Mein Wochenrückblick, Kapitel 54

Wochenrückblick 35 KW 2019
Mein Wochenrückblick basiert auf die Leselaunen von der lieben Nicci von trallafittibooks.

Da ist meine Urlaubswoche auch schon wieder vorbei. Ich freue mich aber schon wieder sehr auf meinen Alltag. Auch wenn ich jetzt schon weiß, dass die Woche wieder ätzend wird. Naja, egal. Erst mal was diese Woche so war.

Gelesene und geliebte Bücher

Currently Reading

Aktuell lese ich “Der Klang des Mondes” von Avery Fabiano. Das Buch gefällt mir bisher ganz gut. Allerdings ist der Plot mir zu bekannt und zu oft durchgekaut. Ich hoffe da passiert noch was, was mich umdenken lässt.

“Die dreizehnjährige, witzig-sarkastische und doch verletzliche Matisse lebt mit ihrer unkonventionellen Tante am Rande von Los Angeles, wo nicht viele Träume wahr werden und man Engel vergeblich sucht.
Als ihre Tante bei einem rätselhaften Unfall ums Leben kommt und ihr totgeglaubter Vater sie aus dem Krankenhaus abholt, ist das nicht nur der Beginn einer Reise quer durch Amerika, denn ihr Vater lebt praktisch auf der Flucht. Während die Schatten der Vergangenheit ihn einzuholen drohen, sucht Matisse nach der Zukunft: Hat ihr Vater sie und eine zweite Chance verdient?”
~ Klappentext

Ausgelesen und rezensiert

“Blutkrone” von Christopher B. Husberg habe ich gelesen und rezensiert. Leider konnte mich der 3. Band dieser Reihe noch so ganz von sich überzeugen.
Dafür hat mich das neuste Buch von Max Bentow, also “Rotkäppchens Traum”, komplett überzeugt. Die Rezension wird morgen online gehen.

Neuzugänge

Bei mir kamen diese Woche so viele Bücher an… 4 Rezensionsexemplare und dann endlich “Die Einsame im Meer”, was ich schon vor einiger Zeit vorbestellt hatte.

Neuzugänge August 2019

Die magische Pforte der Anderwelt

“Die magische Pforte der Anderwelt” von Sandra Regnier (Pan-Spin-off – Band 1)

“Die unterirdischen Gassen Edinburghs sind für die 16-jährige Allison nichts weiter als eine Touristenattraktion. Bis sie bei einer Führung mit ihrer Schulklasse aus Versehen eine mysteriöse Pforte öffnet und unsägliches Chaos anrichtet. Denn von nun an heftet Finn sich an ihre Fersen, der zwar verdammt gut aussieht, aber leider ziemlich arrogant ist und obendrein behauptet, ein Elfenwächter zu sein. Er verlangt von Allison, das Tor zur magischen Welt wieder zu schließen. Doch wie soll sie das anstellen, wenn sie noch nicht mal an die Existenz von Elfen glaubt?”
~ Klappentext

Midnight Feelings

“Midnight Feelings” von Alexandra Demmer-Bracke

“Was, wenn Du an einen Punkt gelangst, an dem Du Dich entscheiden musst, für dunkel oder hell?
Und was, wenn Du aber gar nicht weißt, welcher Weg der gute oder schlechte ist?”
~ Klappentext

De:Sign

“De:Sign – Der Chaosfaktor” von Dominik A. Meier

“Welteningenieur Sam ist genervt. Anstatt maßgeschneiderte Welten zu erschaffen, muss er sich mit den Mühlen der Bürokratie herumschlagen. Sein Job ist eine Sackgasse, seine Kollegin Yvonne ein Biest und von seinem alten Ruhm ist auch nicht mehr viel übrig. Erst als ihn der Direktor in die neu gegründete Abteilung De:Sign versetzt, in der er die Fehler seiner Kollegen ausbügeln soll, tun sich neue Chancen auf. Gleichzeitig versuchen die drei ungleichen Schwestern Janette, Cora und Amy, in die Fußstapfen ihres Vaters zu treten und Superschurkinnen zu werden. Als nun auch noch der Chaosfaktor und das geheimnisvolle Pflanzenwesen Bum-Bum ins Spiel kommen, stehen bald nur noch Inkompetenz und Selbstüberschätzung zwischen dem Universum und seiner völligen Vernichtung.”
~ Klappentext

Der letzte Magier von Manhattan

“Der letzte Magier von Manhattan” von Lisa Maxwell (Band 1)

“Seit Jahrhunderten herrscht Krieg zwischen zwei Fraktionen von Magiern: Während die einen sich dem mächtigen Orden Ortus Aurea angeschlossen haben, fristen die anderen ein Schatten-Dasein im Untergrund. Zu ihnen gehört die junge Diebin Esta, die von ihrem Mentor ins New York des Jahres 1901 geschickt wird, um ein Buch zu stehlen, das als Waffe gegen den Orden dienen soll. Esta schließt sich einer Gang von Magiern an, die wie sie den Orden bekämpfen. Sie gewinnt deren Vertrauen und mehr – und weiß doch, dass sie jeden in der Vergangenheit betrügen muss, wenn sie die Zukunft retten will.
Eine junge Diebin, das New York der Gangs und Gaslaternen und ein uralter Krieg der Magier.”
~ Klappentext

