Das war mein Lesemonat September 2019

Lesemonat September 2019
Kann mir mal einer sagen, wo der September geblieben ist?! Das war ja mal echt krass, wie schnell der nun wieder um war.
Ich hatte privat so viel auf dem Zettel. Es war so viel zu tun, so dass ich nur abends zum Lesen kam. Wenn ich denn dazu kam, weil ich oft nur wenig Seiten geschafft habe. Aber dafür habe ich dann wieder andere Tage gehabt, wo ich mir mal Zeit frei schaufeln und so richtig viel lesen konnte. So schön!

Fakten

Im September 2019 habe ich 9 Bücher ganz gelesen und ein Buch abgebrochen. Diese Bücher hatten insgesamt 2.986 Seiten. Das bedeutet, ich habe durchschnittlich 99,5 Seiten am Tag gelesen. Das ist ganz gut dafür, dass die Zeit so rar war.

Bei diesen 10 Bücher waren Fantasy, Jugendbuch, Krimi, Utopie, Dystopie und Science Fiction dabei. Ich habe wirklich keinen Thriller gelesen in diesem Monat. Ganz untypisch für mich. Das muss ich nächsten Monat auf jeden Fall ändern.

Neu eingezogen sind 5 Bücher… Das ist echt wenig für einen Monat, aber mein SuB freut sich darüber wahnsinnig. Er liegt aktuell bei 61 Bücher.

Mein Lesemonat im Klartext

Dann zeige ich dir jetzt mal die Bücher, die ich gelesen habe. Die Rezensionen sind verlinkt, dann kannst du mehr lesen, sollte dich ein Buch interessieren.

Der Klang des Mondes

Das erste Buch, welches ich im September gelesen habe, war “Der Klang des Mondes” von Avery Fabiano.
Ein Selfpublish-Buch, welches in die Richtung zum Thriller geht. Okay, viel Thriller war nicht zu lesen. Und irgendwie kam mir die Geschichte auch recht bekannt vor, jedenfalls am Anfang des Buches. Dennoch hat es wirklich Spaß gemacht das Buch zu lesen. Vor allem der Humor der Protagonistin hat mir unheimlich gut gefallen. Das hat sie total sympathisch gemacht. Alleine das zu lesen war einfach mega.

Meine Rezension


DOORS – Energija DOORS – Wächter DOORS – Vorsehung

Dann habe ich die drei Mystery-Thriller-Bücher der zweiten “Doors”-Staffel von Markus Heitz gelesen. “Energija”, “Wächter” und “Vorsehung” waren alle drei sehr cool, total unterschiedlich, aber jeder für sich einfach sehr genial gemacht. Mir hat es wahnsinnig viel Spaß diese drei Bücher zu lesen.
Man muss sie im Übrigen nicht alle lesen. Eines reicht aus. Es ist eine Geschichte, die in drei verschiedenen Versionen geschrieben sind.

Meine Rezension zu “Energija” | Meine Rezension zu “Wächter” | Meine Rezension zu “Vorsehung”


Die Basis Armee der Schatten

Als Nächstes habe ich den 1. und 2. Band von “Perfekte neue Welt” von Max Werdau gelesen.
Die Bücher lassen sich nicht nur eine Schublade stecken, was ich ja schon mal sehr genial finde. Sie passen in Krimi, Utopie, Dystopie und Science Fiction. Band 1 fand ich noch sehr genial, aber Band 2 habe ich dann abgebrochen. Aus einigen unterschiedlichen Gründen. Es ist so schade und ich habe mich echt schwer getan, den 2. Band nicht zu ende zu lesen. Aber es ging einfach nicht mehr.

Meine Abbruch-Rezension


Das geheime Vermächtnis des Pan Die dunkle Prophezeiung des Pan Die verborgenen Insignien des Pan

Diesen Monat habe ich mich daran gehalten ein paar Autoren von meinem SuB zu nehmen. Deswegen habe ich auch die “PAN”-Trilogie von Sandra Regnier, genauer gesagt “Das geheime Vermächtnis des Pan”, “Die dunkle Prophezeiung des Pan” und “Die verborgenen Insignien des Pan”, gelesen.
Diese Fantasy-Jugendbücher sind einfach Hammer. Kann ich gar nicht anders ausdrücken. Ich ärgere mich sogar ein wenig, dass ich sie so lange auf dem SuB habe liegen lassen. Das haben diese Bücher wirklich nicht verdient. Ja, die Trilogie gehört jetzt definitiv zu meinen Lieblingsbüchern.

