Kurzrezension zu Sayuri von Carina Bargmann

Sayuri von Carina Bargmann

“Eine alte Prophezeiung zwingt Sayuri und Marje, in die Wüste zu fliehen. Das Wasser des Flusses Shanu droht zu versiegen und der Stadt den Tod zu bringen. Als sie dem Neffen des verhassten Herrschers begegnen, nimmt ihr Leben eine unvorhergesehene Wendung. Denn Kiyoshi ist auf der Suche nach der Auserwählten, von deren magischer Gabe das ganze Schicksal der Kaiserstadt abhängt.”
~ Klappentext

Meine Meinung

Dieses Buch steht schon so lange in meinem Bücherregal. Eigentlich schon so lange, wie es alt ist. 2010 ist es erschienen und damals habe ich es auch direkt gelesen.

Das ganze Thema war damals schon so spannend, wie es heute auch wieder ist. Wasser, welches Lebenswichtig ist, droht zu versiegen. Ein paar Kids machen sich auf, um das zu verhindern.
Dann noch gemixt mit Fantasy. Wie gesagt, fand ich damals schon sehr genial.

“”Das ist das Ende”, stellte der Mann mich schwacher Stimme fest.”
~ Buchbeginn

Ich weiß auch noch, dass ich es wirklich gerne gelesen habe. Ich war ganz erstaut, dass die Autorin “damals” – naja, es sind ja mittlerweile auch schon 9 Jahre vergangen – noch recht jung war und dann so ein Buch geschrieben hat. Da das Buch eben die ganze Zeit bei mir ist und ich es auch nicht hergeben mag, spricht ja schon für das Buch.

Dieses Buch ist ein Einzelband, was in der Fantasywelt nicht so häufig vorkommt. Das war damals wie auch heute echt erfrischend zu sehen.
Von meiner Seite gibt es auch heute noch eine Leseempfehlung für das Buch.

Das Cover

Dieses Cover ist eines meiner absoluten Lieblingscover. Also der Schutzumschlag. Er glitzert auch etwas.

Rezension Sayuri von Carina Bargmann

Rezension Sayuri von Carina Bargmann

WerbungZum Buch
“Sayuri” von Carina Bargmann
Fantasy, Jugendbuch
Arena Verlag | erschienen im Januar 2010
520 Seiten | Hardcover | ISBN 9783401064468
Quellenangabe: Klappentext und Buchcover stammen vom Verlag.

Weitere Blogger-Meinungen zu dem Buch
Bella’s Wonderworld | Zwischen den Seiten | Lesemomente

Signatur angeltearz liest

Diesen Beitrag teilen oder liken
Loading Likes...

6 Kommentare bei “Kurzrezension zu Sayuri von Carina Bargmann

  • Liebe Steffi,

    ich habe das Buch damals auch kurz nach dem Erscheinungstermin gelesen und es steht bei mir auch immer noch im Regal. Ich kann deiner Rezension nur zustimmen – die Geschichte ist wirklich außergewöhnlich für eine (damals) so junge Autorin.

    Vielen Dank fürs Verlinken :) und hab einen tollen Mittwoch!

    Herzliche Grüße
    Bella

    • Hey Bella,
      es ist wirklich schade, dass die Autorin nicht so richtig weiter gemacht hat. Ich glaube, sie hätte noch sehr tolle Bücher erschaffen können.

  • Hallo liebe Steffi,

    dieses Buch hat eine ganze Zeit lang auf meiner Wunschliste gestanden, als ich so 11-14 war. Ich muss zugeben, mittlerweile spricht es mich nicht mehr sonderlich an, aber es freut mich, dass es dir immer noch gefällt. :)

    Liebe Grüße
    Dana

  • Huhu,

    ich finde es immer wieder toll wenn nicht nur super Aktuelle Bücher ihren Weg in eine Rezi finden, sondern auch so alte Schätze. Der Klappentext hat mich jedenfalls erstmal total angesprochen und ich mag diesen östlichen Hauch sehr. Beim stöbern nach der Leseprobe bin ich auf das Taschenbuchcover gestoßen. Ich bin ehrlich, hätte ich es mit dem im Buchhandel gesehen, wäre ich weitergegangen XD. So bekommt es einen Blick mehr ^^

    Tintengrüße von der Ruby

    • Hey Ruby,
      das mag ich auch total gerne. Deswegen möchte ich unbedingt auch noch ein paar Bücher vorstellen. :)
      Das Taschenbuchcover kenne ich noch gar nicht. Ich gehe mal stöbern. :D

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



* Beim Abschicken deines Kommentares akzeptierst du, dass deine Daten auf angeltearz-liest.de gespeichert und verarbeitet werden. Detaillierte Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.