Interview | Im Gespräch mit Christiane Landgraf

Interview | Im Gespräch mit Christiane Landgraf

4. Januar 2018 4 Von Steffi

Hinter jeden Buch steckt ein Autor oder eine Autorin, der bzw. die einfach viel zu wenig Beachtung bekommt. Mit meinen kleinen Interviews möchte ich zeigen, dass auch hinter den geschriebenen Worten jemand steckt.

Christiane Landgraf ist eine großartige Autorin, die ich auch schon persönlich kennen lernen durfte. Ich freue mich wahnsinnig darüber, dass sie meine 5 Fragen beantwortet hat.




© Christiane Landgraf

1. Wer bist du? Stell dich vor!
Ich stürze mich mit offenen Armen ins Leben, ich liebe es zu lesen, zu lachen und zu tanzen, ich klettere, reise und fahre begeistert Achterbahn – für mich der schönste Adrenalin-Kick! Das beste Symbol auch dafür, dass nach jeder Talfahrt immer wieder Airtime und Aufwärtstrend anstehen. Aus Erlebnissen, Emotionen und Beziehungen entstehen in meinem Kopf Charaktere und Bilder, die ich schlussendlich zu Geschichten für meine Leser verwandle. Hierbei habe ich mir mit romantischen Fernweh-Thrillern, die ggf., so wie Social Rating, einen gesellschaftskritischen oder technologischen Aspekt/aktuellen Aufhänger mitbringen können, meine eigene Nische geschaffen.

2. Seit wann schreibst du? Gab es ein ausschlaggebendes Erlebnis, das dich zum Schreiben hat?
Definiere Schreiben ;-) Ich schreibe schon immer gerne … Vom Schulaufsatz bis hin zur beruflichen Pressearbeit in verschiedensten Unternehmen und Branchen war das Schreiben immer ein wichtiger Teil meines Lebens. Es war der logische und natürliche nächste Schritt, auch einmal frei und kreativ schreiben zu wollen; die Geschichten in meinem Kopf auf Papier bannen und teilen zu wollen. Das erste fertige Manuskript, skurrile Erlebnisse aus 5 Jahren Marketing Berufspraxis in Kurzgeschichten, liegt seit 2012 in der Schublade. Da ich weiterhin in artverwandten Berufsfeldern arbeite, habe ich das aber mehr für mich selbst als Erinnerungen zusammengeschrieben, denn zur Veröffentlichung. 2014, nach meinem Aufenthalt als Wedding Coordinator auf Mauritius, wurde dann das zweite fertig. Aber auch dieses Manuskript teilt aus ähnlichen Gründen wie das erste dessen Schubladendasein. Anfang 2015 hat eine Diskussion im Freundeskreis rund um die ethischen Fragen autonomen Fahrens und eventueller, unvermeidbarer Unfallsituationen, dann schließlich den Anstoß gegeben Social Rating zu schreiben. Mein erstes veröffentlichtes Buch!

3. Liest du selber gerne Bücher und welches Genre? Hättest du vielleicht einen ulitimativen Buchtipp?
Ich lese vorwiegend zwei Arten von Büchern: Auswandererliebesromane aus der Kolonialzeit. Hier ist mein absolutes Lieblingsbuch „Die Insel der tausend Quellen“ von Sarah Lark. Ansonsten liebe ich Thriller aller Art, vom Psychothriller über den klassischen Krimi bis hin zu Pharma Thrillern und Thrillern rund um Spionage und Wirtschaftsethik im allgemeinen oder Thriller mit andersweitig gesellschaftskritischem Ansatz. Ihr seht, was ich gerne lese und schreibe harmoniert sehr. Meine absoluten Lieblinge in diesem Bereich sind: Sebastian Fitzek – „Passagier 23“, Marc Elsberg – „Black Out“, Ken Follet – der dritte Zwilling und „Keiner wird dich vermissen“ von Uwe K. Alexi sowie „Der Schwarm“ von Frank Schätzing. Meine aktuelle große Liebe unter den Büchern ist das, leider noch nicht auf Deutsch erschienene, Werk „The Marriage Pact“ von Michelle Richmond. Wenn das dann endlich auch auf Deutsch raus kommt, geplant ist es offensichtlich, dann wäre das mein ultimativer Buchtipp für euch. Naja und dann bin ich natürlich auch immer sehr aufgeschlossen für ganz neue, ganz andere Arten von Geschichten. Will ich mich gut amüsieren, dann greife ich zu Brina Steins Wellengeflüster-Reihe. Will ich im Bereich Mystik und Fantasy/Romantasy eintauchen, dann ist es ganz klar die Seelenwanderungstetralogie „Wie der Wind …“ von Nina Leisten, die mich zuletzt sehr begeistert hat!

4. Gibt unter deinen eigenen Büchern ein Buch, das du am Liebsten magst? Warum?
Naja, sind ja erst zwei veröffentlicht worden, Social Rating und Social Hideaway und die gehören auch noch zusammen, da tue ich mir jetzt schwer mit einem Favoriten. Nun in Social Hideaway, geht es natürlich auch viel um den Ort an dem es spielt, um Vanuatu. Die Destination hat mein Herz berührt. Die Menschen, die Natur, die Farben, die Lebensweise … Ich habe mich dort, im Sommer 2017, gefühlt wie Alice im Wunderland. Wenn ich also einen Favoriten wählen müsste, wäre es vielleicht Social Hideaway.

5. Hast du eine Website und bist du im Social Media unterwegs? Und wie kann man dir folgen?
Hier: http://www.christiane-landgraf.de/ geht’s zu meiner Website, da erfahrt ihr immer meine aktuellen Termine für Lesungen etc.

Hier: https://www.facebook.com/AutorinChristianeLandgraf/ könnt ihr meiner Facebook Autorenseite folgen, hier pflege ich rege Interaktion mit meinen Fans und es gibt auch immer wieder Gewinnspiele

Hier: https://www.instagram.com/christianelandgraf/ geht’s zu meine Instagram Account, wo euch Bilder von meinen Reisen, meinen Katzen und meinem Autorenleben erwarten

Last but not least gibt es dann noch meinen YouTube Channel: https://www.youtube.com/channel/UC4SNCuaQ8ko3oozhsN8tmzA Hier gibt es auch Kurzfilme rund um meine eigenen Werke, beispielsweise eben den Trailer zu Social Rating. Aber vor allem gibt es hier Rezensionen zu Büchern anderer Autoren, die mir am Herzen liegen.


Social Rating von Christiane Landgraf

“Der geniale Informatiker Jeff realisiert den Traum vom selbstfahrenden Auto in Serienreife. Bleibt nur noch die Frage, wie man der künstlichen Intelligenz Moral beibringt. Denn trotz aller Technik gibt es – vor allem in der Übergangsphase, in der sich selbstfahrende und konventionelle Autos die Straßen teilen – unvermeidbare Unfälle.
Sofern es mehrere mögliche Unfallhergänge gibt, sollen die selbstfahrenden Autos von Jeff so programmiert werden, dass der jeweils ‚bestmögliche’ Verlauf gewählt wird. Aber was ist der bestmögliche Verlauf, wenn letztendlich die Entscheidung ansteht, welcher der Unfallbeteiligten den größeren Schaden davon tragen soll? Wer läuft Gefahr, getötet zu werden – wer darf überleben?”
~ Klappentext / Rezension

Vielen Dank, liebe Christiane, dass du dir Zeit genommen hast meine Fragen zu beantworten.


Quellenangabe: Klappentext und Buchcover stammen vom Autor.

Loading Likes...