Meine Rezension zu “Das geheime Vermächtnis des Pan” | Die dunkle Prophezeiung des Pan” | Meine Rezension zu “Die verborgenen Insignien des Pan”


Die magische Pforte der Anderwelt

Naja, okay, ich gebe es zu. Es hatte auch einen Grund, dass ich die “PAN”-Trilogie gelesen habe.
Denn es gibt jetzt einen Spin-Off und den ersten Band habe ich gleich hinterher gelesen. Das Fantasy-Jugendbuch “Die magische Pforte der Anderwelt” von Sandra Regnier fand ich auch sehr genial. Schade fand ich anfangs, dass es genauso anfing, wie die “PAN”-Trilogie. Dennoch genauso mega.

Meine Rezension

Meine Planung für Oktober

Meine Planung für Oktober halte ich recht klein. Es sind allerdings zwei dicke Wälzer dabei, wo ich sicherlich länger für brauchen werde. Mal sehen, was der Monat noch so bringt und was ich spontan noch in die Planung aufnehme, wenn ich diese durch habe.

– Alexandra Demmer-Bracke “Midnight Feelings”
– Marc Elsberg “Blackout”
– Dominik A. Meier “De:Sign – Der Chaosfaktor”
– Lisa Maxwell “Der letzte Magier von Manhattan”
– Beatrice Regen “Die Liebe des Schwarzmagiers”
– Dani Aquitaine “Ainias Heimkehr”

Hast du auch schon eins der Bücher gelesen?
Oder vielleicht Mehrere?
Wie war dein Monat?

Signatur angeltearz liest

Quellenangabe: Klappentext und Cover stammen vom Autor / Verlag.

Diesen Beitrag teilen oder liken
Loading Likes...

9 Kommentare bei “Das war mein Lesemonat September 2019

  • Huhu,
    die Pan-Trilogie habe ich auch schon gelesen. Bei mir ist das allerdings schon ein Weilchen her. Ich überlege ja noch das Spin-Off zu lesen.
    Bei den Doors Büchern bin ich gerade dran. Da lese ich aktuell Wächter. Die erste Staffel habe ich ja schon verschlungen und mal sehen wie die zweite wird.
    LG Chia

    • Hey Chia,
      also den ersten Band vom Spin-Off kann ich schon mal empfehlen. :D
      Und ganz viel Spaß mit Doors. Ich bin gespannt, wie es dir gefallen wird. :)

  • Hey Steffi :)

    Das klingt doch insgesamt nach einem wirklich guten Lesemonat :) schade, dass ein Abbruch dabei war, aber immerhin haben dich alle anderen Bücher überzeugen können.

    Die Pan-Trilogie habe ich leider auch noch komplett auf meinem SuB stehen. Vermutlich werde ich sie dieses Jahr auch nicht mehr anfangen, ich möchte momentan vor allem erstmal meine Reihen beenden^^
    Dafür habe ich heute einen der Bände (Blutfeld) aus der ersten Staffel von DOORS angefangen. Bisher gefällt es mir ganz gut, ich bin gespannt, ob mich das Konzept überzeugen kann. Ich hab alle 3 Bände hier liegen und möchte sie eigentlich hintereinander weglesen.

    Ich wünsche dir einen lesereichen Oktober mit vielen spannenden Highlights :)

    Liebe Grüße
    Andrea
    Mein Monatsrückblick

  • Hi♥
    Die “Pan”-Reihe interessiert mich seit Jahren. Den ersten Band habe ich auch als Hörbuch zuhause… Aber irgendwie greife ich nie dazu :|
    Aktuell sehe ich die Reihe so oft, dass ich auch wieder Lust bekomme :)

    Liebe Grüße
    Denise

  • Hallo Steffi,

    da hast du aber echt viel geschafft, dafür dass es dir zeitlich so wenig vorkam. :-)

    Gelesen habe ich von deinen Büchern noch keins, aber die “Pan”-Trilogie liegt bereits auf meiner Wunschliste und auch die “Doors”-Reihe muss ich endlich mal weiterlesen.

    Von deiner Planung für Oktober kenne ich auch kein Buch, aber die “Ainia”-Reihe steht ja auch bereits auf meiner Wunschliste. :-)

    Mein Monatsrückblick ist auch online.

    Ich wünsche dir einen schnellen Freitag und ein herrliches Wochenende. <3

    Liebe Grüße

    Tina von Tina's Leseecke

    • Hey Tina,
      dein Beitrag ist schon in meinem Feedreader aufgetaucht. :D Sobald ich Luft habe, komme ich auf jeden Fall vorbei. <3
      Dir auch ein wunderschönes Wochenende. :)

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



* Beim Abschicken deines Kommentares akzeptierst du, dass deine Daten auf angeltearz-liest.de gespeichert und verarbeitet werden. Detaillierte Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.