Das war mein Lesemonat Januar 2018

Das war mein Lesemonat Januar 2018

8. Februar 2018 10 Von Steffi
Ist das nicht verrückt, wie schnell der Januar vorbei war?! Ich finde es immer wieder erstaunlich, wie schnell die Zeit doch vergeht. Der Januar lief irgendwie auch echt gut. Ich habe wieder viel gelesen, obwohl es mir gar nicht so vor kam, dass es doch so viele waren. Jaja, die Zeit.

Diese tollen Bücher habe ich gelesen und auch bereits alle rezensiert.

 


Walter Jury und Sarah Fine “SCAN – Im Visier des Feindes“
“Ein großartiger Auftakt.
Unglaublich rasant und spannend.”

Rezension




Walter Jury und Sarah Fine “BURN – Der Anfang vom Ende”
“Wirklich spannend mit einer Wendung, die ich nicht erwartet habe. Und ich mag den Schreibstil der Autoren sehr gerne.”
Rezension




Rainer Wekwerth und Thariot “Pheromon – Sie riechen dich” 
“Die Autoren schreiben wirklich genial und die Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Es gab ein paar Kleinigkeiten, die mir nicht so gut gefallen haben, aber die sind nicht ausschlaggebend. Mir hat das Buch ganz gut gefallen.”
Rezension




Nadine d’Arachart und Sarah Wedler “Der Schinder” 
“Es ist definitiv eines der besten Thriller,
die ich in letzter Zeit gelesen habe.”

Rezension




Amie Kaufman und Meagan Spooner “These Broken Stars – Sofia und Gideon”
“Ein würdiger Abschluss der Trilogie. Geniale Autorinnen und eine wunderbare Geschichte mit mega Charakteren. Perfekt!”
Rezension




Kai Lüdders „Mutwille“ 
“Sehr beängstigend und realistisch. Aber leider monotoner Schreibstil des Autors und die Verwirrung bei den Charakteren.”
Rezension




Christiane Landgraf “Social Hideaway” 
“Ein schöner Abschluss der Dilogie. Ein besonderer Schreibstil und sympathische Charaktere machen die Geschichte rund.”
Rezension




Amie Kaufman und Jay Kristoff “Illuminae – Die Illuminae-Akten_01”
“Einfach nur genial.
Die Aufmachung, die Erzählweise und der Schreibstil der Autoren.”

Rezension




Anne Freytag “Den Mund voll ungesagter Dinge”
“Eine großartige Autorin und eine süße Liebesgeschichte.
Perfekt!”

Rezension



Das sind also 9 Bücher, die ich gelesen habe. Mit insgesamt 3.614 Seiten und das bedeutet, ich habe 116,6 Seiten am Tag gelesen.

Mein Tops waren auf jeden Fall “Der Schinder” und “Illuminae”. Beide Bücher sind einfach mega genial.

Mein Flop war leider “Mutwille”. Das Buch war nicht schlecht, aber im Vergleich zu den anderen Büchern, dann doch eher meh.

Hast du auch schon eins der Bücher gelesen?
Oder vielleicht Mehrere?

 

Was war sonst im Januar

 

Absolutes Highlight hier im Blog ist natürlich das neue Layout. Ich habe lange nach einem Neuen gesucht. Ich habe mein altes Layout absolut geliebt, aber es war veraltet und konnte einiges nicht, was auch zu Fehlern geführt hat. Diese nackigen Layout sind eigentlich nicht meins, aber bei diesem hier kann ich mich irgendwie nicht satt sehen. War schon Liebe auf dem ersten Blick.

Und sonst? Schnee hatten wir hier oben im Norden tatsächlich. Nicht lange, aber dafür reichlich. Innerhalb von wenigen Stunden gut 15 cm Neuschnee ist für S-H nicht üblich. Ich fand es großartig. Ich bin ein totaler Wintertyp und liebe Schnee sehr.

Sonst war wirklich nicht sehr viel. Die Zeit ist so fix vorbei gewesen, dass gar nichts großartig anlag.


Und wie war dein Monat?

Loading Likes...