren schon behaupten kann, die so erfolgreich sind. Er betonte auch immer wieder, wie wichtig ihm die kleinen Bücherläden sind. Denn diese waren es, die ihn groß gemacht haben.
Mit dieser Sympathie hat er uns gut 1,5 Stunden unterhalten. Ich habe viel gelacht und die Zeit ging wirklich schnell vorbei.

Arno Strobel Fake

Mich muss ehrlich gestehen, dass ich so gut wie keine Fotos gemacht habe. Ich war so fasziniert von diesem Autor und seiner Lesung, dass ich gar nicht dran gedacht habe, überhaupt die Kamera vom Handy zu starten. Obwohl ich das Handy die ganze Zeit in der Hand hatte.

Viel vom Buch hat er nicht erzählt. Natürlich nicht. Interessant fand ich aber, dass es aus verschiedenen Sichten erzählt wird. Mit solchen Dingen kann man mich ja immer begeistern. Ich mag es sehr, wenn Bücher nicht 0815 geschrieben sind. Deswegen musste das Buch auch noch unbedingt bei mir einziehen.

“»Du warst es nicht. Aber sie haben dich auf Video. Wer soll dir jetzt noch glauben?«

Patrick Dostert freut sich auf einen freien Tag mit seiner Frau Julia, als noch vor dem Frühstück zwei Beamte der Kripo Weimar vor der Tür stehen. Patrick bittet sie herein, und von einer Minute zur anderen ändert sich alles für ihn.

Er wird verdächtigt, drei Tage zuvor eine Frau misshandelt und entführt zu haben. Patrick hat ein Alibi für die Tatnacht, doch der einzige Zeuge, der ihn entlasten könnte, bleibt unauffindbar. Und die beste Freundin des Opfers belastet ihn schwer.

Patrick beteuert seine Unschuld, bis das Video auftaucht. Das Video, in dem er zu sehen ist. Das ihn überführt. Obwohl er das Opfer noch nie gesehen hat. Aber das glaubt ihm keiner. Er kommt in Haft, soll verurteilt werden. Und kann absolut nichts tun, denn Bilder sagen mehr als tausend Worte. Oder?”
~ Klappentext

Erwähnen muss ich auf jeden Fall noch, das an dem Tag der Lesung, das Buch von 0 auf 1 in der Spiegel-Bestseller gesprungen ist. Wirklich sehr genial. Man hat richtig gesehen, wie unfassbar stolz Arno Strobel ist. Und das zu recht.

Kennst du das Buch?
Oder hast du ein anderes Buch von Arno Strobel gelesen?

Signatur Buchblog angeltearz liest

Diesen Beitrag teilen
Loading Likes... Tagged , , ,

4 thoughts on “Lesung von Arno Strobel zu “Fake”

  1. Liebe Steffi,
    Danke für diesen tollen und kleinen Bericht. “Fake” steht noch auf meiner WuL ganz oben =)
    Ich war auch schon auf 1-2 Lesungen von Arno Strobel und auf einer zusammen mit Ursula Poznanski.

    Beste Montagsgrüße

    Sheena

  2. Liebe Steffi,
    ein sehr schöner Bericht. Ich war leider schon ewig nicht mehr auf einer Lesung.
    Von Arno Strobel habe ich “Der Trakt” und “Offline” gelesen. Allerdings haben mir beide nur so mittelmäßig gefallen.
    Liebe Grüße
    Marie

    1. Hey Marie,
      “Offline” habe ich auch gelesen. Allerdings gefiel es mir ganz gut. :)
      Schade, dass er dich gleich mit zwei Büchern nicht abholen konnte. Würdest du ihm noch eine weitere Chance geben?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Ich freue mich riesig über deinen Kommentar. ♡ Und ich versuche so schnell wie möglich - hier im Blog - darauf zu antworten.

Bitte beachte: Beim Abschicken deines Kommentares akzeptierst du, dass deine Daten auf angeltearz-liest.de gespeichert und verarbeitet werden. Detaillierte Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Bitte habe Verständnis, dass nach einer gewissen Zeit die Kommentar-Funktion geschlossen ist. Das dient nur zum Spam-Schutz.