Rückblick

Lesemonat September 2021

Lesemonat September 2021
Der September war sch***e. Anders kann man das gar nicht sagen. Dadurch, dass mich zwei Ereignisse (die Tode meiner geliebten Hunde, meiner Seelenhunde, meiner besten Freundinnen,..) extrem aus der Bahn geworfen haben, hab ich unglaublich wenig gelesen. Ich konnte mich einfach nicht konzentrieren und mit Tränen in den Augen lässt sich auch wirklich nicht lesen.

Ein kleines, privates Highlight möchte ich hier mit dir teilen. Es hat so gar nichts mit Büchern zu tun, sondern mit meinen Hunden.

Tattoo Hunde Tattoo Hunde Tattoo Hunde

Der Plan für das Tattoo stand schon sehr, sehr lange. Aber irgendwie habe ich das einfach nach hinten geschoben. Nachdem meine erste Hündin gestorben ist, war der Drang so groß das Tattoo endlich zu haben, dass ich den Termin gemacht hab. Eine Woche nachdem meine zweite Hündin gestorben ist, hatte ich dann den Termin. Es war ein Termin spontan frei geworden, den ich direkt bekommen hab. Und selbstverständlich ist meine dritte Hündin, die bereits 2014 gestorben ist, mit dabei. Sie gehört einfach dazu. Jetzt habe ich meine Babys immer bei mir und ich liebe das Tattoo einfach sehr.

Nun aber zu meinen gelesenen Bücher im September.

gelesene Bücher: 3
gelesene Seiten: 1.287
Aktueller Stand vom SuB: 61

Meine Neuzugänge

Die habe ich dir ja schon ausgiebig in einem anderen Blogbeitrag gezeigt, aber ich möchte sie hier natürlich noch einmal kurz erwähnen.

– Max Bentow “Der Eisjunge” (Band 9)
– J. R. Ward “Der Sünder” (Band 35)
– Catherine Steffort “Nichts als Staub”

Der Eisjunge Black Dagger – Der Sünder Zwischeneinander

Gelesene Bücher im September

Die drei Bücher möchte ich dir natürlich noch zeigen. Zuerst habe ich von Anne Nordby “Eis. Kalt. Tot.” gelesen. Wieder mal ein Start einer neuen Buchreihe. Ich mag diesen Thriller richtig gerne und freue mich schon sehr auf den zweiten Band.

Rezension Sterne | Meine Rezension

Eis. Kalt. Tot

“»Du weißt, wofür das ist. Wir beobachten dich. Und wenn du nicht damit aufhörst, werden wir wiederkommen. Dann wird es mehr als diesen Nadelstich geben.« Wenn sich die beschaulichen Gassen von Kopenhagen in einen Ort des Grauens verwandeln und du nicht weißt, ob du das nächste Opfer bist… Ein bizarrer Fall für die Super-Recognizerin Marit Rauch Iversen und ihre Kollegen von der Mordkommission.”
~ Klappentext

Als nächstes Buch habe ich einen Einzelband gelesen. Und zwar “Der Zirkel” von Lizzie Fry. Ich fand dieses Fantasy-Buch okay, es konnte mich aber nicht so ganz überzeugen.

Rezension Sterne | Meine Rezension

Der Zirkel

“Magie ist real. Seit Jahrhunderten vererben Hexen ihre Kräfte an ihre Töchter weiter. Kräfte, die sie einsetzen, um anderen zu helfen, um ihre Mitmenschen zu heilen. Doch als in den USA ein neuer Präsident gewählt wird, ist von einem Tag auf den anderen nichts mehr wie es vorher war. Magie ist gefährlich, sagt er. Hexen müssen ins Gefängnis, sagt er. Es ist zu ihrem eigenen Schutz, sagt er. Frauen auf der ganzen Welt stehen mit einem Mal unter Generalverdacht, und die Sentinels, eine Spezialeinheit des Geheimdienstes, eröffnen eine neue Hexenjagd rund um den Globus. Gleichzeitig entdeckt eine junge Frau in England ihre Macht und führt alle Frauen – ob nun Hexe oder nicht – zu einer neuen Freiheit…”
~ Klappentext

 

Und zu guter Letzt wieder ein Thriller und wieder einen ersten Band. Von Alexander Hartung “Nichts als Staub”. Auch dieses Buch konnte mich nicht so ganz von sich überzeugen. Es war mir für einen Thriller einfach zu ruhig.

Rezension Sterne | Meine Rezension

Nichts als Staub

“Als Polizistin im Streifendienst ist Alina Grimm eigentlich nicht für Mordermittlungen zuständig, doch als am Hamburger Phoenixplatz das vermeintliche vierte Opfer eines Serienmörders gefunden wird, erweckt das ihren Ermittlerinstinkt. Sie sucht ihre Informanten auf, um mehr über den Toten herauszufinden, gerät aber in einen Hinterhalt.
Alina wacht im Krankenhaus auf und findet sich in einer äußerst schwierigen Lage wieder: Die Angreifer konnten nicht ausfindig gemacht werden, stattdessen wird sie des Drogenhandels beschuldigt und vom Dienst suspendiert. Sie ermittelt auf eigene Faust und stößt dabei immer wieder an Grenzen. Dann begegnet sie einem mysteriösen Helfer, dessen Informationen alles in ein völlig neues Licht rücken.”
~ Klappentext

Mein Highlight

Aus den drei Büchern mein Highlight zu ernennen ist nicht wirklich schwierig. Vor allem wenn man bedenkt, wie mir die Bücher generell gefallen haben. Mein Highlight ist “Eis. Kalt. Tot.” von Anne Nordby.

Herzschlag des Bösen

Hast du auch schon eins der Bücher gelesen?
Oder vielleicht Mehrere?
Wie war dein Monat?

Quellenangabe: Klappentext und Buchcover stammen von dem Verlag / Autor*in.

Signatur Buchblog angeltearz liest

Diesen Beitrag teilen
Loading Likes... Tagged , ,

2 thoughts on “Lesemonat September 2021

  1. Huhu,
    mir tut es so leid, dass deine beiden Herzdamen fast zeitgleich gehen mussten. )’: Das du natürlich keinen klaren Gedanken zum Lesen findest, kann ich nachvollziehen. Ich hätte dich jetzt nicht für Tattoos eingeschätzt, aber diese Umsetzung passt jetzt zu dir und ich finde sie sehr toll. So trägst du alle 3 immer bei dir.
    Fühl dich ganz doll gedrückt <3,
    deine Nina

Kommentare geschlossen.



Ich freue mich riesig über deinen Kommentar. ♡ Und ich versuche so schnell wie möglich - hier im Blog - darauf zu antworten.

Bitte beachte: Beim Abschicken deines Kommentares akzeptierst du, dass deine Daten auf angeltearz-liest.de gespeichert und verarbeitet werden. Detaillierte Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Bitte habe Verständnis, dass nach einer gewissen Zeit die Kommentar-Funktion geschlossen ist. Das dient nur zum Spam-Schutz.