Die Einsame im Meer

“Die Einsame im Meer: Das Märchen von der Meerjungfrau Arielle” von Disneys Villains (Band 3)

“Die Geschichte der Meereskönigstochter Arielle ist ein großes Märchen der Weltliteratur. Es geht darin um das Verlieren, Wiederfinden und Aufbegehren. Immer will Arielle mehr, als ihre Welt ihr bieten kann, und ihr Vater verlangt, dass sie innerhalb der Grenzen seiner Welt bleibt. Ihre Rebellion kostet die kleine Meerjungfrau ihre Stimme und fast ihre Seele. Aber die Kraft des Guten überwiegt, und Ariel taucht stolz und unverändert auf.”
~ Klappentext

Das Leben gelebt

Wie schon oben geschrieben, hatte ich diese Woche Urlaub. Der Urlaub war recht spontan, weil mein Mann und ich noch so viel Urlaub in diesem Jahr über hatten.
Viel Shoppen waren wir. Oder eher gesagt in Möbelhäusern unterwegs, weil wir eine neue Sitzecke für unsere Küche haben wollten. Letztendlich haben wir aber eine kuschelige Ecke online gefunden. Aber es war ganz nett einfach mal durch die Möbelhäuser zu bummeln.

Tierpark Eekholt

Tierpark Eekholt

Am Montag waren wir dann in dem Wildpark Eekholt, der nicht weit von uns weg ist. Ich mag den Wildpark sehr. Er ist so toll angelegt und die Tiere fühlen sich da echt wohl. Da wir ja nun mitten in der Woche da waren, auf einem Montag, war es auch entsprechend leer. So konnten wir ganz in Ruhe die Tiere beobachten. Und auch mal ganz in Ruhe die Ziegen kraulen. Es war so schön!

Hundekekse

Und dann, ganz spontan, war ich am Donnerstag früh als Notfall mit meiner Omahündin beim Tierarzt. Am Dienstag hatte sie schon viel gespuckt, Mittwoch ging es wieder einigermaßen und Donnerstag war dann ganz vorbei. Es ging ihr so schlecht. Dass sie nicht essen wollte, hatte ich zum Teil auch auf die Hitze geschoben.
Der Doc stellte dann fest, dass sie eine üble Verstopfung hatte. Die arme Maus! Nachdem der Mist raus war, ging es ihr schlagartig besser. Erst dachten wir, dass sie etwas falsches gegessen hatte, aber nachdem es ihr Freitag nach einem Leckerlie wieder schlechter ging… Samstag haben wir dann die Reizleine gezogen und haben uns mal ordentlich beraten lassen. Aktuell gibt es Schonkost, damit Magen und Darm sich beruhigen. Und dann gibts es nur noch Seniorenfutter, wo wir jetzt auch auf die Inhaltsstoffe achten. Unsere zweite Hündin ist auch schon 10, also kann sie direkt mit umgestellt werden. Auch alle Leckerlies wurden entsorgt bzw. schon an unserem Tierheim vor Ort gespendet. Die Hunde werden ab jetzt keine Leckerlies mehr sehen.
Dafür habe ich schon die erste Ladung Hundekekse gebacken, denn ganz ohne geht halt nicht. Die Kekse sind aus Dinkelmehl, getrocknete Kräuter, etwas Olivenöl und Wasser. Und die Hunde lieben sie! Und noch wichtiger: Omahund verträgt sie.
Was tut man nicht alles für die Hunde!?

Geschaut und gespielt

Bei “Chicago PD” haben wir die 1. Staffel beendet und schauen jetzt die 2. Staffel. Die ist komischerweise nicht mehr ab 18… Wurde wohl entschärft.
Und dann habe ich noch die neuste Folge von “Seattle Firefighters” geschaut.
Ich habe seit langem auch mal wieder einen Film geschaut und zwar “Mortal Engines: Krieg der Städte”. Ich habe schon so viel von den Büchern gehört. Der Film hat mir wirklich gut gefallen! Jetzt möchte ich unbedingt die Buchreihe anfangen.

Zum Spielen bin ich gar nicht gekommen. Außer am Handy bei Harry Potter. Wo wir schon mal viel unterwegs waren, habe ich es genutzt.

In meinem Blog gebloggt

Beim Top Ten Thursday ging es diese Woche um Autoren, die man mal gerne treffen würde. Ich habe mir überlegt, was man mit gebrauchten Büchern machen könnte.

Beim SEO komme ich langsam vorwärts. Ich habe noch einige Einstellungen gemacht und weiter Artikel, Kategorien und Tags bearbeitet. Nimmt irgendwie kein Ende.
Außerdem wachsen meine Entwürfe schon wieder ordentlich. Ich habe schon wieder jede Menge Beitragsideen… :D

Und wie war deine Woche?

Signatur Buchblog angeltearz liest

Quellenangabe: Klappentext und Cover stammen vom Autor / Verlag.

Diesen Beitrag teilen oder liken
Loading Likes...

7 Kommentare bei “Mein Wochenrückblick, Kapitel 54

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



* Beim Abschicken deines Kommentares akzeptierst du, dass deine Daten auf angeltearz-liest.de gespeichert und verarbeitet werden. Detaillierte Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.