Lesemonat Februar 2021

Banner Lesemonat
Da haben wir den Februar auch schon hinter uns. So krass, wie mal wieder der Monat vorbei war. Es erstaunt mich immer wieder. Habe ich habe mir sagen lassen, dass die Zeit immer schneller läuft, je älter man wird. Da ist wirklich was wahres dran.

Mein buchiger Monat im Februar war ganz gut. Da ich eine Woche Urlaub hatte, habe ich wirklich sehr viel gelesen. Die Woche bestand irgendwie nur aus schlafen, spazieren gehen und lesen. Aber diese Woche tat so unglaublich gut. War vielleicht einfach mal nötig, dass ich zur Ruhe komme. Und es war wirklich schön, dass ich mich mal wieder mehr Zeit für meinen Blog und Bücher nehmen konnte. Ich habe hier im Blog ein paar Feinheiten angepasst. Hier und da mal das Design verändert, wo es mich schon länger genervt hat. Jetzt sieht es schöner aus.
Aber auch was Bücher angeht habe ich ein wenig gestöbert.

Ich habe endlich angefangen einen Blogbeitrag über das Bücherprogram, das ich zur Übersicht nutze, zu schreiben. Das wollte ich dir schon lange mal zeigen. Mal sehen, wann ich den Beitrag endlich online schicken kann.
Die Logbuch-Einträge schreibe ich auch immer noch total gerne. Auch wenn die gefühlt niemand liest. Aber ich mag sie und werde sie beibehalten.
Zu meiner großen Freude kommen auch wieder mehr Kommentare hier an. Ich schaffe es oft nicht, direkt darauf zu antworten, aber ich freue mich wahnsinnig darüber. Ich bin aktuell selber gerne wieder vermehrt auf Blogs unterwegs. Sogar den Feedreader “Inoreader” habe ich wieder aktiviert und habe da ganz viele Blogs drin.

So, nun aber zu den Büchern, die ich dir zeigen möchte.

gelesene Bücher: 6
gelesene Seiten: 2.108
Stand SuB: 68

Meine Neuzugänge

Es sind tatsächlich nur zwei Bücher bei mir eingetroffen. Mir war so gar nicht nach Bücher shoppen und ich habe auch nicht wirklich nach neuen Büchern geschaut. Weiß auch nicht wieso. Mein Fokus lag im Februar einfach darauf, dass ich lese, wenn ich mal an Bücher gedacht habe. Mein SuB freut sich auf jeden Fall darüber.

Angekommen im Februar sind demnach nur:

– Dominik A. Meier “Anomalie – Helios fällt” (Band 1) *
– Theresa Hannig “König und Meister” *
* Rezensionsexemplare

Anomalie König und Meister

Gelesene Bücher im Februar

Das letzte Buch im Januar war der erste Band von “Dreamkeeper” von Joyce Winter. Den zweiten und finalen Band “Dreamkeeper – Meister der Träume” habe ich dann direkt hinterher gelesen.

Rezension Sterne | Meine Rezension

Dreamkeeper

“Seit Allegra weiß, dass die Seelen ihrer Eltern noch irgendwo in der Traumzeit umherirren, hat sie es sich zum Ziel gesetzt, sie zu finden. Komme, was wolle. Doch Mortensen lässt den Agenten kaum Zeit dazu. Fast jede Nacht infiltrieren seine Truppen Träume Unschuldiger, um sie im Schlaf zu manipulieren und für ihre Zwecke zu gewinnen. Bald wird klar: Mortensen wird erneut den Kampf suchen und hat durch seine perfiden Manipulationen die perfekten Waffen an der Hand. Und die sind unter seinem Einfluss zu allem bereit. Allegra trainiert Tag und Nacht an der Akademie, um sich auf das Unabwendbare vorzubereiten. Dabei wird Allegras und Arthurs zarte Liebe auf eine dramatische Bewährungsprobe gestellt.”
~ Klappentext

Als nächstes Buch habe ich dann endlich einen Klassiker gelesen. Und zwar “1984” von George Orwell. Das Buch ist einfach nur krass, finde ich.

Rezension Sterne | Meine Rezension

1984

“London, 1984: Winston Smith, Geschichtsfälscher im Staatsdienst, verliebt sich in die schöne und geheimnisvolle Julia. Gemeinsam beginnen sie, die totalitäre Welt infrage zu stellen, als Teil derer sie bisher funktioniert haben. Doch bereits ihre Gedanken sind Verbrechen, und der Große Bruder richtet seinen stets wachsamen Blick auf jeden potenziellen Dissidenten.”
~ Klappentext

Und dann habe ich einen Thriller gelesen, der mich absolut begeistern konnte. Mega spannend und absolut krasse Wendung. Von Arne M. Boehler das Buch “Eisenkind”.

Rezension Sterne | Meine Rezension

Eisenkind

“Emil Thälmann war der Frontmann der umstrittenen, aber sehr erfolgreichen Rockband EISENKIND. Er hat seine satanischen Bühnenshows hinter sich gelassen und sich ins Privatleben zurückgezogen. Als ein zwielichtiger Fan bei ihm auftaucht und ihn zu einem Comeback bewegen will, weist Thälmann ihm die Tür. Dann geschieht ein Mord, der auffallend an die blutigen Taten eines nie geschnappten Serienkillers erinnert.
Mit ungeahnter Wucht holt den Sänger seine düstere Vergangenheit wieder ein…
Eigentlich wollte er als Frontmann seiner Heavy-Metal-Band zum Rockstar werden.
Klappte nicht sofort.
Also schlug er sich mit Gelegenheitsjobs und als Manager einer Punkrock-Band durchs Leben. Neben Songtexten versuchte er sich an ersten Erzählungen, die zum Vorteil für alle Beteiligten nie das Licht der Öffentlichkeit sahen.”
~ Klappentext

Das nächste Buch war das Jugendbuch “Der Zwillingscode” von Margit Ruile, der mir auch wirklich richtig gut gefallen hat.

Rezension Sterne | Meine Rezension

Zwillingscode

“Was passiert, wenn die Dinge, die wir erschaffen, uns gar nicht mehr brauchen?
Vincent ist siebzehn und eine Doppel-C-Seele. Sein Sozialpunktestand ist so niedrig, dass an ein Studium nicht zu denken ist. Stattdessen repariert er heimlich die mechanischen Haustiere der Firma Copypet.
Eines Tages bringt eine alte Frau eine Katze zur Reparatur. Und die führt Vincent geradewegs in die Simulation – eine virtuelle Welt, in der alle unsere Gegenstände ihr digitales Leben führen. Verborgen in dieser Zwillingswelt aber liegt ein Code. Vincent muss ihn finden, denn davon hängt die Zukunft der Menschheit ab.”
~ Klappentext

Und schon der nächste Klassiker und wieder von George Orwell. “Farm der Tiere” habe ich in der Schulzeit schon gelesen und irgendwie musste ich es einfach noch mal lesen. Hat sich auf jeden Fall gelohnt.

Rezension Sterne | Meine Rezension

Farm der Tiere

“Man beraubt sie der Früchte ihrer Arbeit, sperrt sie ein, beutet sie aus. Die Tiere auf dem Gutshof haben genug und proben den Aufstand – für eine bessere Welt, in der alle Tiere gleich und frei sind. Doch bald zeigt sich: Gleich heißt nicht gleich, und Freiheit ist ein kurzer Traum…”
~ Klappentext

Zu guter Letzt habe ich dann noch den Thriller “Alles, was du fürchtest” von Peter Swanson gelesen. Joah, war nicht so dolle…

Rezension Sterne | Meine Rezension

Alles, was du fürchtest

“Das Leben hat Kate Priddy gelehrt, dass man stets mit dem Schlimmsten rechnen muss. Um die Albträume, die sie seit Jahren verfolgen, endlich hinter sich zu lassen, stimmt sie einem Wohnungstausch mit ihrem Cousin Corbin zu: Sie wird seine Wohnung in Boston beziehen, er ihr Apartment in London übernehmen. Am Tag ihrer Ankunft jedoch wird die junge Frau aus der Nachbarwohnung ermordet aufgefunden. Corbin behauptet, Audrey kaum gekannt zu haben – aber warum besitzt er dann einen Wohnungsschlüssel von ihr? Auch Kates neuer Nachbar Alan scheint irgendetwas zu verbergen. Ohne es zu ahnen, schwebt Kate bald schon selbst in Lebensgefahr. Doch wem kann sie überhaupt trauen?”
~ Klappentext

Mein Highlight

Das ist ganz eindeutig in diesem Monat. Auch wenn ich wirklich gute Bücher (bis auf das letzte Buch) gelesen habe. Mein Highlight ist einfach “Eisenkind” von Arne M. Boehler. Ein wirklich richtig guter Thriller. Und das beweist auch wieder, dass da nicht immer ein dicker Verlag hinter stecken muss, um ein gutes Buch auf den Markt zu bringen.

Eisenkind

Hast du auch schon eins der Bücher gelesen?
Oder vielleicht Mehrere?
Wie war dein Monat?

Quellenangabe: Klappentext und Buchcover stammen von dem Verlag / Autor*in.

Signatur Buchblog angeltearz liest

Diesen Beitrag teilen und liken
Loading Likes...

4 Kommentare bei “Lesemonat Februar 2021

  • Hallo Steffi,

    geht mir auch so, bei mir auf dem Blog kommen derzeit auch wieder mehr Kommentare! Vielleicht war es alles nur eine Flaute :)

    Deine Bücher kenne ich alle noch nicht, wobei 1984 gefühlt schon Jahre auf meinem SuB liegt. Ich habe das aber dieses Jahr in meiner 21für2021 Challenge, ich denke, da werde ich es auch lesen.

    Hab einen tollen Lesemonat März.
    Liebe Grüße Anett.

    P.S. Mein Monatsrückblick findest du hier, falls du Lust hast:
    https://anettsbuecherwelt.blogspot.com/2021/03/weltenruckblick-gelesene-buchwelten-im.html

    • Hey Anett,
      ich hoffe sehr, dass es nur eine Flaute war! Und das das so anhält.
      Ich drück die Daumen, dass du es lesen wirst und vor allem bin ich auf deine Rezension gespannt.
      Danke dir. Dir auch einen schönen Lesemonat März.

  • Hi Steffi,

    von George Orwell habe ich noch ie etwas gelesen, habe es aber schon ewig vor… Jetzt sind “Farm der Tiere” und “1984” in so vielen hübschen Neuauflagen erschienen, dass ich mich nicht entscheiden kann, welche ich kaufe. XD
    “König und Meister” hat ein cooles Cover, ich bin auf deine Meinung gespannt! :)

    Liebe Grüße
    Alica

    • Hey Alica,
      schau dir mal die Preise hat. Da kann man sich eigentlich direkt beide Bücher leisten. :D
      Die Rezension zu “König und Meister” erscheint bald. :)

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Ich freue mich riesig über deinen Kommentar. ♡ Und ich versuche so schnell wie möglich - hier im Blog - darauf zu antworten.

Bitte beachte: Beim Abschicken deines Kommentares akzeptierst du, dass deine Daten auf angeltearz-liest.de gespeichert und verarbeitet werden. Detaillierte Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.